Smart-Home-App im Relaunch Smart Home Solution Gideon verhindert Appchaos

Alfred, die Sicherheits-App fürs vernetzte Zuhause, hat einen neuen Namen und wurde komplett umgemodelt: Nun hilft Gideon Smart-Home-Besitzern dabei, smarte Komponenten verschiedenster Hersteller vom Handy aus zu verwalten. Die App soll nicht nur das Wirrwarr gerätespezifischer Apps auflösen, sondern von überall aus Einblick und Eingriff in den hauseigenen Energieverbrauch erlauben.

Gideon Smart Home App

Eine App für alle Geräte

Beschränkte sich Vorgänger Alfred lediglich auf den Sicherheitsaspekt des Smart Homes, hat sich die überholte Version eindeutig breiter aufgestellt. Die Gideon'sche Mission ist es ganz unbescheiden, auf anwenderfreundliche Art den Alltag zu erleichtern und die Welt grüner zu machen. Statt über eine Vielzahl gerätespezifischer Apps werden mit Gideon alle kompatiblen Smart-Home-Komponenten bedient - bis jetzt einige Geräte 18 verschiedener Hersteller sowie jede IP-Kamera. Es ist keine zusätzliche Hardware wie im Fall von Apples HomeKit nötig, nach Downloaden der App sind die Endgeräte in wenigen Schritten konfiguriert und steuerbar. Nicht nur verschiedene Komponenten sondern gleich mehrere Häuser oder Wohnungen lassen sich mit der App verbinden. Außerdem kann Familienmitgliedern und Gästen Zugriff auf die Steuerung der Geräte gewährt werden.

Welche Smart-Home-Systeme unterstützt Gideon?

Das Team rund um Gideon arbeitet stetig an neuen Partnerschaften, bislang sind folgende Kompatibilitäten vorhanden: Nest, LIFX, Philips Hue, Honeywell, SONOS, Netatmo, Musaic, Motorola, Wifiplug, Belkin Wemo, Myfox, General Electric, Insteon, Lockstate, Flic, Smarter, Fibaro, Wink. Zudem lassen sich herstellerunabhängig sämtliche IP-Kameras mit Gideon verwalten.

Sicherheit, Licht und Entertainment in einer App vereint

Die Liste der Hersteller durchzieht dabei verschiedenste Smart Home Bereiche. Mit LIFX und Philips Hue lässt sich die heimische Beleuchtung der Stimmung und dem Tagesablauf anpassen. Die Sensoren von Fibaro, jegliche IP-Kameras, die Lockstate Remote Locks und das MyFox Sicherheitssystem sorgen für Entspannung, speziell im Urlaub. Und mit Musaic oder SONOS kann auch der Alltagssoundtrack über Gideon gesteuert werden. Insgesamt ist das zwar noch eine überschaubare Liste an Smart-Home-Herstellern, trotzdem erlaubt Gideon bereits jetzt das Zusammenspiel vieler wichtiger Smart Home Geräte.

Gideon App Lichtszenarien steuern

Gideon begleitet den Alltag im Hintergrund

Wie es sich für eine Smart-Home-App gehört, lassen sich mit Gideon individuelle Szenarien programmieren – beim Verlassen des Hauses wird das Lockstate-Schloss geschlossen, alle Lampen ausgeschaltet und das Nest-Thermostat runtergefahren. Beim Aufstehen wiederum ermöglichen Philips Hue-Lampen den Genuss eines virtuellen Sonnenaufgangs, der mit einem Gute-Laune-Song von Musaic endet. Per Knopfdruck ist einerseits die Steuerung und Überwachung der Geräte, aber auch Einsicht in den eigenen Stromverbrauch möglich. Gideon ist außerdem lernfähig: Smarte Algorithmen lernen den Anwender kennen und passen sich ihm nach und nach an. Regelmäßig wiederholte Befehle werden für Gideon zur Gewohnheit.

Der Stromverbrauch bleibt mit Gideon immer im Blick

Gideon erlaubt mit wenigen Klicks Einblick in den Stromverbrauch der verschiedenen Smart-Home-Geräte. Es wird ersichtlich, wann und wie welche Geräte genutzt werden und wie diese optimal genutzt werden können. Außerdem vergleicht die App den Stromtarif mit dem anderer Energieversorger. Die Analyse des eigenen Stromverbrauchs wird dann übersichtlich in Grafiken und Statistiken dargestellt, auf die von überall aus zugegriffen werden kann. Mit der Zeit können die Geräte des Smart Homes dann optimal eingestellt werden, was den Stromverbrauch nach Entwickler-Angaben um bis zu 30% senken kann.

Smart Home Szenarien per App verwalten

Fazit: Ein gutes All-in-One-Konzept mit ausbaufähigem Herstellerpool

Das Gideon-Konzept ist durchaus ausgereift und birgt viele Vorteile, beispielsweise die einfache Steuerung von Geräten und die Kontrolle über den Stromverbrauch. Besonders beeindruckend ist die Liste kompatibler Hersteller allerdings noch nicht – hier besteht Verbesserungspotenzial. Ein Plus ist hingegen, dass für die Anwendung von Gideon nur der Download der App nötig ist.

Preis & Verfügbarkeit

Die Gideon-App ist seit Juni 2016 kostenlos und weltweit für iOS und Android verfügbar.

Lesetipps zum Thema Smart Home Steuerung

Steuerung Ihres SmartHomes zu kompliziert? Sense hilft!
Das Smart Home mit den Gedanken steuern
Smart Home Apps - sind sie wirklich untentbehrlich?

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Das Bosch Smart Home Raumklima Paket mit 2 Heizkörper-Thermostate und 1 Tür-/Fensterkontakt
Sparen bei Restposten
Rausverkauf bei Amazon

Sonderangebote für Elektronik & Foto Produkte bei Amazon: Sparen Sie bei aktuellen Schnäppchen aus dem Schlussverkauf.

Zu den Angeboten
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.