Alles Wichtige zu PV-Anlagen im Mehrfamilienhaus Photovoltaik im Mehrfamilienhaus: Das ist wichtig

Immer mehr Menschen erkennen die Vorteile der Photovoltaik und entscheiden sich dafür, sie auch in Mehrfamilienhäusern zu integrieren. Im Ratgeber erklären wir, worauf es dabei zu achten gilt und wie Nutzer von der umweltfreundlichen Stromerzeugung profitieren können.

Wir erklären, was bei der Installation einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus zu beachten ist.

Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus – Das Wichtigste in Kürze

Bevor man sich für die Installation einer Photovoltaik Anlage in einem Mehrfamilienhaus entscheidet, sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Gemeinschaftliche Nutzung und Verteilung des erzeugten Stroms: Wenn man plant eine Photovoltaik Anlage im Mehrfamilienhaus zu installieren muss man dies mit den verschiedenen Eigentümern abstimmen und besprechen. Ebenfalls bietet sich die Möglichkeit, den erzeugten PV-Strom gemeinschaftlich zu nutzen und auf die einzelnen Wohnungen zu verteilen.
  • Energieeinsparungen und finanzielle Vorteile: Eine Photovoltaik Anlage im Mehrfamilienhaus trägt nicht nur zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei und leistet somit einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern bietet auch langfristige finanzielle Vorteile. Durch die Einsparung von Energiekosten und mögliche staatliche Förderprogramme können die Bewohner langfristig von geringeren Stromkosten profitieren.
  • Anpassungen am Gebäude: Je nach Beschaffenheit des Photovoltaik Mehrfamilienhaus können gegebenenfalls Anpassungen am Gebäude für die Installation einer Photovoltaik Anlage erforderlich sein.

Den passenden PV-Anbieter in unter 2 Minuten finden: So geht's

Im folgenden Tool bieten wir Interessierten die kostenlose Möglichkeit den passenden PV-Anbieter für ihre individuelle Solaranlage zu finden.

Wie viel Strom kann eine Photovoltaikanlage auf einem Mehrfamilienhaus erzeugen?

Die Stromerzeugung hängt von der Größe der Anlage, der Ausrichtung und Neigung der Solarzellen sowie von der Sonneneinstrahlung ab. Eine durchschnittliche Anlage auf einem Mehrfamilienhaus kann pro Jahr etwa 800 bis 1.200 kWh pro kWp erzeugen.

Eine Möglichkeit, den Strom zum Großteil zu decken sind 15 kWp-PV-Anlagen. Mit PV-Anlagen in dieser Größer lässt sich der Bedarf bei optimaler Nutzung decken.

16kW Hybrid Solaranlage Photovoltaik mit 15.36kW Stromspeicher
PVundSO 16 kWp Solaranlage + 15.36kW Speicher

16kW Hybrid Solaranlage Photovoltaik mit 15.36kW Stromspeicher inklusive Notstromfunktion und Zubehör. Jetzt für 13.950,00€ bei PVundSo sichern!

Weiter zu PVundSO

Welche Möglichkeiten gibt es um Photovoltaik im Mehrfamilienhaus zu installieren?

  • Komplettservice: In diesem Fall kümmert sich ein professioneller Dienstleister um alle Aspekte der Installation. Dies umfasst die Planung, Montage der Solarpanels, den Anschluss an das Netz und die Inbetriebnahme der Anlage. Diese Option ist besonders geeignet für Immobilienverwalter oder Eigentümergemeinschaften, die eine fachgerechte und sichere Durchführung der Installation sicherstellen möchten.
  • Selbstmontage mit professionellem Elektriker für den Anschluss: Bei dieser Methode können Interessierte die Photovoltaik-Module selbst montieren, um Kosten zu sparen. Der elektrische Anschluss sollte jedoch immer von einem qualifizierten Elektriker vorgenommen werden, um die Sicherheit und die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zu gewährleisten.
  • Balkonkraftwerk: Balkonkraftwerke sind kleine Photovoltaik-Anlagen, die direkt auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten installiert werden können. Sie produzieren Solarstrom, der direkt in das Hausnetz eingespeist wird. Diese PV-Anlagen können eine gute Lösung für einzelne Mieter oder Wohnungseigentümer sein, wenn eine Dachinstallation aufgrund von Eigentumsverhältnissen oder Platzmangel nicht möglich ist. Die Installation und Nutzung erfordern jedoch die Zustimmung des Netzbetreibers und müssen bestimmte Sicherheitsvorschriften erfüllen. Es ist zu beachten, dass es eine Vielzahl von Modellen gibt, jedes mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen, daher sollte man sich vor der Auswahl gründlich über die verschiedenen Balkonkraftwerke informieren. Interessierte finden relevante Informationen unter anderem in unserem Balkonkraftwerk Test.
  • Inselanlage: In Mehrfamilienhäusern könnten Inselanlagen in bestimmten Szenarien sinnvoll sein, beispielsweise zur Versorgung von Gemeinschaftsbereichen oder als Notstromversorgung. Diese  PV-Anlagen arbeiten unabhängig vom öffentlichen Stromnetz, und der erzeugte PV-Strom wird in Batterien gespeichert und nach Bedarf verbraucht. Die Installation und Wartung einer Inselanlage erfordert spezielle Kenntnisse und Ausrüstung. Auch hier gibt es eine breite Palette von Modellen mit unterschiedlichen Kapazitäten und Funktionen, jeder mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen. Ein sorgfältiger Test von unterschiedlichen Inselanlagen ist daher unerlässlich, um das Modell zu finden, das am besten zu den spezifischen Bedürfnissen und Bedingungen passt.

Was sind die Vorteile einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus?

Die Vorteile von Photovoltaik in einem Mehrfamilienhaus sind:

Möglichkeit der Eigenstromnutzung: Durch die Erzeugung von Solarstrom auf dem eigenen Dach können die Bewohner den produzierten Strom direkt nutzen und somit ihre Stromkosten senken. Dies ist besonders attraktiv, da die Strompreise in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind. Durch die Einsparungen bei den Stromkosten kann langfristig eine erhebliche Kostenersparnis erzielt werden.

Wertsteigerung des Gebäudes: Eine Photovoltaikanlage kann den Wert eines Mehrfamilienhauses erhöhen. Potenzielle Käufer oder Mieter schätzen die Möglichkeit, sauberen und günstigen Strom zu nutzen.

Förderungen und finanzielle Anreize: Für den Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen gibt es verschiedene Förderprogramme und finanzielle Anreize, die die Investitionskosten reduzieren können. Dadurch wird die Wirtschaftlichkeit der Anlage verbessert.

Imagegewinn: Die Nutzung von Solarenergie kann das Image des Mehrfamilienhauses verbessern. Es zeigt, dass das Gebäude umweltbewusst ist und einen Beitrag zur Energiewende leistet.

Beitrag zum Klimaschutz und zur Nachhaltigkeit: Durch die Nutzung von Sonnenenergie anstelle von fossilen Brennstoffen wird der CO2-Ausstoß reduziert und somit der Treibhauseffekt verringert. Dies ist besonders wichtig, um den Klimawandel einzudämmen und eine nachhaltige Zukunft zu gewährleisten. Zudem wird durch die Nutzung erneuerbarer Energien die Abhängigkeit von konventionellen Energiequellen reduziert.

Welche Nachteile gibt es bei eine Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus?

Es gibt allerdings auch einige Nachteile bei der Photovoltaik in einem Mehrfamilienhaus:
Hohe Anfangsinvestitionskosten: Die Installation einer Photovoltaikanlage erfordert eine beträchtliche Investition, insbesondere für ein Mehrfamilienhaus, da die Anlage größer sein muss, um den Energiebedarf aller Bewohner zu decken.

Platzbedarf: Eine Photovoltaikanlage benötigt eine ausreichend große Fläche, um genügend Sonnenlicht einzufangen. Bei einem Mehrfamilienhaus kann es schwierig sein, genügend Platz auf dem Dach oder in der Umgebung zu finden, um eine effiziente Anlage zu installieren.

Komplexität der Installation: Die Installation einer Photovoltaikanlage erfordert Fachkenntnisse und Erfahrung. Bei einem Mehrfamilienhaus kann die Installation aufgrund der komplexen Struktur des Gebäudes und der Notwendigkeit, den Strombedarf mehrerer Parteien zu decken, noch komplizierter sein.

Einspeisevergütung: In einigen Ländern erhalten Betreiber von Photovoltaikanlagen eine Einspeisevergütung für den überschüssigen Strom, den sie ins Netz einspeisen. Bei einem Mehrfamilienhaus kann es schwierig sein, den erzeugten Strom gerecht auf die einzelnen Parteien aufzuteilen und die Vergütung entsprechend zu regeln.

Wartung und Instandhaltung: Photovoltaikanlagen erfordern regelmäßige Wartung und Instandhaltung, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Bei einem Mehrfamilienhaus kann dies zusätzlichen Aufwand und Kosten verursachen, da die Anlage größer ist und mehrere Parteien betroffen sind.

Wie hoch sind die Kosten für eine Photovoltaikanlage auf einem Mehrfamilienhaus?

Die Kosten variieren je nach Größe der Anlage, der Qualität der Solarzellen und der Installation. In der Regel liegen die Kosten pro kWp zwischen 1.500 und 2.500 Euro. 

Hinweis: Es gibt Photovoltaik-Förderungen, welche den Preis der Photovoltaikanlage senken können.

Planung und Installation einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus

Bei der Planung und Installation einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus sind mehrere Schritte zu beachten. Zunächst sollte eine Analyse des Energiebedarfs und der verfügbaren Dachfläche durchgeführt werden. Hierbei ist es wichtig, den Stromverbrauch der einzelnen Wohnungen zu berücksichtigen, um die optimale Größe der Anlage zu ermitteln.

Nach der Analyse des Energiebedarfs kann die Auswahl des geeigneten Photovoltaiksystems erfolgen. Es gibt verschiedene Arten von Solarmodulen und Wechselrichtern, die je nach den individuellen Anforderungen des Mehrfamilienhauses ausgewählt werden können. Es ist wichtig, sich von einem PV-Fachmann beraten zu lassen, der über das notwendige Know-How verfügt, um die beste Lösung für das Mehrfamilienhaus zu finden.

Sobald das passende Photovoltaiksystem ausgewählt wurde, müssen Fördermittel und Genehmigungen beantragt werden. Es gibt verschiedene staatliche Förderprogramme, die den Einbau von Photovoltaikanlagen finanziell unterstützen. Zudem müssen eventuell Genehmigungen von der örtlichen Baubehörde eingeholt werden.

Nachdem alle Genehmigungen vorliegen, kann die Installation der Photovoltaikanlage erfolgen. Hierbei ist es wichtig, dass die Solarmodule fachgerecht auf dem Dach montiert und der Wechselrichter ordnungsgemäß installiert wird. Nach der Installation muss die Anlage in Betrieb genommen und gegebenenfalls vom Netzbetreiber freigeschaltet werden.

Betrieb und Wartung einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus

Eine regelmäßige Überwachung der Photovoltaikanlage ist wichtig, um sicherzustellen, dass sie effizient arbeitet und maximale Erträge erzielt. Dies kann durch den Einsatz von Monitoring-Systemen erfolgen, die den Stromertrag und den Zustand der Anlage kontinuierlich überwachen. Durch die Analyse der Daten können mögliche Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden.

Zusätzlich zur Überwachung ist auch die Optimierung des Eigenverbrauchs ein wichtiger Aspekt. Durch den Einsatz von intelligenten Steuerungssystemen kann der erzeugte PV-Strom direkt im Mehrfamilienhaus genutzt werden, was zu einer weiteren Kostenersparnis führt. Eine solche Steuerung ermöglicht es, den Stromverbrauch mit dem Stromertrag der Photovoltaikanlage in Einklang zu bringen und den Bezug von teurem Netzstrom zu reduzieren.

Die Wartung der Solarmodule ist ebenfalls von großer Bedeutung, um eine optimale Leistungsfähigkeit der Anlage sicherzustellen. Regelmäßige Inspektionen und Reinigungen der Module sind notwendig, um Verschmutzungen zu entfernen und die Effizienz der Anlage zu verbessern. Bei Bedarf sollten defekte oder beschädigte Module ausgetauscht werden, um die Funktionalität der Anlage nicht zu beeinträchtigen.

Die Abrechnung des erzeugten Stroms und die Vergütung sind weitere wichtige Aspekte des Betriebs einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus. Je nach Gesetzgebung und Vertragsvereinbarungen kann der erzeugte PV-Strom entweder ins öffentliche Netz eingespeist und vergütet werden oder direkt vor Ort genutzt werden. In beiden Fällen ist eine genaue Erfassung des erzeugten Stroms und eine transparente Abrechnung erforderlich.

Photovoltaik im Mehrfamilienhaus: Rechtliche und steuerliche Aspekte einer

Eine Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus wirft auch rechtliche und steuerliche Fragen auf, die bei der Planung und Installation berücksichtigt werden müssen.

Einspeisevergütung und Eigenverbrauchsregelung
Bei einer Photovoltaikanlage im Mehrfamilienhaus besteht die Möglichkeit, dass der erzeugte Strom entweder ins öffentliche Netz eingespeist wird, um eine Einspeisevergütung zu erhalten oder den Strom selbst zu nutzen.

Die Einspeisevergütung wird für einen bestimmten Zeitraum garantiert und kann je nach Gesetzgebung variieren. Die Eigenverbrauchsregelung ermöglicht es den Mietern, den erzeugten Solarstrom direkt zu nutzen und somit ihre Stromkosten zu senken. Ebenfalls hierbei ist die EEG Umlage. Als Teil des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), ist die EEG Umlage Hintergrund dafür, dass der Netzbetreiber einen festen Vergütungssatz an die Haushalte zahlen muss, die Strom ins öffentliche Netz einspeisen.

Mietrechtliche Fragen und Vereinbarungen

Bei der Installation einer Photovoltaikanlage in einem Mehrfamilienhaus müssen auch mietrechtliche Fragen geklärt werden. Es muss festgelegt werden, wie die Kosten für die Anlage auf die Mieter umgelegt werden und ob eine Mieterhöhung gerechtfertigt ist. Zudem sollten Vereinbarungen getroffen werden, wie der erzeugte PV-Strom zwischen den Mietern aufgeteilt wird und wie mögliche Überschüsse oder Einsparungen berücksichtigt werden.

Steuerliche Vorteile und Abschreibungsmöglichkeiten

Ein Photovoltaik Mehrfamilienhaus kann auch steuerliche Vorteile bieten. Die Anschaffungskosten und Betriebskosten der Photovoltaikanlage können steuerlich geltend gemacht werden. Zudem besteht die Möglichkeit, die Solaranlage über einen bestimmten Zeitraum abzuschreiben und somit steuerliche Vorteile zu erzielen.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Jil Desai

 Jil Desai ist Redakteurin, Online Marketing Manager und SEO-Analyst bei der homeandsmart GmbH. Sie gehört zu einer Generation, die quasi Hand in Hand mit Smart Home-Geräten aufgewachsen ist. Zudem haben ihre internationalen Erfahrungen und die Teilnahme an verschiedenen technischen Weiterbildungen ihr Interesse an Technik und globalen Trends verstärkt. 

Neues zu Solaranlage
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon