Montageroboter sorgen für mehr Sicherheit und Effizienz KEWAZO automatisiert den Gerüstbau

Die Gerüstmontage ist ein notwendiges Übel auf Baustellen, gleichzeitig ist die Branche jedoch von großem Fachkräftemangel betroffen. Einen Ausweg sollen die Bauroboter von KEWAZO bieten, die sowohl effizienter als auch sicherer und kostengünstiger arbeiten und die menschliche Manpower für andere Tätigkeiten freigibt. Das Start-up hinter der Roboterlösung geht demnächst in die Prototyp-Entwicklung, möglicherweise wird der Gerüstbau schon ab Ende 2018 durch KEWAZO revolutioniert.

Das Münchner Start-up hat einen Roboter für die Gerüstmontage konzipiert

KEWAZO-Roboter sollen die Gerüstmontage übernehmen

Die Arbeit auf dem Bau ist hart und birgt häufig ein hohes Unfallrisiko – besonders für Gerüstmonteure. Gleichzeitig ist die Montage der notwendigen Baugerüste für den Unternehmer teuer und wenig effizient: 80 Prozent der Zeit für Auf- und Abbau geht für den Transport der Gerüstteile drauf, 60 Prozent des Budgets für Lohnkosten. Diese Voraussetzungen haben einen steigenden Fachkräftemangel zur Folge, dem ein Münchner Start-up die einzig sinnvolle Lösung entgegensetzen will – Gerüstbau-Roboter. Die Automatisierungs-Lösung von KEWAZO übernimmt die Aufgabe, die menschliche Arbeitskräfte nach Ansicht der Entwickler weder gerne noch effizient ausführen und implementiert zudem noch eine digitale Datenplattform in die Baustelle.

So funktioniert die Roboterlösung von KEWAZO

Um die Gerüstmontagelogistik möglichst effizient zu gestalten, konzipiert KEWAZO intelligente Roboter, die sich am Gerüst nicht nur auf der vertikalen Ebene, sondern auch auf der Horizontalen bewegen. Dadurch wird ein stetiger Materialfluss bei der Gerüstmontage gesichert und der logistische Ablauf deutlich verbessert. Die Roboter bestimmen die Positionen von Personen auf der Baustelle und berechnen ihren optimalen Weg mittels Funksensoren und Pfadfindungsalgorithmen selbst.

Auf der Datenebene sollen die Bauroboter von KEWAZO Gerüstbauunternehmen mithilfe von Algorithmen der KI, Sensordaten, Computer Vision und Machine Learning folgende Informationen aufzeichnen: Wann fangen die Angestellten mit der Montage an, wann hören sie auf? Wo befinden sich welche Gerüstteile?

KEWAZO-Roboter sollen den Gerüstbau sicherer, effizienter und kostengünstiger gestalten

Vorteile der KEWAZO-Lösung gegenüber regulärem Gerüstbau

  • Finanzielle Einsparungen wie Lohnkosten
  • Roboter gleichen Fachkräftemangel aus
  • Kürzere Montagedauer durch Horizontaltransport und stetigen Materialfluss
  • Weitaus sicherer als andere Lösungen
  • Weniger Arbeitsunfälle
  • Datenanalyse zur Planungsoptimierung

Wann wird es den KEWAZO-Roboter geben ?

KEWAZO plant im Frühjahr 2018 die ersten Pilotprojekte mit den Lead-Kunden. Erhält das Robotiksystem im Herbst die vorgesehene Zertifizierung, soll der Markteintritt mit dem ersten System bereits im Q4 2018 stattfinden.

tink
Shopempfehlung
Für Einsteiger und Profis
Home of Connected Home

Egal ob Sie in den Bereich Smart Home einsteigen, oder ein System erweitern wollen: Bei tink.de finden Sie vom Einsteigerset bis zur Komplettlösung ein breites Sortiment an Produkten für das vernetzte Zuhause.

Jetzt tink.de besuchen

Lesetipps zum Thema Optimierung von Arbeitsabläufen

Workflow jetzt kostenlos im App-Store
Smart Mobility-App und digitales Datenmanagement mit drivo
ZEI° im Check: Zeiterfassung für Freelancer und Kreative

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Nach dem Studium der Kultur- & Medienwissenschaft und der freiberuflichen Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin nun kritisches Auge der homeandsmart.de-Redaktion. Anfangs völlig technikfremd, mittlerweile Expertin für das breite Wissen rund um die Thematik Smart Home und Home Automation.