Jürgen Vogel wirbt für e-Bike Start-up Coboc - Das wahrscheinlich einfachste e-Bike der Welt

Einen Fernsehstar auf seiner Seite zu haben, dürfte dem Start-up aus Heidelberg Antrieb geben. Aber das Coboc Pedelec spricht auch für sich – und zwar vor allem durch eine ausgefeilte Designsprache. Das e-Bike ist puristisch, leicht und sieht gar nicht aus wie ein e-Bike.

Coboc macht e-Mobility noch leichter
Amazon Music Unlimited kostenlos testen - Music-Streaming-Dienst mit 40 Millionen Songs
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming kostenlos

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos Amazon Music Unlimited. Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Kostenlos testen

Was Jürgen Vogel am Coboc e-Bike liebt

Dem Schauspieler zufolge kam die Zusammenarbeit mit Coboc völlig spontan zustande. Jürgen Vogel wurde von der eleganten Optik der Bikes in den Coboc-Laden gezogen - und war überrascht zu erfahren, dass sich in dem leichten Gestell ein Motor verbirgt. Mit ca. 14 kg Gesamtgewicht gehört das Coboc Pedelec zu den leichtesten seiner Art. Für Menschen, die sich vor allem in der Großstadt bewegen, eine höchst angenehme Eigenschaft. Treppen zur U-Bahn, in den vierten Stock oder in den Keller sind kein Hindernis mehr.

City-e-Bike durch und durch

Nicht nur das Gewicht spricht für ein angenehmes Vorankommen. Die Reifen des Coboc sind bei den meisten Modellen von der Sorte Schwalbe Kojak, die auf die Nutzung auf Asphalt spezialisiert sind. Damit scheint das Gesamtkonzept der Heidelberger auf den Großstadtmenschen ausgelegt zu sein. Auch etwas sportlich darf die Zielgruppe sein, denn die Coboc-Bikes sind keine voll-elektrischen Fahrräder, sondern unterstützen optional die eigene Muskelkraft bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Damit fallen die Zweiräder in die Kategorie der Pedelecs (Pedal Electric Cycle) und können ohne Kennzeichen, zwingende Haftpflichtversicherung, Führerschein- und Helmpflicht gefahren werden.

Coboc e-Bike: Ein Gang für alles

Auch bei der Gangschaltung hält man es bei Coboc simpel - es gibt keine. Wo bei anderen e-Bikes ausklamüsiert werden muss, welche Einstellung zur aktuellen Fahrsituation passt, übernimmt das Coboc-Bike diesen Schritt selbst und setzt die Motorleistung entsprechend der eigenen Tretkraft ein. Viele Einstellungsoptionen sucht man bei Coboc vergeblich. Ein On/Off-Button am User Interface schaltet die E-Power zu und das Licht an und aus.

Apropos Motor

Der Motor hält seine Kraft in der Hinterradnabe bereit, hat eine Nennspannung von 36V und eine Durchschnittsleistung von 250W. Als Getriebemotor ist er bei gleichem Drehmoment wesentlich kleiner und leichter als ein Direktläufer. Mit seinen gerade mal 2,7 kg trägt er zu der Leichtfüßigkeit der Coboc-Bikes bei. Ein integrierter Freilauf sorgt dafür, dass der Motor nicht permanent mitdreht, was das Pedelec ausbremsen würde. Mit dem Freilauf lässt sich das Zweirad im ausgeschalteten Zustand oder bei leerem Akku leichter durch den Stadtverkehr navigieren.

Sowohl Akku als auch Ladeanschluss sind beim Coboc Pedelec gut versteckt

Wie lange hält der Akku beim Coboc e-Bike?

Im Unterrohr versteckt sitzt ein 352 Wh Lithium-Ionen-Akku. Er wird in Deutschland gefertigt und besteht aus Rundzellen von LG, die beispielsweise auch in Elektroautos von Tesla eingesetzt werden. Und wie weit kommt man damit? Nach einer vollen Ladung unterstützt das Coboc-Bike den Fahrer für 80-100 Kilometer. Ist der Akku voll entladen, lässt er sich laut Herstellerangaben nach zwei Stunden auf über 95% laden und nach weiteren 45 Minuten auf 100%. Das Ladegerät wird zu jedem Coboc-Bike gratis mitgeliefert und funktioniert an jeder herkömmlichen 230V-Steckdose.

Ein Mini-Wehrmutstropfen

Die Coboc-Fahrräder sind tolle e-Bikes für den ganz normalen Wahnsinn in der Großstadt. Obwohl sie hochwertigste Fahr-Technik an Bord haben, sind sie sehr leicht und enttarnen sich vor allem kaum als e-Bike. Aber wie immer: Wo Sonne ist, ist auch Schatten. Beim Coboc Bike sitzt alles bombenfest - auch der Akku. Wer das Pedelec laden will, muss es also zur Steckdose bringen – notfalls ins Büro oder die Wohnung des Gastgebers. Ein portables Element gibt es beim Coboc-Konzept nicht. Wer damit leben kann, wird mit seinem Coboc-Modell aber sicher glücklich.

Das Coboc E-Bike im Vergleich mit günstigen Alternativen

Preise und Verfügbarkeit

Über die Coboc-Website können Probefahrten gebucht werden und Händler in der Nähe gefunden werden.

Lesetipps zum Thema E-Bike

Elbike – Wieso sollte ein eBike heute noch teuer sein?
Das Mate: E-Bike unter 1000 Euro nur noch für kurze Zeit
Vergleich | Pedelecs und E-Bikes 2017 - Darauf muss man achten

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

home&smart sucht Gastredakteure
Smart Home-Enthusiasten gesucht
home&smart Gastautoren

Du bist bereits im Smart Home-Fieber und möchtest dein Wissen mit anderen teilen? Wir bieten dir die Möglichkeit, als Gastautor auf unserem Portal aktiv zu werden. Interesse geweckt? Mailt uns an redakteure@homeandsmart.de

Via E-Mail bewerben
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?