Nachhaltigkeit erforschen und erleben Qmod macht Kinder spielerisch zu Energieexperten

Erneuerbare Energien und nachhaltiges Energiemanagement – wichtige Themen, die uns aus gegebenem Anlass interessieren sollten. Für Kinder und Jugendliche sind sie jedoch meist zu abstrakt und darum uninteressant, dabei werden sie sich später umso mehr einbringen müssen. Ein niederländisches Start-up hat mit dem vielseitigen Entdecker-Kit Qmod einen Weg gefunden, die Bevölkerung von morgen schon heute spielerisch an die Thematik Energie heranzuführen.

Der moderne Physikbaukasten: Qmod Energy Block für smarte Forscher

Energiebewusstsein bereits in jungen Jahren stärken

Das Energie-Set Qmod wurde entwickelt, um Kindern und Jugendlichen von 10 bis 15 Jahren die abstrakten Bereiche Energieerzeugung und Elektrizität zugänglich zu machen. Sie können sich damit ausprobieren, lernen, selbst Kreisläufe bauen und die Möglichkeiten entdecken, im Alltag Strom zu erzeugen und sinnvoll einzusetzen. Die kleinen Forscher haben Spaß beim Tüfteln und erlangen nebenbei ein Verständnis für die Energie der Zukunft: Wie lässt sich aus Wind, Wasser, Sonnenlicht und sogar aus Pflanzen Strom gewinnen? Die Lernplattform Qmod stellt ergänzend Tutorials bereit, mit denen sich immer neue Wege entdecken und ausprobieren lassen.

So erzeugen Kinder und Jugendliche mit Qmod selbst Energie

Das Energie-Set Qmod enthält den Qmod Energy Block und das zugehörige Kartenspiel, mit dem Kinder und Jugendliche unterschiedliche Energieformen in ihrer Umgebung kennenlernen. So werden sie angeregt, auf die verschiedensten Arten Energie zu erzeugen, unter anderem mit:

  • Solarpanels
  • Pflanzen
  • Kompost
  • Dynamos
Qmod macht Spaß und schärft das Energiebewusstsein von Kindern wie Jugendlichen

Ist der Qmod Energy Block voll aufgeladen, lässt sich die selbst erzeugte Energie von bis zu 5 Volt für alles mögliche einsetzen:

  • LED-Leuchten
  • Buzzer
  • Gleichstrommotoren
  • Micro-Controller und andere selbst programmierbare Einheiten
Mit smartem Spielzeug erlernen Kinder spielerisch den Umgang mit Technik
Spielerisch erlernen
Smartes Spielzeug

Für die IoT-Experten von morgen:
Von ferngesteuerten Robotern bis zu Technik-Bausätzen. Mit diesem smarten Spielzeug bringen Sie nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern ermöglichen Ihren Kinder das spielerische Erlernen im Umgang mit Technik.

Jetzt bei Amazon entdecken

Wie funktioniert der Qmod Energy Block?

Der Energy Block hat zwei Modi: Entdecken und Laden. Im Entdecker-Modus können die jungen Forscher experimentell Energie erzeugen und beispielsweise erfahren, wieviel Energie in ihren Fingerspitzen steckt. Im Lade-Modus wird der Akku mit dem selbst erzeugten Strom geladen.

Outlets und Inlets für Strom sind am Energy Block farblich gekennzeichnet, die Sonden sind magnetisch, um die Verbindung zum Kreislauf zu erleichtern. LED-Leuchten zeigen an, ob der Aufbau erfolgreich war und Energie erzeugt wird.

Stromkreis erstellen und eigene Energie erzeugen - mit der Topfpflanze

Fazit: Qmod ist der Physikbaukasten 2.0

Stromkreisläufe in der Theorie zu erstellen ist unglaublich langweilig und lädt überhaupt nicht dazu ein, sich mehr mit dem Thema zu beschäftigen. Der Energy Block von Qmod ist zwar ein Spielzeug, zeigt aber anschaulich, wie ein Stromkreis gebaut wird, wie Energie fließt und vor allem, wie man sie nachhaltig erzeugen kann. So wird der Nachwuchs smart und entwickelt ein Bewusstsein für die Themen der Zukunft!

Preise und Verfügbarkeit des Qmod Energy Blocks

Das niederländische Start-up verkauft das Energy Kit über den Qmod-Onlineshop für 49,95 zzgl. Steuern.

Lesetipps zum Thema smarte Jugend

6 smarte Lernspiele für Kinder, die wirklich Spaß machen
The Gamer von Energy Floors: Solar-Spielplatz versorgt die Schule
Praktische Alexa-Skills für Kinder und Familien

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.