Innovative Wetterstation mit interessanten Features Innovative Qubino Wetterstation mit Z-Wave Plus

Die Qubino Wetterstation (Weather Station) liefert umfangreiche Mess- und Analysefunktionen. Durch die Kommunikation mit der Z-Wave Technologie ist eine Einbindung in bestehende Smart Home Zentralen basierend auf Z-Wave möglich. Die Wetterstation von Qubino dient zur Messung der Innen- und Außentemperatur, der Luftfeuchtigkeit, des Niederschlag, der Windrichtung, der Windgeschwindigkeit, der Temperatur und der Kühlung.

Qubino Wetterstation (Weather Station)

Neue Technologien erleichtern viele verschiedene Gebiete

Die Z-Wave Technologie ist mittlerweile das am häufigsten genutzte Protokoll für die Heimautomatisierung und stellt mit über 1.000 zertifizierten Produkten das größte Ökosystem an Smart Home Produkten dar. Die Attraktivität dieser Technologie liegt vor allem an ihrem geringen Energieverbrauch und der hohen Kommunikationssicherheit. Mit dieser Technologie kommuniziert auch die Qubino Wetterstation (Maße: 44 x 46 x 12 cm), welche auf dem Mobile World Congress in Barcelona im März 2016 vorgestellt wurde. Das Projekt ist vielversprechend, denn der slowenische Hersteller hat bereits einige andere Geräte mit der Z-Wave Technologie auf den Markt gebracht, die speziell für den europäischen Markt hergestellt wurden und genau auf die Bedürfnisse dieser Käufer abgestimmt sind.

Schnelle Datenübertragung mit vielen unterschiedlichen Informationen

Bei der Z-Wave Technologie handelt es sich um eine drahtlose Kommunikationsmethode, die 2001 von dänischen Ingenieuren entwickelt wurde. Das Besondere an dieser Art der Datenübertragung ist, dass sie energiesparend über Funk funktioniert und besonders sicher ist. Mittlerweile ist Z-Wave die weltweit größte Plattform von funkbasierenden Kommunikationsmitteln und wird von vielen Herstellern zur Hausautomation genutzt. So auch bei der Qubino Wetterstation.

Die neue Wetterstation misst 10 verschiedene wetterbezogene Werte womit eine detaillierte Analyse des Raum- bzw. Außenklimas möglich ist. In der Tat sammelt kein anderes Z-Wave Gerät so viele Messwerte: Informationen zur Innen- und Außentemperatur, zur Luftfeuchtigkeit oder aber der Windstärke, Windrichtung sowie Niederschlagsdichte. Während diese Daten über das 433 Mhz Frequenzband an die Wetterstation gesendet werden, werden die Signale dort in das Protokoll Z-Wave umgewandelt und an den Z-Wave Controller gesendet. Die Wetterstation wird mit Batterien betrieben, die sich aber durch ein Solarpanel aufladen und somit auch sehr wartungsarm sind.

Ein formschönes Gerät, das auch für den Heimgebrauch ideal ist

Sollte sich dieses Gerät auf dem Markt etablieren, wird es bestimmt nicht nur von großen Wetterstationen übernommen, sondern auch im Eigenheim sehr beliebt werden. Es kann aufgrund der kleinen Form und dem eleganten Design in jedem Garten, Balkon oder auch an der Häuserfassade problemlos montiert werden. So muss man sich nicht länger auf den Wetterbericht verlassen, sondern kann direkt von seiner eigenen Wetterstation aus überprüfen, welche Temperaturen, Windstärken oder Niederschlagsdichten zu erwarten sind.

Preise und Verfügbarkeit

Update 03.2017: Die Qubino Wetterstation ist inzwischen für etwa 250 Euro online erhältlich.

Die Qubino Wetterstation (mit USB Key) gibt es bei  Amazon.

 

Lesetipps zum Thema Wetterstation

HomeMatic Funk-Wetterstation WDC 7000 
ARCHOS Wetterstation - Dreiteiliges Messsystem
Wissen wie viel Regen fällt - der Netatmo Regenmesser​​​​​​​
Honeywell + WeatherBug: Wenn die Heizung den Wetterbericht kennt
Smarte Helfer für die kommende Gartensaison

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

homeandsmart Redaktion David Wulf

Studium Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhe. Praktika in der Energiewirtschaft. Heute Projektmanager bei homeandsmart.de. Fasziniert von denkenden Dingen. Mit dem ersten Kaffee bereits die neuesten Smart Home Marktentwicklungen intus. Hält die Redaktion mit Elan und guter Laune auf Trab. Spinnt die Fäden im Hintergrund und schreibt an vorderster Front – immer die Frage im Kopf: Wie sieht das Leben von morgen aus?

verwandte Themen
Neues zu Z-Wave
Produkte zu Wetterstation
Ganz schön smart!
unus Akku aufladen - 100 km für 80 Cent fahren
Neuauflage des unu Scooters
Teodoor soll in Zukunft auch mit einer Smartwatch steuerbar sein
Kompaktes Bluetooth-Türschloss