Tschüss Plastik, hallo Holz re:puk: Handgefertigte Mediasteuerung mit Bluetooth

Alexander Hakenjos aus Freiburg zeigt, dass Technik nicht gleich Plastik heißt. Seine Erfindung ist eine simple Steuerung für Mediaplayer, die aus Holz in Deutschland gefertig wird. Der kleine Puck unterscheidet sich in seiner Bedienart wesentlich von gängigen Fernbedienungen und erleichtert das Switchen zwischen Spotify-Songs, ohne auf eine App zurückgreifen zu müssen. Einzige Voraussetzung ist die Bluetooth-Konnektivität des jeweiligen Mediageräts.

re:puk ist eine minimalistische, aber praktische Mediaplayersteuerung
apple-homekit-works-with-homekit-kompatible-geraete
Kompatible Geräte für iPhone und co.
Works with Apple HomeKit

Kaufen Sie kompatible Geräte, die sich mit wenigen Klicks einrichten und problemlos mit der zentralen iOS-App HomeKit sowie dem Apple TV steuern lassen.

Jetzt bei Amazon entdecken

re:puk möchte nicht Kleckern, sondern Klötzchen

Die Liebe zu Natur und Design waren die treibende Kraft für die Entwicklung von re:puk. Herausgekommen ist dabei eine Hockey-Puck-förmige Fernbedienung mit Holzverkleidung zur Musik- und Videosteuerung. Damit der handgefertigte re:puk in „Serien-Produktion" gehen kann, braucht der Freiburger Alexander Hakenjos Unterstützung von inspirierten Backern. Die Prototypen funktionieren zwar bereits, App und Elektronik müssen aber robuster gestaltet werden, um die Langlebigkeit zu gewährleisten und den angestrebten Sicherheitszertifikaten nach EC und FCC zu genügen.

re:puk ist Steuerung und Handschmeichler in einem

Wie funktioniert die re:puk-Steuerung?

re:puk ist weit entfernt von einer „normalen“ Fernbedienung mit unzähligen, mehrfarbigen Plastikknöpfen. Der Holz-Puck liegt in seiner natürlichen Gestalt auf dem Tisch und wird zur Lautstärkenregelung nach links oder rechts gedreht. Möchte man die Titel verstellen, dreht man den portablen Regler einmal auf die andere Oberflächenseite, dadurch ändert sich die Funktionalität entsprechend. Dreht man den re:puk nun nach rechts oder links, werden die nächsten Audio- oder Videofiles abgespielt. Der re:puk gibt dabei ein haptisches Feedback durch leichte Vibration. So spürt man während des Drehens, ob der nächste oder übernächste Track gestartet wird.

Die Technik hinter der Bluetooth-Steuerung

re:puk zeichnet sich durch ein puristisches Design aus, dessen Grundprinzip zum Patent angemeldet ist. Die Fernbedienung basiert auf Bluetooth LE und verbindet sich mit allen Bluetooth-fähigen Mediaplayern. Dabei werden andere Bluetooth-Verbindungen nicht gestört. Als portables Gerät kommt re:puk natürlich nicht ohne Batterie aus. Sie ist fest im Gerät verbaut und wird über ein Induktionsladegerät aufgeladen. Die App zum re:puk wird es für iOS und Android geben.

Von der Media-Fernbedienung zur Smart Home-Steuerung

Zunächst wird sich die Funktionalität des re:puk auf Mediageräte beschränken – das soll aber nicht so bleiben. Der Smart Home-Fan wird sich vielleicht schon fragen, wieso nicht auch das Licht mit dem re:puk geregelt werden kann. Entwickler Hakenjos möchte in der Tat die Kompatibiltät zu weiteren Smart Home-Geräten mit re:puk ermöglichen und aus der handlichen Media-Fernbedienung eine multifunkionale Smart Home-Steueung machen.

Alexander Hakenjos zeigt mit re:puk, dass Technik nicht gleich Plastik heißt

Marktchancen von re:puk: Nicht nur für Design-Liebhaber

re:puk erinnert uns stark an die Spin Remote, er ist aber noch etwas einfacher gestaltet. Das Prinzip, den Lautstärkenregler portabel zu machen, stellen wir uns nicht nur praktisch vor, sondern auch spaßig. Wer es satt hat, für Spotify und Co. jedesmal zum Smartphone zu greifen, findet mit re:puk ein nützliches Alltagsgadget. Ein Highlight ist re:puk gleichermaßen für Design-Interessierte und Naturliebhaber. Wer kann schon behaupten, die Musikanlage mit einem handgefertigten Stück Natur zu steuern?

Preise und Verfügbarkeit von re:puk

re:puk wird ab Ende August 2017 auf Kickstarter zu einem Early Bird-Preis von 129 Euro angeboten.

Lesetipps zum Thema Smart Home Steuerung

Turn Touch Remote: Smart-Home-Steuerung mit Wow-Effekt
Logitech Pop Home Switch: SmartHome einfach wie ein Lichtschalter
Nicht Echo, sondern Hayo!

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?