Intelligente Verwaltungs-App Die conichi-App spart Gästen und Hotels Zeit

Mit conichi können bereits vor der Anreise eines Gastes dessen Wünsche an das Hotel übermittelt werden. Außerdem lassen sich damit Smartphones als Zimmerschlüssel freischalten und Onlinezahlungen vornehmen. Dadurch entfallen Wartezeiten an der Rezeption und umständliche Buchungsprozesse. Vor allem für Vielreisende lohnt sich ein virtuelles Gastprofil mit voreingestellten (Sonder-)Wünschen und hinterlegten Kontodaten. Auch Hotels und Arbeitgeber können von den Funktionen von conichi profitieren. Wir erklären warum.

conichi App von der Hotel Beacons GmbH

conichi im Kurzüberblick

Erfunden wurde conichi 2014 von Maximilian Waldmann und Frederic Haitz. Sie gründeten auch die dahinterstehende Firma, die Hotel Beacons GmbH. Ihre Vision: Mit conichi sollen sich Hotels bestmöglich auf ihre Gäste einstellen können. Dafür bietet conichi  den Hotels die Option, Gewohnheiten Geschäftsreisender und individuelle Wunschlisten der Gäste abzurufen sowie lokalorientierte Firmentarife und Angebote zu managen. Aufgrund der Kooperation des conichi-Anbieters mit Hotel-Solutions-Provider HRS nutzen bereits mehr als 300 Smarthotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz und China conichi. In naher Zukunft sollen weitere Hotels in Frankreich und den USA folgen.

conichi liefert alle wichtigen Informationen im Überblick

conichi spart Hotels Zeit und erhöht den Umsatz

Bereits vor der Anreise senden die Gäste dem Hotel einen digitalen Meldeschein und weitere Informationen zu. Das Gastprofil kann bei späteren Buchungen erneut genutzt werden und verkürzt damit den bürokratischen Aufwand. Sobald ein neuer Gast anreist, erkennt der conichi-Sensor ihn an der Rezeption anhand seines Smartphones und ordnet ihn ein. Das Hotelpersonal hat sofort Zugriff auf alle wichtigen Daten und kann die Buchung schneller bearbeiten.

Gäste können zum Beispiel über conichi die Minibar bezahlen

In Zukunft wird conichi mit noch mehr führenden Hotel-Property-Management-Systemen verknüpft werden. Es eignet sich daher sowohl für große Hotelketten als auch für kleine Individualhotels. Dank der mobilen Zahlfunktion profitieren die Hotels gleich doppelt. Einerseits weil sie dadurch einen geringeren Organisationsaufwand haben und andererseits, weil sie durch gezielte Push-Nachrichten über conichi individuelle Zusatzangebote und -verkäufe generieren können.

conichi reduziert umständliche Arbeitsprozesse in Unternehmen

Für Unternehmen, deren Mitarbeiter häufig auf Geschäftsreisen sind, lohnt sich die Buchung eines Smarthotels ebenfalls. Denn laut conichi entstehen 34 Prozent der Reiseausgaben durch arbeitsintensive Buchungs- und Reisevorbereitungsprozesse im Unternehmen. Mit einem digital hinterlegten Gastprofil können Mitarbeiter dagegen in allen angeschlossenen Smarthotels schneller einchecken, per App bezahlen und digitale Rechnungen erhalten. Und falls es auf dem Rückweg mal schnell gehen muss, können sie ihre Rechnung sogar dann noch bezahlen, wenn sie schon im Taxi Richtung Flughafen sitzen.

Ein Sensor erkennt die Gäste anhand ihres Smartphones

Markteinschätzung: Smarte Systeme als Wirtschaftsfaktor?

Unter vernetzten Hotels kann man sich vielleicht nichts Konkretes vorstellen, sie haben aber entscheidende Vorteile. Nicht nur, dass der Verwaltungsaufwand für das Hotels selbst verringert wird, auch die Gäste erhalten über die kostenlose HRS App, in der alle conichi-Funktionen integriert sind, schneller ihre gebuchten Leistungen. Zusätzlich können Hoteliers durch die online hinterlegten Daten die Gewohnheiten ihrer Gäste näher kennen lernen und ihre Angebote dementsprechend anpassen. Darüber hinaus sparen smarte Management-Systeme Energie und erhöhen die Sicherheit.

Eine große Auswahl an Reisezubehör und praktischen Gadgets für unterwegs finden Sie übrigens  hier.

Weitere Informationen finden Sie auf der  Website  des Unternehmens.

 

Lesetipps zum Thema

better.hotel - Intelligente Heizungssteuerung für Hotels
Vivint Smart Lock - eine wichtige Kooperation für Airbnb
Reisen wie James Bond mit Bluesmart Black Edition
Alle News und Trends zum Thema Smart Home im Überblick

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.