TV-Sprachsteuerung mit Amazon Echo in 3 Schritten Fernseher mit Logitech Harmony Hub und Alexa steuern

Viele Geräte, eine gute Lösung für das smarte Entertainment-Center – mit Logitechs Harmony Hub und einem Echo-Lautsprecher werden auch alte AV-Receiver ins Smart Home eingebunden und erlauben die Sprachsteuerung mittels Alexa Skill. Wir haben den Smart Home-Hub mit einem Smart TV von Sony, einem Marantz-Receiver, der Horizon-Box von Unitymedia und einem Echo Dot getestet und zeigen in unserem How-To den einfachen Aufbau in 3 Schritten.

TV-Sprachsteuerung mit Harmony Hub und Alexa - so geht es

Smartes Entertainment-Center im Testaufbau

Während man früher zum Fernsehen lediglich einen Fernseher brauchte, halten immer mehr Entertainment-Center Einzug in deutsche Wohnzimmer. Kanäle werden über einen Kabel- oder SAT-Receiver gesteuert, für den Ton hat man eine extra Surround-Anlage oder sogar einen AV-Receiver installiert. Insbesondere letztere sind meist in oberen Preisklassen angesiedelt und auf eine lange Lebenszeit ausgelegt. In Zeiten zunehmender Vernetzung aller Geräte im Haus können ältere Geräte ein Hindernis beim Aufbau eines komplett vernetzten Smart Home darstellen. Wir zeigen exemplarisch an unserem Testaufbau, wie man solche Hindernisse überwinden kann. Getestet haben wir Logitech Harmony Hub mit einem typischen TV-System bestehend aus einem Fernseher, einem Kabel-Receiver und einem AV-Receiver älterer Generation. Dieses TV-System lässt sich in die Smart Home-Umgebung integrieren und mittels Amazon Alexa per Sprachsteuerung statt Fernbedienung nutzen.

Testaufbau: Marantz AV-Receiver mit Logitech Harmony Hub

Logitech Harmony Hub ist für 69,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 18.09.2018)

 

Wie wird der AV-Receiver smart?

Folgende Geräte sind in unserem Test-Set integriert:

  • Bild: Sony TV (KD-65S8505C)
  • Kanal-Auswahl: Horizon von Unitymedia (Samsung SMT-G7400)
  • Ton: Marantz AV-Receiver (SR-6004)

Wir haben also 3 Fernbedienungen zum Steuern von Bild, Ton und Kanalauswahl. Während es sich beim Sony TV um einen Smart TV handelt und die Horizon-Box von Unitymedia sogar der Router für das Heimnetzwerk ist, verfügt der AV-Receiver von Marantz über keinerlei Netzwerk-Anschluss und ist somit im Beispielsystem unser Problemkind.

Test-Ziel: „Alexa, schalte Sky an“

Unser Ziel ist es, mit einem Sprachbefehl den gewünschten Sender aufrufen zu können. Klingt erstmal sehr einfach, dafür sind jedoch zahlreiche Schritte nötig:

  • Fernseher einschalten
  • Fernseher auf den richtigen Eingang einstellen – beispielswiese HDMI 1
  • AV-Receiver einschalten
  • AV-Receiver auf den richtigen Eingang einstellen
  • Horizon-Box/Router einschalten
  • Horizon-Box/Router auf den richtigen Kanal einstellen

Um diese Schritte sowohl mit Sprachsteuerung als auch dem Marantz AV-Receiver ausführen zu können, nutzen wir folgende Geräte:

Amazon Echo Dot (auch Echo und Echo Plus sind möglich)
Logitech Harmony Hub

Amazon Echo Dot, Schwarz
Amazon Echo Dot, Schwarz -8%
Der kleine Sprachassistent beantwortet zuverlässig Fragen und steuert kompatible Geräte.
UVP 59,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 19.09.2018

Letztendlich ist der Logitech Harmony Hub nichts anderes als eine programmierbare Universal-Fernbedienung, die unsere 3 produktspezifischen Fernbedienungen ersetzt. Allerdings erhält man keine physische Steuereinheit zum Logitech-Hub, sondern nutzt das Smartphone als Fernbedienung für sämtliche Geräte, sei es Entertainment oder Smart Home. Die Kommunikation erfolgt über WLAN, Bluetooth oder Infrarot. Damit steht uns bereits der zentrale Baustein zur Lösung unseres Problems zur Verfügung: Über Infrarot lässt sich unser alter Marantz-Receiver sehr einfach in das System integrieren.

Zur IFA 2017 hat Logitech einen Alexa Skill für Harmony veröffentlicht, damit lässt sich der Harmony Hub sehr einfach mit Amazon Alexa verknüpfen und per Echo-Lautsprecher steuern. So geht es:

Schritt 1: Programmierung des Logitech Harmony Hub

Für die Programmierung des Logitech Harmony Hub muss man sich zunächst die Harmony App auf das Smartphone oder die Desktop-Version auf den PC laden. Um mehrere Befehle mit einem Knopfdruck bzw. einem Sprachbefehl starten zu können, muss man die Befehle in Aktionen fassen. Ein Beispiel für eine Aktion wäre „Fernsehen“. Um eine Aktion zu erstellen, werden zunächst die Geräte gewählt. In unserem Beispiel sieht das so aus:

Gerät wählen

In unserem Beispiel sehen wir mit dem gelb gekennzeichneten Symbol auch eine Schwäche im System. Harmony kann grundlegende Funktionen wie Ein/Aus, Lautstärke und Kanalwechsel der Horizon-Box steuern. Teilweise nutzt die Horizon-Box zum Senden anderer Befehle eine Funktechnik, die mit einer auf Infrarot basierenden Fernbedienung nicht funktioniert. Für unser Ziel spielt das aber keine Rolle.

Im nächsten Schritt wird ausgewählt, welches Gerät jeweils welche Funktion in der Aktion erfüllt, beispielsweise „Kanalwechsel mit der Horizon-Box“:

Funktion festlegen

Schließlich müssen noch die Eingänge definiert werden, unter anderem der Marantz AV-Receiver:

Eingänge festlegen

Die Aktion „Fernsehen” ist damit abgeschlossen, die Einrichtung kann bestätigt werden:

Einrichtung abgeschlossen

Das Prinzip funktioniert genauso für andere Aktionen und ist für alle Logitech Harmony-Fernbedienungen gleich.

Tipp der Redaktion: Geben Sie den Aktionen einfache Namen, da die Aktionsnamen auch später für die Sprachaktivierung über Alexa benötigt werden. Sollten Sie bereits eine programmierbare Fernbedienung von Logitech haben, können Sie Aktionen der Fernbedienung auf den Logitech Harmony Hub kopieren.

Schritt 2: Verknüpfung Logitech Harmony Hub mit Alexa

Amazon Echo Dot, Schwarz
Amazon Echo Dot, Schwarz -8%
Der kleine Sprachassistent beantwortet zuverlässig Fragen und steuert kompatible Geräte.
UVP 59,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 19.09.2018

Die Verknüpfung von Alexa und dem Harmony Hub ist denkbar einfach: Den Harmony-Skill aktivieren und den Anweisungen dort folgen. Die müssen Harmony-Anmeldedaten müssen einmalig eingegeben und die Systeme verknüpft werden, dann lässt sich jede Aktion per Alexa-Sprachsteuerung aktivieren.

Schritt 3: Sender-Favoriten einstellen

Um direkt über Alexa einen Sender anwählen zu können, müssen über die Harmony-App Sender-Favoriten festgelegt werden. Nur die Favoriten können direkt angewählt werden, bis zu 50 davon sind möglich. Für die Favoriten-Auswahl wie folgt vorgehen:

  • Im Menü der Harmony-App „Harmony-Einrichtung“ wählen
  • „Geräte und Aktionen hinzufügen und bearbeiten”
  • „Favoriten“
  • „Bearbeiten“
  • Im nächsten Schritt Dienstanbieter - in unserem Fall Unitymedia - wählen
  • Anschließend Favoriten und den Startkanal für die Aktion „Fernsehen“ auswählen

Ziel erreicht – Alexa steuert den Fernseher mit Harmony Hub

Wir wollen uns das Ergebnis in einem Beispiel ansehen. Mit dem Befehl „Alexa, starte Sky Spot News mit Harmony“, wird der gewünschte Sender direkt eingeschaltet:

Aktuell muss man bei der Sprachsteuerung über Alexa noch die Ergänzung „mit Harmony“ dazu sagen. Logitech hat aber angekündigt, dass sich das in Kürze ändern soll. In den USA ist eine Steuerung ohne einen solchen Zusatz bereits möglich.

Tipp der Redaktion: In der Praxis ist das Ein- und Ausschalten über Sprachsteuerung sehr komfortabel, während des Betriebs ist es aber immer noch zweckmäßig, eine Fernbedienung zur Hand zu haben. Dazu soll beim Harmony Hub das Smartphone dienen. Alternativ gibt es Fernbedienungen vom Hersteller wie die Logitech Harmony Companion – günstigere Modelle schon ab 30 Euro.

Logitech Harmony Hub
Verwandeln Sie Ihr Smartphone oder Tablet in eine universelle Fernbedienung für Ihr Zuhause -46%
Verwandelt das Smartphone oder Tablet in eine Fernbedienung für alle Geräte, kompatibel mit über 270.000 Geräten
UVP 129,00 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 18.09.2018

Harmony Hub mit Google Home statt Amazon Echo steuern

Nutzer in den Vereinigten Staaten haben einen weiteren Vorteil - dort ist bereits eine direkte Verknüpfung des Logitech Harmoy Hub mit Google Home möglich. In Deutschland geht das derzeit nur über IFTTT.

Google Home ist für 149,00 EUR bei tink erhältlich (Stand: 19.09.2018)

home&smart-Forum - Smart Home Forum zu Philips Hue, Elgato, Amazon Alexa, Amazon Echo, Google Home, Apple HomeKit uvm.
Smart Home-Forum Jetzt neu!

Alles rund um Amazon Echo, Google Home, Apple HomeKit und das vernetzte Zuhause. Meinungsaustausch mit anderen Nutzern, Best Practice uvm.
Ohne komplizierte Anmeldung starten: Einfach mit Facebook oder Google-Konto einloggen.

Zum Forum

 

Lesetipps zum Thema smart Fernsehen

Ratgeber: So lässt sich der Fernseher über Alexa steuern
Smart TV Apps 2017: Installation und Nutzung im Überblick
Amazons neuer Fire TV Stick mit Alexa-Sprachsteuerung

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Thilo Gans

Promovierter Volkswirt und Digital-Experte, privat passionierter HiFi- und Smart Home-Nutzer. Große Freude an der Installation von etwas komplizierteren Anwendungen. Autodidakt, der sich gerne in neue Themen einarbeitet. Neben der Funktion als Geschäftsführer von home&smart testet er Produkte auf ihre Anwenderfreundlichkeit und ihren Mehrwert im Alltag.