Auto finden mit GPS-Tracker – Modelle von Autoskope bis PAJ GPS-Tracker fürs Auto im Test Check – welcher ist der beste?

Es gibt eine Frage, die sich so gut wie jeder Autofahrer schon einmal gestellt hat: „Wo ist mein Auto?“ Mit einem GPS-Tracker wird die Ortung des Autos spielend einfach. Doch die Modellvielfalt unter den Peilsendern ist groß. In unserem GPS-Tracker Test Check fürs Auto empfehlen wir Modelle von Autoskope, Thitronik, Incutex und PAJ und verraten, welche Folgekosten zu erwarten sind.

Auto weg? Mit einem GPS-Tracker wie dem PAJ GPS Allround Finder lassen sich vermisste Fahrzeugen wiederfinden

GPS-Tracker fürs Auto – das Wichtigste in Kürze

  • Funktionsweise: So gut wie alle GPS-Tracker fürs Auto arbeiten mit SIM-Karten. Um den Aufenthaltsort zu erfahren, müssen Nutzer den Tracker anrufen und erhalten dann eine SMS mit den Ortungs-Koordinaten.
  • GPS-Tracking-Apps und -Web-Portale: Neben der reinen SMS-Information können Nutzer via Web-Portal oder Smartphone App Kartenfunktionen und andere Infos abrufen. Für diesen Service fallen jedoch unter Umständen Zusatzkosten an.
  • Handynetz: GPS-Tracker arbeiten meistens mit GSM-Funkfrequenzen im 2G-Netz. In manchen Ländern ist dieses Netz nicht mehr in Betrieb. Wer oft im Ausland unterwegs ist, sollte zu einem Gerät mit 4G greifen, das LTE nutzt.

Die besten GPS-Tracker fürs Auto im Test-Check und Vergleich

Vier Modelle haben es in unseren Test-Check geschafft. Die Preisspanne der Geräte reicht dabei von zirka 45 bis 360 Euro. (Stand: 10/2021)

PAJ GPS Allrounder Finder – Redaktionsempfehlung mobiler GPS-Tracker fürs Auto

Der PAJ GPS Allrounder Finder wird mit SIM geliefert wird, was die Suche nach einem Tarifanbieter obsolet macht. Der PAJ Tracker ist ein Mobilgerät, das über einen starken Akku mit 5.000 mAh verfügt. Zudem bietet er eine komfortable Bedienung über App und Web-Portal an. Für Funkverbindung und Portal-Service fallen nach dem Kauf monatliche Folgekosten in Höhe von 5 Euro an. (Stand: 10/2021)

PAJ GPS Allround Finder
GPS Tracker im Komplettset mit bis zu 60 Tagen Akkulaufzeit, Echtzeit-Ortung und verschiedenen Alarmen.
GPS Tracker im Komplettset mit bis zu 60 Tagen Akkulaufzeit, Echtzeit-Ortung und verschiedenen Alarmen.
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

Incutex GPS-Tracker TK104 – Mobiles Mini-Tracking-Gerät für Sparer

Der Incutex GPS-Tracker TK104 ist das kleinste Gerät in unserem GPS-Tracker Test-Check. Der Peilsender lässt sich leicht im Auto verstecken, so dass er von Dieben nicht leicht zu entdecken ist. Nutzer müssen sich allerdings selbst um die SIM-Karte kümmern. Schwachpunkt ist die geringe Akkulaufzeit. Je nach gewähltem Handy-Tarif fallen nach dem Kauf Folgekosten für SMS und Telefondaten an. Für die Nutzung des Incutex Web-Portals fallen einmalige Kosten in Höhe ab 119 Euro an. (Stand: 10/2021)

Incutex GPS Tracker TK104
Kleiner und mobiler GPS-Tracker mit Akku, integriertem Erschütterungs-Sensor und SOS-Notfalltaste
Kleiner und mobiler GPS-Tracker mit Akku, integriertem Erschütterungs-Sensor und SOS-Notfalltaste
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

Autoskope V2 Starterset– Redaktionsempfehlung festverbauter GPS-Tracker

Das GPS-Tracker Autoskope V2 Starterset ist unsere Empfehlung für alle, die auf der Suche nach einer festverdrahteten Profi-Lösung sind. Autoskope bietet dabei viele durchdachte Funktionen, z. B. eine Notstromversorgung oder Geofencing-Funktionen. Das System unterstützt zudem 4G und 5G. Die SIM-Karte ist bereits im Gerät verbaut, nach dem Kauf fallen im ersten Jahr keine Folgekosten an, danach werden 3,99 Euro monatlich für die GSM-Nutzung fällig. Komfortable App- und Portal-Bedienung runden den sehr guten Gesamteindruck ab. (Stand: 10/2021)

Autoskope V2 Starterset inkl. SIM
GPS-Tracker fürs Auto mit integrierter SIM-Karte. Bedienung per Smartphone App oder Web-Portal
GPS-Tracker fürs Auto mit integrierter SIM-Karte. Bedienung per Smartphone App oder Web-Portal
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

Thitronik Pro-Finder – Empfehlung für Camper und Wohnmobile

Auf den ersten Blick bietet der Thitronik Pro-Finder nur eine Ortungsfunktion. Doch die Funktionspalette erweitert sich im System-Verbund mit der professionellen Thitronik Wohnmobil-Alarmanlage. Der GPS-Tracker wird fest im Fahrzeug verbaut und kann auch als Stand-alone-Gerät eingesetzt werden. Für Wohnwagenfahrer, die ihr Fahrzeug nicht nur orten, sondern später auch mit einem professionellen Alarmsystem ausstatten wollen, ist der Kauf des Thitronik Pro Finders eine Überlegung wert. Allerdings ist das System teuer.

Thitronik Pro-Finder Ortungssystem
Ortungslösung für Wohnmobile mit Alarmmeldungen per SMS und automatischem Geofencing.
Ortungslösung für Wohnmobile mit Alarmmeldungen per SMS und automatischem Geofencing.
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

GPS-Tracker fürs Auto im Vergleich – die technischen Daten

Wer den Tracker nur sporadisch benötig und mit Basisfunktionen zufrieden ist, ist beim Incutex GPS-Tracker TK104 gut aufgehoben. Mehr Funktionen und einfache Bedienung gibt es jedoch bereits mit dem PAJ GPS Allround Finder, unserer Empfehlung für mobile GPS-Tracker. Wer den Akkustand nicht ständig überprüfen mag, sollte den Kauf von Autoskope V2 überlegen. Das Gerät unterstützt 2G, 4G, 5G und WLAN und ist damit auch in vielen Ländern einsetzbar, die das 2G Funknetz abgeschaltet haben. Thitronik Pro-Finder eignet sich vor allem als System-Komponente für Wohnmobile.

Stand: 10/2021

Autoskope V2 Starterset

Thitronik Pro-Finder

Incutex GPS Tracker TK104

PAJ GPS Allround Finder

Installation

Fester Einbau

Fester Einbau

Mobilgerät

Mobilgerät

Routenverfolgung

ja

nein

nein

ja

Ortung (Standort)

ja

ja

ja

ja

Geofence-Funktion

ja

nein (nur in Verbindung mit Zusatzgerät)

ja

ja

Notstromversorgung

ja

k. A.

ja (Akkubetrieb)

ja (Akkubetrieb)

Erschütterungssensor

ja

nein

ja

ja

SOS-Taste

ja

nein

ja

ja

Akku

ja (1.000 mAh, 3,7 V)

nein

ja, Li-ION (3,7 V / 800 mAh), Batterie-Alarm

ja, (5.000 mAh)

Alarmierung

E-Mail oder SMS, App

nein, reagiert als Stand-Alone-Gerät erst auf Anfrage

SMS

SMS, App

Abo

ja, SIM enthalten

nein, eigene Tarifwahl

eigene Tarifwahl (funktioniert nicht mit Telekom-Netz)

ja, M2M SIM enthalten

SIM-Kosten

1. Jahr inklusive, Folgejahr 3,99 Euro monatlich (GSM)

Nutzer SMS-Kosten

Nutzer SMS-Kosten

4,99 Euro monatlich

Abdeckung

EU, Schweiz, Norwegen

Abhängig vom SIM-Karten-Tarif

Abhängig vom Tarif

bis zu 43 Länder

Handy-Netze

2G/3G/4G/5G/WLAN

2G/3G

2G (850/900/1800/1900 Mhz)

GSM/GPRS (850/900/1800/1900 Mhz)

Kaufberatung GPS-Tracker fürs Auto – die wichtigsten Kaufkriterien

Eine Auto-Ortung bringt viele Vorteile mit sich. Egal, ob auf der Suche nach dem Auto in einer fremden Stadt oder der unliebsamen Überraschung, wenn das Fahrzeug plötzlich weg ist. Jeder, der bereits einmal von einem Autodiebstahl betroffen war, wird den GPS-Tracker zu schätzen wissen. Die Folgekosten in Höhe von zirka 4 bis 5 Euro monatlich fallen hier kaum ins Gewicht und entsprechen kostenmäßig gerade einmal 3 bis 4 Liter Benzin an der Tankstelle. (Stand: 10/2021)

Geofence-Funktion: Bei der Geofencing-Funktion erkennt der Tracker, ob sich das Auto aus einem vorher definierten Radius um den letzten Standort herum entfernt hat.

Notstromversorgung: Bei fest verkabelten GPS-Trackern fürs Auto ist eine Notstromversorgung sinnvoll. Diese sorgt dafür, dass der Tracker selbst bei Manipulationen an der Autoelektrik noch aktiv ist.

Erschütterungssensor: Während einfache GPS-Tracker nur eine Auto-Ortung ermöglichen, bietet ein Erschütterungssensor zusätzliche Sicherheit und erkennt, wenn sich jemand am Auto zu schaffen macht.

Akku: Während bei mobilen GPS-Trackern fürs Auto der Akku zwingend erforderlich ist, dient er bei den festverdrahteten Modellen zur Notstromversorgung.

Alarmierung: Die Alarmierungsmethode einzelner Modelle gibt an, über welche Wege der Nutzer die Standortmeldungen erhält. Da die GPS-Tracker für Autos in unserem Test-Vergleich mit Telefonnetzen arbeiten, erhalten Nutzer die Ortungs-Koordinaten per SMS zugeschickt. Nutzer können die Daten anfordern, indem sie ihren Tracker anrufen, der daraufhin die Status-SMS an das Handy des Nutzers schickt.

Abo: Ein GPS-Tracker fürs Auto benötigt eine Telefonkarte. Während es einige Anbieter dem Nutzer überlassen, eine SIM-Karte eigener Wahl zu verwenden, bieten andere Modelle an, bei denen die SIM-Karte bereits im Gerät integriert ist. Bei Letzteren entstehen dann Folgekosten, die oft als Abo deklariert sind. Diese beinhalten die Gebühren für den SMS- und Datentarif sowie in den meisten Fällen die Nutzung einer App oder eines Web-Portals, das zusätzliche Funktionen bietet. Die Abo-Gebühren decken also auch die Entwicklungs- und Support-Kosten mit ab. 

Handy-Netz: So gut wie alle GPS-Tracker fürs Auto nutzen das 2G Handy-Netz. Während das 3G Netz (UMTS) mittlerweile so gut wie abgeschaltet ist, betreiben die meisten Telko-Unternehmen in den EU-Staaten ihre 2G-Netze als Basis-Mobildienst weiter. Die erfolgreiche SMS ist z. B. Bestandteil des 2G-Netzes (GSM / GPRS). Es gibt aber auch Ausnahmen: In der Schweiz ist das 2G-Netz mittlerweile nicht mehr verfügbar. Wer mit seinem Auto viel außerhalb der EU unterwegs ist, sollte darauf achten, einen GPS-Tracker mit 4G- und 5G-Unterstützung (LTE) zu kaufen.

Incutex GPS-Tracker TK104 – Kleines Gerät zum kleinen Preis

Der Vorteil des Incutex GPS-Trackers TK104 fällt sofort ins Auge: Das Gerät zählt zu den mobilen Trackern und ist so klein, dass es in eine Handfläche passt. Nutzer können es also sehr einfach im Auto verstecken, so dass es von Autodieben nicht bemerkt wird. Daneben eignet sich der Tracker aufgrund seiner geringen Größe auch für andere Einsatzgebiete, wie dem Tracking von Haustieren.

Der Incutex GPS Tracker TK104 passt in eine Hand und lässt sich leicht im Fahrzeug verstecken

Die Ausstattung kann sich sehen lassen: Neben der Echtzeitortung bietet das Gerät einen Bewegungssensor, Geofencing und eine SOS-Notruftaste. Für einen Preis von gerade einmal knapp 45 Euro ist das sehr gut. Wer grafische Auswertungen nutzen will, kann auf das GPS Online Tracking Portal von Incutex zugreifen, allerdings fallen dafür 119 Euro Jahresgebühr an. Ein 1-monatiger Testzugang steht für 1 Cent zur Verfügung.

Eine SIM-Karte ist nicht im Gerät integriert, hier muss sich der Nutzer selbst darum kümmern. Der Hersteller weist darauf hin, dass der Incutex GPS-Tracker TK104 nicht mit dem Telekom-Netz zusammenarbeitet. Prepaid SIM-Karten der Anbieter Congstar oder Hofer fallen damit weg. Käufer müssen sich also informieren, welche Handy-Netze zu welchem Anbieter gehören. Viele Nutzer bemängeln zudem die Software des Geräts.

Großer Schwachpunkt des Incutex Trackers ist die geringe Akkulaufzeit, was der Gerätegröße geschuldet ist. Im Inneren ist nur ein 800 mAh Akku verbaut, der Anbieter spricht von 280 Stunden Standby-Zeit im Stromsparmodus, was 11 Tagen entsprechen würde. Allerdings dürfte es sich dabei um Laborwert unter optimalen Bedingungen handeln. Werden Automatiken genutzt und mehr Funktionen aktiviert, bei denen das Gerät selbstständig aktiv werden muss, reduziert sich die Akkulaufzeit.

Wir empfehlen den Incutex Tracker Nutzern, die ein Gerät ohne Abo-Modell zur gelegentlichen Nutzung suchen und ihren Schwerpunkt auf die Ortungsabfrage legen. Wer ernsthafter an einem GPS-Tracker fürs Auto interessiert ist, erhält jedoch schon für wenig Geld komfortablere Modelle.

Wichtige Tests und Bewertungen zum Incutex GPS-Tracker TK104

  • Im Vergleichstest des GPS-Tracker-Blogs erzielte der Incutex GPS-Tracker TK104 mit 85 von 100 Punkten den dritten Platz. (Stand: ohne Datumsangabe)
  • Amazon-Käufer vergaben dem Incutex GPS-Tracker TK104 durchschnittlich 3,8 von 5 Sternen. Bemängelt werden oft Software und Treiber des Geräts. (Stand: 10/2021)

Preis und Angebote zum Incutex GPS-Tracker TK104 von Versandhändlern

Incutex GPS Tracker TK104
Kleiner und mobiler GPS-Tracker mit Akku, integriertem Erschütterungs-Sensor und SOS-Notfalltaste
Kleiner und mobiler GPS-Tracker mit Akku, integriertem Erschütterungs-Sensor und SOS-Notfalltaste
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

PAJ GPS Allround Finder – Preis-Leistungsempfehlung der Redaktion

Der Tracker PAJ GPS Allround Finder zählt wie der Incutex Tracker zu den mobilen Modellen. Im Vergleich zu diesem ist er größer und hat in etwa die Maße eines Smartphones. Ein weiterer großer Unterschied: das Gerät nutzt keine SMS-Ortung, sondern mobile Daten für die Alarmierung. Dazu greift der Tracker auf den GSM-GPRS-Dienst zurück. Ein zentraler Bestandteil ist das dazugehörige Portal, auf das Nutzer via App zugreifen können.

Der PAJ GPS Allround Finder ist ungefähr so groß wie ein Smartphone und verfügt über einen leistungsstarken Akku

Im Inneren des PAJ GPS Allround Finders arbeitet ein großer Akku mit 5.000 mAh, also mehr als die 6-fache Akkukapazität, welche der Incutex GPS-Tracker TK104 bietet. PAJ gibt eine Laufzeit von zirka 40 bis 60 Tagen im Standby-Modus an. Über die App können Nutzer  live verfolgen, wo sich der Tracker gerade befindet oder zurückgelegte Strecken der letzten 100 Tage abrufen. Auch eine Geofencing-Funktion fehlt nicht, die bei PAJ Radiusalarm heißt. Die Informationen werden übersichtlich auf einer Kartenansicht angezeigt. Zum Vergleich: Bei der SMS-Ortung müssen Nutzer die in der SMS übermittelten Koordinaten in eine Kartenanwendung wie Google Maps eingeben.

Die App-Bedienung des PAJ GPS Allround Finders macht die Bedienung einfach

Der PAJ GPS Allrounder Finder kostet knapp 50 Euro, inklusive SIM-Karte. Pro Monat fallen 4,99 Euro für die SIM- und App-Nutzung an. In unseren Augen ein faires Angebot, bei dem der Nutzer ein echtes Sorglos-Paket erhält. Die gute Verarbeitung sowie die gut gepflegte und leicht verständliche App machen Spaß. Der Tracker selbst lässt sich leicht im Auto oder Wohnwagen verstecken.

Wer ernsthaft am GPS-Tracking seines Fahrzeugs interessiert und auf der Suche nach einem günstigen und komfortablen Gerät ist, hat im PAJ GPS Allround Finder seinen Tracker gefunden.

PAJ GPS Allround Finder – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im PAJ GPS Allround Finder Test von PC Welt schrieben die Technikexperten in ihrem Fazit: “Solider und einfach bedienbarer GPS-Tracker”. (Stand: 12/2018)
  • Im Test von connect zeigte sich die Redaktion nach ihrem PAJ GPS Allround Finder Test begeistert und schrieb im Test-Fazit, dass das Produkt spitze sei und sich das Urteil „sehr gut“ redlich verdient habe. Getestet wurde das Gerät allerdings als Personen Tracker. (Stand: 10/2021)
  • Amazon-Kunden vergaben dem PAJ GPS Allround Finder durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen. (Stand: 10/2021)

Preise und Angebote zum GPS-Tracker PAJ GPS Allround Finder

PAJ GPS Allround Finder
GPS Tracker im Komplettset mit bis zu 60 Tagen Akkulaufzeit, Echtzeit-Ortung und verschiedenen Alarmen.
GPS Tracker im Komplettset mit bis zu 60 Tagen Akkulaufzeit, Echtzeit-Ortung und verschiedenen Alarmen.
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

Autoskope V2 Starterset – Redaktionsempfehlung festverbauter Auto GPS-Tracker

Für das Starterset Auto GPS-Tracker Autoskope V2 sprechen fast die gleichen Pro-Argumente wie für den PAJ GPS Allround Finder. Wie dieser hat auch Autoskope V2 bereits eine fest integrierte SIM-Karte. Im Vergleich zum mobilen Tracker wird Autoskope V2 jedoch fest im Fahrzeug verbaut. Eine Notstromversorgung sorgt für zusätzliche Sicherheit für den Fall, dass Manipulationen an der Autoelektrik vorgenommen werden.

Der Autoskope V2 GPS-Tracker wird fest im Fahrzeug verbaut

Das erste Jahr ist die Nutzung von Autoskope V2 komplett kostenlos, danach fallen Gebühren in Höhe von 3,99 Euro monatlich an (Stand: 10/2021). Auch hier ist die Datenübertragung, sowie App und Portalnutzung bereits eingepreist. Nutzer können Auswertungen und Benachrichtigung entweder per Push-Nachricht oder E-Mail erhalten, allerdings ist im Vergleich zum PAJ GPS Allround Finder auch eine „SMS-Ortung“ möglich. Der Vorteil liegt darin, dass das System auch mit Handys genutzt werden kann, die nicht über ein iOS- oder Android-Betriebssystem verfügen.

Der Funktionsumfang von Autoskope V2 kann sich sehen lassen: Per App können Nutzer auch größere Fuhrparks verwalten und die gefahrenen Routen aller Fahrzeuge zeitlich unbegrenzt nachverfolgen. Auf dem Web-Portal von Autoskope V2 lassen sich Alarmbereiche festlegen und über ein Dashboard die Daten aller Fahrzeuge einsehen.

Autoskope V2 ist ohne Zweifel ein professionelles GPS-Tracking-System für Autos, dass sich auch für den gewerblichen Einsatz eignet. Disponenten können beispielsweise sehen, welches Fahrzeug dem Kunden am nächsten ist. Anschaffungspreis und Folgekosten empfinden wir in Anbetracht des Funktionsumfangs als günstig, auch wenn der Tracker mit gut 300 Euro zu den teureren Geräten in unserem Test-Vergleich zählt (Stand: 10/2021).

Wer ein wertvolles Auto oder einen Camper besitzt, erhält mit Autoskope V2 einen exzellenten GPS-Tracker für Autos.

Autoskope V2 Starterset – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Redaktion von chip.de empfahl das Autoskope V2 Starterset in ihrer Kategorie GPS-Tracker. (Stand: 02/2021)
  • Im GPS-Tracker Test von autobild.de erhielt Autoskope V2 die beste Gesamtwertung unter 8 getesteten Geräten. (Stand: 08/2017)
  • Amazon-Kunden vergaben durchschnittlich 4,8 von 5 Sternen. (Stand: 10/2021)

Autoskope V2 Starterset – Preis und beste Angebote zum Auto GPS-Tracker

Autoskope V2 Starterset inkl. SIM
GPS-Tracker fürs Auto mit integrierter SIM-Karte. Bedienung per Smartphone App oder Web-Portal
GPS-Tracker fürs Auto mit integrierter SIM-Karte. Bedienung per Smartphone App oder Web-Portal
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

Speziell für Camper und Wohnmobile – GPS-Tracker Thitronik Pro-Finder

Die Firma Thitronik ist ein bekannter Name in der Camper- und Wohnmobil-Szene. Der Pro-Finder ist ein Gerät zur Fahrzeugortung, das in Verbindung mit dem WiPro III-Fahrzeugalarmsystem oder als Stand-alone-Ortungslösung eingesetzt werden kann.

Thitronik Pro-Finder ist ein GPS-Ortungsgerät, das vor allem in Wohnmobilen oder Camper zum Einsatz kommt

Thitronik Pro-Finder arbeitet mit SMS-Ortung, Nutzer müssen jedoch selbst für die SIM sorgen. Den vollen Funktionsumfang entfaltet Thitronik Pro-Finder erst in Zusammenarbeit mit einer Thitronik Fahrzeug-Alarmanlage. Dann ist neben der reinen SMS-Ortung z. B. auch ein automatisches Geofencing in Verbindung mit der WiPro III Alarmanlage möglich.

Wir empfehlen den GPS-Tracker Thitronik Pro-Finder vor allem Besitzern eines Wohnmobiles, die ihr Fahrzeug mit einem Alarmsystem ausstatten wollen und den Thitronik Pro-Finder als Ortungs-Baustein verwenden.

Thitronik Pro Finder – wichtige Tests und Bewertungen zum Auto GPS-Tracker

  • Das Wohnmobil Blog womo.blog sprach in seinem Test Fazit zum Thitronik Pro-Finder von einem „durchdachten System“, das einem ein Stück Sicherheit mit auf dem Weg gibt“. (Stand: 11/2018)
  • Amazon Kunden bewerteten den GPS-Tracker Thitronik Pro Finder mit durchschnittlich 4,1 von 5 Sternen. (Stand: 10/2021)

Angebote und Preise zum GPS-Tracker Thitronik Pro Finder

Thitronik Pro-Finder Ortungssystem
Ortungslösung für Wohnmobile mit Alarmmeldungen per SMS und automatischem Geofencing.
Ortungslösung für Wohnmobile mit Alarmmeldungen per SMS und automatischem Geofencing.
Erhältlich bei:
Stand: 29.11.2021

Was sind die besten GPS-Tracker fürs Auto?

In unserem Test-Überblick zu GPS-Trackern fürs Auto empfehlen wir folgende Geräte:

  • PAJ GPS Allround Finder – Unkomplizierter mobiler GPS-Tracker für viele Gelegenheiten
  • Autoskope V2 Starterset – Professioneller GPS-Tracker für Autos für Privat und Gewerbe
  • Incutex GPS Tracker TK104 – Mobiler Basis-Tracker im Miniformat für gelegentliche Nutzung
  • Thitronik Pro-Finder – GPS-Tracker für Wohnmobile als Alarmsystem-Komponente

Was kostet ein GPS-Tracker fürs Auto?

GPS-Tracker fürs Auto gibt es ab zirka 50 Euro im mobilen Bereich. Geräte für den Festeinbau sind teurer und kosten zirka 300 bis 400 Euro. Käufer müssen allerdings immer Zusatzkosten für die Telefonverbindung zwischen Tracker und Smartphone berücksichtigen. Diese hängen ab vom verwendeten Mobilfunkvertrag. Anbieter, die Geräte mit integrierter SIM-Karte verkaufen berechnen hier zirka 4 bis 5 Euro monatlich. (Stand: 10/2021)

Was sind die Vorteile eines GPS-Trackers fürs Auto?

GPS-Tracker bieten folgende Vorteile:

  • Schnelles Wiederfinden von abgestellten Fahrzeugen
  • Routen von Fahrern schnell nachvollziehbar
  • Hilfe bei der Ortung von gestohlenen Fahrzeugen

Was sind die Nachteile eines GPS-Trackers fürs Auto?

Folgende Nachteile können bei einem GPS-Tracker auftreten:

  • Wartung des Akkus bei Mobilgeräten erforderlich
  • Zusätzliche Kosten durch das Erfordernis einer SIM-Telefonkarte
  • Montage-Kosten bei stationären Geräten, die fest im Auto verbaut werden

Ist das GPS-Tracking bei Autos erlaubt?

Der Einsatz von GPS-Tracking-Technik ist nicht strafbar. Das heimliche Tracking von Personen ist dagegen eine Straftat. Nutzen mehrere Personen das Auto, müssen diese über das Tracking informiert werden und damit einverstanden sein. Auch bei einem Firmenwagen innerhalb eines bestehenden Arbeitsverhältnisses muss der Arbeitnehmer mit der Ortung einverstanden sein.

Gibt es einen Test von Stiftung Warentest zu GPS-Tracker fürs Auto?

Bislang liegt uns noch kein Testbericht der Stiftung Warentest zu GPS-Trackern fürs Auto vor (Stand: 10/2021).

Welche Marken bieten GPS-Tracker an?

  • Blaupunkt
  • Thitronic
  • Autoskope
  • Ampire
  • Incutex
  • PAJ
  • Bornemann
  • Yellowfox
  • Salind
  • Pekatronic
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Neues zu Tracker
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon