forsa-Umfrage 58 Prozent erhoffen sich von smarter Technik mehr Sicherheit

Im Rahmen einer forsa-Umfrage im Auftrag der CosmosDirekt Versicherung wurden 1000 Deutsche über 18 Jahren zum Thema "Smartes Wohnen" befragt. 58 Prozent von ihnen sagten aus, die Nutzung smarter Technologie würde ihr Sicherheitsgefühl erhöhen.

Smarte Kameras, intelligente Überwachungssensoren und Systeme sorgen für Sicherheit

Persönlicher Wachdienst dank smarter Technologie

Es ist der Alptraum vieler Bürger nach Hause zu kommen und eine aufgebrochene Wohnungstür vorzufinden: Kaputte Türen und Schlösser, durchwühlte Schränke und nicht zuletzt Diebstahl und Beschädigung persönlicher Gegenstände haben oft traumatische Auswirkungen. Wer einmal zum Einbruchsopfer wurde, braucht oft lange, um sich wieder sicher fühlen zu können. Kein Wunder also, dass Sicherheitslösungen für Privathäuser und -wohnungen im Trend liegen. Immer mehr Deutsche setzen auf smarte Technik, um ihre eigenen vier Wände auch von unterwegs im Blick zu haben. Praktischerweise lassen sich die smarten Sicherheitskomponenten der meisten Hersteller gut untereinander vernetzen. So kann zum Beispiel ein smarter Bewegungssensor erkennen, ob ein unbefugter Eindringling oder nur Nachbars Katze an ihm vorbeigeht. Bei ungewöhnlichen Ereignissen sendet der Sensor dann eine Warnung an das gesamte Smart Home System. Es kann anschließend zum Beispiel bestimmte Lampen, eine Sirene oder eine Überwachungskamera aktivieren und den Wohnungsbesitzer per Push-Nachricht informieren. Dieser hat die Möglichkeit, über sein Smartphone und eine mit dem System vernetzte Sicherheitskamera ein Live-Video der Umgebung anzusehen.

Das Studienergebnis im Überblick

Von den tausend befragten Erwachsenen sagten 61% der Männer und 55% der Frauen aus, dass sie sich von smarten Systemen mehr Sicherheit erhoffen. Bei den 18- bis 29-Jährigen Umfrageteilnehmern waren sogar 64% davon überzeugt. Die 30- bis 44-Jährigen und die 44- bis 59-Jährigen waren ebenfalls mit 57% beziehungsweise 59% größtenteils der Ansicht, dass sich der Kauf eines smarten Sicherheitssystems durchaus lohnt. Selbst bei den über 60-Jährigen konnten sich mehr als die Hälfte (immerhin 54%) mehr Sicherheit durch smarte Technologien vorstellen.

Lesetipps zum Thema Sicherheit für Zuhause

5 Gründe eine Überwachungskamera zu installieren
homefort | Umfassender Einbruchschutz per Leistungspaket-Flatrate
Ring Doorbell - Die Video-Türklingel für das Smart Home
Smart Lock AMADAS | Ohne Schlüssel, dafür umso sichererMit Sensoren von Blaupunkt sehen Einbrecher schwarz
So bleibt Ihr Smart-TV sicher

Alle Smart Home News und Trends im Überblick

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. 

verwandte Themen
Amazon Music Unlimited kostenlos testen
50 Millionen Songs in Top-Qualität
Angebotspreis sichern!

Unser Favorit in Sachen Musikstreaming:

Amazon Music Unlimited mit über 50 Mio. Songs in Top-Qualität. 

Lass dich inspirieren von Playlists für jede Stimmung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

4 Monate streamen für 0,99€‎