Natürliche Bewegung der Matratze wiegt Babys sanft in den Schlaf LullaMe: wiegende Matratze und smarte Einschlafhilfe für Babys

Als die Gründerin von LullaMe Mutter wurde, erging es ihr wie vielen Eltern: Das Baby wollte partout nicht ins Reich der Träume gleiten. Dabei bringt sanftes Wiegen Neugeborene ganz natürlich zum Einschlafen, egal ob im Arm der Eltern, in einer Babywiege – oder auf einer Matratze. So entwickelte sie zusammen mit Experten ihre Idee von einer selbstwiegenden Liegefläche und LullaMe war geboren: Eine Matratze, die sich fast lautlos auf und ab bewegt.

Unterstützung beim Schlaftraining und Einschlafen: Die wiegende Matratze LullaMe

LullaMe – clevere Idee gegen schlaflose Nächte

Babys brauchen Liebe, Aufmerksamkeit, ausgewogene Ernährung und vor allem viel Schlaf. In den ersten Monaten stürmen viele Eindrücke auf die kleinen Menschen ein, die sie im Traum verarbeiten. Babys, die tief schlafen, sind in der Regel erholter und ausgeglichener. Schlafen gehört allerdings nicht unbedingt zur Paradedisziplin kleiner Kinder. Hanna Sissala, selbst Mutter und Gründerin von LullaMe, stellte fest, dass ihr Kind besser schläft, wenn sie es ständig in sachter Bewegung hält. Das brachte sie auf die Idee, eine sich nahezu geräuschlos bewegende Matratze zu entwickeln. LullaMe imitiert zusätzlich auf verblüffende Weise die Atembewegungen der Mutter und schafft es so, dem Baby ein behütetes Gefühl zu vermitteln. Da die Matratze mit Strom betrieben wird, ist sie zusätzlich mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet.

Netgear Arlo Baby ABC1000-100EUS Full-HD Sicherheitskamera (1080p
Netgear Arlo Baby ABC1000-100EUS Full-HD Sicherheitskamera (1080p -10%
2-Wege Audio, Nachtsicht, Musik-Player, Nachtlicht und Luftsensoren) weiß
UVP 229,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.08.2018

So funktioniert die LullaMe Wiegematratze

LullaMe ersetzt eine normale Babymatratze mit bis zu zehn Kilogramm Gewicht mit Bewegung und sogar 20 Kilogramm ohne. Die Matratze kann im Bett ebenso wie im Kinderwagen oder im Auto eingesetzt werden. Und da jedes Baby anders ist, gibt es fünf Geschwindigkeiten und einen Timer. So lässt sich der Schlafassistent mit einer Fernbedienung oder einem Android-Smartphone steuern. Die smarte Matratze ist außerdem eigentlich gar keine: Sie besteht aus einem Rahmen und einem waschbaren Bezug. Ist erneuter Familienzuwachs geplant, schläft auch Brüderchen oder Schwesterchen noch erholsam darauf – das versprechen jedenfalls die Hersteller.

Kundenbewertung: Was sagen Nutzer zu LullaMe?

Auf der Internetseite von LullaMe berichten viele Nutzer von durchweg positiven Erlebnissen mit der selbstwiegenden Matratze. In der Regel sind Babys sehr aufgeweckt und merken schnell, wenn sich ihre Umgebung verändert – oder zu lange gleich bleibt. So stellt sich die Frage, ob sich LullaMe auf Dauer zu eintönig bewegt, um wirklich jede Nacht für einen intensiven Schlaf beim Nachwuchs sorgen zu können. Doch so einfach das Prinzip ist, so gut scheint es zu funktionieren.

Auch in diversen Foren für frischgebackene Eltern kommt LullaMe hervorragend weg. Wenn Kinder große Schwierigkeiten haben, fest zu schlafen oder nach kurzer Schlafphase schon wieder hellwach sind, kann LullaMe mit der Imitation der Atembewegung der Eltern offenbar sehr wirkungsvoll sein. Auch das finnische Präsidentenbaby besitzt seit kurzem eine LullaMe-Matratze:

Fazit: LullaMe kann die körperliche Nähe nicht ersetzen, aber Eltern unterstützen

Die körperliche Nähe und der Kontakt mit den Eltern ist für Babys und kleine Kinder das wichtigste Mittel zur Förderung der Bindung. Eine Matratze kann diese Form der Wärme und Geborgenheit natürlich nicht imitieren. Dennoch ist es von großer Bedeutung, dass auch Eltern ausgeruht sind. Gelassenheit und gute Laune übertragen sich auf das Kind. Vor allem, wenn Eltern ihren Nachwuchs trainieren wollen, im eigenen Bett zu schlafen, kann LullaMe eine gute Übergangsmöglichkeit sein.

Statt Wiege die LullaMe-Matratze - so soll Baby besser einschlafen

Preise und Verfügbarkeit LullaMe

Die LullaMe-Matratze kann direkt über den Onlineshop bezogen werden. Sie kostet 545 Euro bei Einmalzahlung. LullaMe kann allerdings auch gemietet werden. Hier liegt der monatliche Beitrag bei 180 Euro, das sind 6 Euro pro Tag. Somit gestaltet sich bei einer Nutzung der LullaMe-Matratze von weniger als drei Monaten ein Abonnement als günstigere Variante. Da LullaMe direkt vom Hersteller aus Helsinki versendet wird, fallen für Deutschland zusätzlich Versandgebühren in Höhe von etwa 36 Euro an.

Weitere smarte Gadgets für Babys und Eltern

Arlo Baby von Netgear: Das süße Bunny wacht über die Kleinsten
Pacif-i Schnuller - Temperaturmessen ganz einfach
Invidyo: Babyphon erkennt Lächeln

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Nowosak

Gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation in Karlsruhe und selbstständige Online-Redakteurin. Fasziniert von der Google-Welt, die von optimalem Content lebt und als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs. Verantwortliche Ressort E-Mobilität bei homeandsmart.de.