IoT- und KNX-Geräte einheitlich steuern iHaus Smart Home - Alexa Skill integriert auch KNX-Geräte

Was nützen intelligente Geräte, wenn jedes davon mit einer separaten App bedient werden muss? Die iHaus-App verbindet deshalb als zentrale Fernbedienung Komponenten von Philips Hue, IKEA TRADFRI, Netatmo, Bosch und vielen weiteren beliebten Herstellern. Über den iHaus Alexa-Skill können zudem KNX-Geräte aus der Gebäudetechnik in Szenen eingebunden werden.

iHaus steuert IoT-Anwendungen zentral per App und Alexa

Was ist iHaus und wie funktioniert es?

Die Internet of Things-Lösung von iHaus macht das Smartphone zur zentralen Fernbedienung für alle intelligenten Geräte im Haushalt. So können diese miteinander kommunizieren, automatisch Energie sparen und sogar dazulernen. Zusätzlich ist auch die Nutzung der über iHaus vernetzten Geräte mit Alexa oder HomeKit möglich.

Egal ob das Smart Home mit Sprach- oder Appsteuerung genutzt werden soll, die Installation der iHaus-App ist die Grundbedingung für die Verbindung verschiedener IoT-Komponenten. Und so geht’s:

  1. Die iHaus-App (iOS/ Android) kostenlos downloaden.
  2. Nach der Installation einen iHaus-Benutzer-Account anlegen.
  3. Die App listet automatisch alle smarten Geräte, die mit ihr nutzbar sind und über sogenannte LINKITs integriert werden können. Wie das genau geht, zeigt die App Schritt für Schritt an.
  4. Alle in der iHaus-App hinterlegten Komponenten können mit wenigen Klicks zu SUM-IT-UP-Szenen verbunden oder über die TRIGGER-Funktion mit einem Zeitschalt-Modus versehen werden.

Alexa steuert in Verbindung mit iHaus auch KNX-Elemente

Grundsätzlich kann Alexa viele beliebte Markenprodukte direkt steuern, aber in Kombination mit einem iHaus-Benutzer-Account und dem herstellereigenen Skill kommt noch eine weitere, sehr nützliche Dimension dazu: Die Kombinierbarkeit von KNX-Szenen mit IoT-Szenen.

SUM-IT-UP-Szenen vereinheitlichen die Hausautomation

Sofern ein aktiver 24/7-Servermodus und eine offene App gegeben sind, lassen sich mit Alexa zum Beispiel folgende SUM-IT-UP-Szenen erstellen und mit Sprachbefehlen abrufen:

  • „Alexa, starte Szene WILLKOMMEN."
  • „Alexa, starte Szene DISCO."
  • „Alexa, starte Szene ROMANTIK."
  • „Alexa, starte Szene BELEUCHTUNG AUS."
  • „Alexa, starte Szene HAUS VERLASSEN."
  • „Alexa, starte Szene TEMPERATUR 23 GRAD." 

Je nach zugeordneten Geräten fahren zum Beispiel bei der Szene „WILLKOMMEN“ die Jalousien hoch, während die Lichter angehen und die Musikanlage gestartet wird.

Mit iHaus kann Alexa sogar Auto fahren

Nachdem ein Tesla S, X oder 3 in die iHaus-App integriert wurde, kann das Fahrzeug über Alexa-Sprachbefehle gesteuert oder mit weiteren Smart Home-Geräten verbunden werden. So lässt sich zum Beispiel auf Zuruf der Ladevorgang und die Standheizung einschalten oder der Stromverbrauch in der Garage abfragen.

Fazit zum iHaus Smart Home-Alexa Skill

Die intuitive Bedienung der iHaus-App ist auch für Smart Home-Einsteiger gut zu meistern und die zusätzliche Nutzungsmöglichkeit über Alexa macht die Hausautomation sogar noch komfortabler. Einziger kleiner Wermutstropfen: Die Nutzung von Alexa funktioniert nur mit aktivem 24/7-Servermodus und offener App.

Weiterführende Informationen zum iHaus-Alexa Skill und viele praktische Video-Tutorials liefert die iHaus-Website.

Lesetipps zum Thema Alexa

Alexa Skills: Die besten kostenlosen Echo-Features im Überblick
Perfektes Entertainment mit Alexa TV- & Fernseh-Skills
Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen.