Smarter Alarm bei Brandgefahr Nest Protect Rauchmelder von Google

Der Rauchmelder Nest Protect von Google ist eine nützliche Komponente aus dem Bereich Hausautomation im Smart Home. Er misst Temperatur, Kohlenmonoxid, Bewegung, Helligkeit, Ultraschall und Rauch und verknüpft all diese Informationen zu einem Gesamtlagebild. Kommt der Nest Rauchmelder zu dem Schluss, dass es brennt, löst er den Alarm aus.

Der Nest Protect Rauchmelder in der 2. Generation

Als Rauchmelder ist der Nest Protect von Google mit Sicherheit ein Premiumgerät. Vor Fehlalarmen ist aber kein Rauchmelder gefeit und Nest geht einen vielversprechenden Schritt, um diese zu reduzieren: In das System ist eine Frühwarnfunktion integriert, die zunächst vor steigender Konzentration von Rauch oder Kohlenmonoxid warnt. Dieser frühe Alarm lässt sich abschalten und ist für nicht lebensbedrohliche Situationen gedacht, zum Beispiel wenn in der Küche etwas anbrennt oder Grillrauch aus dem Garten ins Zimmer zieht. Diese intelligente Funktion soll die Akzeptanz von Rauchmeldern weiter erhöhen.

Nest Rauchmelder als Teil der Hausautomation

Nest schlägt mit seiner Lösung einen interessanten, wenn auch nicht hindernisfreien Weg für mehr Sicherheit ein. Steigt die gemessene Rauch- oder Kohlenmonoxidkonzentration über einen bestimmten Grenzwert, löst der Nest Rauchmelder (Nest Protect) in jedem Fall einen unüberhörbaren Alarmton aus.

Das Smart Home Gerät fällt durch weitere Besonderheiten auf, die ihn für die Hausautomation im Smart Home zu einem erstrebenswerten Bestandteil machen. Mit dem WLAN-Modul kann man ihn in das Drahtlosnetzwerk im Smart Home integrieren. Die Alarmfunktion des Nest Protect Rauchmelders ist in keinem Fall von einer bestehenden WLAN-Verbindung abhängig, allerdings kann sich das Gerät mit WLAN-Anschluss in ein bestehendes Smart Home integrieren. Auch das Update der Nest-Software gelingt mit der Verbindung zum Internet wie von selbst.

Hat der Nutzer einen Nest-Account und die entsprechenden Apps auf einem Android-betriebenen Smartphone oder Tablet installiert, kann Nest Protect über das mobile Gerät gesteuert werden und darauf Nachrichten senden. Diese sind insbesondere bei Alarm nützlich, denn sie können zum Beispiel daran erinnern, wie man sich im Brandfall verhalten sollte oder direkt eine Notrufnummer zum Wählen anbieten. Das Smart-Home könnte in solchen Fällen sogar eine lebensrettende Funktion haben.

Die Montage des Rauchmelders ist relativ einfach, da es ihn in zwei Varianten gibt - mit und ohne Batterie. Das heißt selbst an Stellen, an denen keine Stromleitung vorhanden ist oder verlegt werden kann, ist das Gerät für lange Zeit einsatzbereit. Auch in diesem Fall ist die Verbindung zum Smart-Home nützlich, denn der Nest Protect Rauchmelder kann über Smartphone oder Tablet warnen, wenn ein Batteriewechsel notwendig ist. Nur als nettes Feature fällt das Nachtlicht auf, das der Rauchmelder mit seinen LEDs erzeugen kann.

Nest Rauchmelder Smartphone App Anzeige

Lebensretter mit intelligenter Software

Wie nützlich intelligente Geräte im Smart-Home mit einer Internetverbindung sein können, wurde kürzlich exemplarisch deutlich, als ein mittlerweile behobenes Problem gelöst werden musste: Die genannte Frühwarnfunktion war so konzipiert, dass man sie durch Winken abschalten konnte. Das schnelle und einfache Abschalten eines Fehlalarms sollte deren Akzeptanz erhöhen. Es stellte sich allerdings heraus, dass es durch dieses Feature zu einer unabsichtlichen Deaktivierung des Geräts kommen kann. Dank der Internetverbindung konnte Nest diese potentielle Gefahr mittels Softwareupdates auf den Geräten abschalten.

Im Verbund noch effizienter

Lohnt es sich, gleich mehrere Rauchmelder für das Smart Home anzuschaffen? Ja, denn der Nest Protect bietet ein Feature, das ganz im Sinne der Heimautomation ist: Mehrere Nest-Rauchmelder können sich zusammenschließen, durch geräteübergreifende Kommunikation entsteht ein echtes intelligentes Zuhause: Im Falle einer Alarmmeldung warnt nicht nur der an der Brandstelle angebrachte Nest Rauchmelder, sondern alle gleichzeitig, was in einem Haus oder einer großen Wohnung einen unbestreitbaren Vorteil bietet - insbesondere wenn mehrere Menschen alarmiert werden müssen.

Auch mit dem Thermostat von Nest kann sich der Nest Rauchmelder verbinden und zeigt damit, welche neuen Chancen durch die Hausautomation im Smart Home überhaupt erst entstehen. So kann das Thermostat zum Beispiel bei Alarm angewiesen werden, die Heizung abzustellen. Werden die Räume etwa über eine Gastherme beheizt und steigende Kohlenmonoxidkonzentrationen gemessen, kann das automatische Abschalten der Therme durch die Hausmautomation verhindern, dass das Kohlenmonoxid weiter ansteigt und dadurch möglicherweise Leben retten.

Nest Rauchmelder Protect

Nest Rauchmelder: Designobjekt mit Connections

Neben aller Nützlichkeit ist der Nest Rauchmelder auch mit einem gelungenem Design versehen. Überlegt man sich, jeden Raum mit einem solchen Gerät auszustatten, ist das sicher auch ein Kriterium, über das es sich nachzudenken lohnt. Zudem punktet Nest mit begehrenswerten Partnern: Seit Mai 2016 sind die Nest Cam, das Nest Thermostat und der Nest Rauchmelder kompatibel mit dem August Smart LockLifxBelkin WeMo und der Skybell Doorbell Türklingel. Die 2017 erscheinende, offizielle deutsche Version soll mit Amazon Echo und Google Home ansteuerbar sein.

Rauchmelder Nest Protect auch in Deutschland verfügbar

Bisher mussten in Deutschland eingesetzte Nest-Produkte etwa aus Großbritannien bezogen werden. Ab Mitte Februar 2017 werden der Rauchmelder Nest Protect sowie die Überwachungskameras Nest Cam Outdoor und Nest Cam Indoor auch offiziell in Deutschland verfügbar sein - samt angepasstem Sprachgebrauch und adäquaten Privatsphäre-Datenschutzeinstellungen. Der Rauchmeldert Nest Protect ist vorbestellbar und soll rund 119 Euro kosten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://nest.com

homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.

Neues zu Nest
Neues zu Rauchmelder
Nest Familie Thermostat Nest Cam Nest Protect
Ab Februar 2017 offiziell erhältlich
Netatmo Alarmsirene kompatibel mit HomeKit
Netatmo erweitert Sicherheitsportfolio zu Beginn des neuen Jahres
Ganz schön smart!