Das Smartphone wird zum Schlüssel LIME Smart Lock | Das neue intelligente Türschloss

Die Entwickler vom LIME Smart Lock versprechen auf ihrer Kickstarter-Seite viel: nicht nur soll LIME das intelligenteste Türschloss überhaupt sein, auch soll es vergleichbare Konkurrenten durch die eigenen Funktionen spielend leicht ausstechen können. Das hat bisher mehr als 180 Unterstützer überzeugt, welche insgesamt mehr als 27.000 US-Dollar für das LIME Smart Lock spendeten.

Abbildung des LIME SMART LOCK von PKINNO

Diese Funktionen zeichnet das LIME Smart Lock aus

Mechanische Schlüssel und ein schwerer, klobiger Schlüsselbund sollen mit dem smarten Zugangsschloss der Vergangenheit angehören. Das intelligente Schloss arbeitet mit Bluetooth und lässt sich komplett ohne mechanische Zugangsmittel steuern, einfach indem die Bewohner mit dem eigenen Smartphone in die Nähe des Schlosses kommen. Ergänzend hierzu wurde ein Zugangspad mit Touchscreen integriert, welches unter anderem zur Vergabe von temporären Codes und zum Betreten der Wohnung via Türcode dienen soll. Ihren Gästen können Sie mit dem LIME Smart Lock also eine Möglichkeit anbieten, um eigenständig die Wohnung oder das Haus betreten zu können. Entsprechende Logs werden ebenfalls gespeichert und verwaltet, um Bewohnern eine Kontrollmöglichkeit über die temporären Gäste-Codes zu ermöglichen.

Android-Handys erhalten durch die NFC-Technologie, die bis dato bei iPhones leider nicht zum Einsatz kommt, eine weitere Option. Android-Nutzer müssen das Smartphone nur kurz vor das intelligente Türschloss halten, welches dann sofort entsperrt, wenn es diese als Bewohner identifiziert. Weitere Maßnahmen müssen dazu weder am Handy noch am Türschloss erfolgen. Sofern gewünscht, kann das LIME Smart Lock zugleich eine in Echtzeit übermittelte Mitteilung an ein anderes Handy übersenden. Ideal ist das, wenn die Eltern auf Arbeit überprüfen möchten, wann das eigene Kind nach der Schule Zuhause angekommen ist.

Sicherheit durch das bewährte RFID

RFID ist eine weitere Option, um das Schloss zu entsperren. Diese einzigartigen, ziemlich kleinen Code-Karten können nicht kopiert werden und bieten daher mehr Sicherheit als das ein gewöhnlicher Schlüssel je könnte. Die RFID Karten werden zum Entriegeln einfach an das LIME Smart Lock gehalten und können dank ihrer geringen Größe jederzeit mitgeführt werden - auch wenn Sie einmal auf das Smartphone verzichten und dieses lieber Zuhause lassen möchten. Die Eingabe von PIN-Codes beim Touchpad komplettiert schließlich die Optionen zur Entriegelung

LIME SMART LOCK mit one-tap Bedienung

Zugleich weiß das LIME Smart Lock auch beim Verriegeln durch Komfort zu überzeugen. Zur Verriegelung einer Tür reicht es, wenn Sie kurz ihre Finger an das Schloss halten (siehe Abbildung). Es wird hier also weder ein Zugang über eine App noch ein separater Code notwendig. Perfekt für das Smart Home geeignet, können Sie mit dem LIME Smart Lock außerdem Synergien entwickeln, indem dieses mit anderen smarten Komponenten im Zuhause kommuniziert und vorher festgelegte Abläufe auslöst. Die Auslieferung ist für August 2016 geplant. Der Preis soll dann 129$ betragen. Vorbestellungen sind zur Zeit schon ab 59$ möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der LIME Kickstarter Seite.

homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.