Mobiles Netzwerk für Play Dates und Abhol-Notfälle KidPick-App hilft Eltern beim Koordinieren und Organisieren

Das Meeting dauert wieder länger, aber das Kind wartet schon am KiTa-Tor mit tränengefüllten Augen und die Telefonnummer des Notfall-Babysitters hängt zuhause am Kühlschrank – der Alptraum jeder Mutter. KidPick soll die digitale Wunderlösung für moderne Eltern sein: Die App vereint alle Pfeiler des persönlichen sozialen Netzwerks in einem mobilen Kommunikationstool. Hier können Abholtermine koordiniert, Play Dates organisiert und Notfälle stressfreier gemeistert werden. Die Basisfunktionen der KidPick-App: kostenlos. Die Vereinfachung des Organisationsaufwands für Eltern: Gold wert.

Kidpick: Mobile Netzwerk-App für smarte Eltern

KidPick – die App für eine reibungslose Terminplanung mit Kindern

Die KidPick-App ist eine mobile Anwendung für Eltern, von der auch die Kinder profitieren. Großeltern, Freunde, Babysitter, Tagesmütter, Erzieher, Lehrer und Eltern befreundeter Kinder lassen sich zu einem individuellen und sicheren Netzwerk vereinen. Per App können Abholtermine, Mitfahrgelegenheiten und Spielverabredungen der Kinder koordiniert werden, im Notfall bietet KidPick die Möglichkeit, schnell zu kommunizieren. Schnell mal anfragen, ob jemand das Kind von der Schule abholen kann oder noch ein Last Minute Play Date verabreden – das geht dann ohne Telefonlisten oder viel Stress.

Anna Figoluschka, Geschäftsführerin des Start-ups und Initiatorin der KidPick-App, erklärt die Anwendung als „ein Tool, das zum einen den riesigen Kommunikationsaufwand verringert, der entsteht, wenn man als Elternteil das Abholen oder auch die Verabredungen der Kinder mit ihren Freunden organisieren möchte. Zum anderen sollte dieses Tool es ermöglichen, ein Elternnetzwerk innerhalb der Kita, der Schule oder anderer fester sozialer Kreise unkompliziert zu unterstützen und bei Bedarf auch kurzfristig zu mobilisieren.“

Netgear Arlo Baby ABC1000-100EUS Full-HD Sicherheitskamera (1080p
Netgear Arlo Baby ABC1000-100EUS Full-HD Sicherheitskamera (1080p -20%
2-Wege Audio, Nachtsicht, Musik-Player, Nachtlicht und Luftsensoren) weiß
UVP 229,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 11.10.2018

So einfach funktioniert die KidPick-App

  1. Infos zu Terminen eingeben
  2. Abhol- und Bringort eingeben
  3. Kurze Nachricht hinzufügen

Und dann geht’s los: Den Eltern der befreundeten Kindern kurzfristig mitteilen, dass man in den nahegelegenen Park geht, bereits Verabredungen für den nächsten Tag nach der Schule treffen, anbieten, alle Nachbarskinder Freitag gemeinsam von der KiTa abzuholen oder Oma noch schnell als Abendbetreuung klarmachen, weil der Babysitter abgesagt hat – alles geht zentral und unkompliziert über die KidPick-App.

Spontan das Enkelkind abholen - nur wo? KidPick zeigt es an

Funktionen der KidPick-App

  • Abholtermin: Mit der KidPick-App lässt sich das Abholen der Kinder von Kindergarten, Schule oder sonstigen Programmpunkten organisieren. Sowohl Angebote als auch Anfragen lassen sich in die mobile Datenbank des persönlichen Netzwerks eintragen. Sowohl einzelne Teilnehmer als auch definierte Gruppen oder das gesamte KidPick-Netzwerk können angefragt werden.
  • Verabredung zum Play Date: Spielverabredungen lassen sich wie Abholanfragen anlegen, der Empfänger erhält dann die Anfrage „Tina und Steffen möchten spielen“.
  • Terminverwaltung: In der Übersicht „Termine“ wird angezeigt, was am aktuellen Tag oder der darauffolgenden Zeit geplant ist – über einen Zeitraum von maximal 365 Tagen. Hier können direkt Anfragen und Angebote angenommen oder abgelehnt werden.
  • Kontaktdatenbank: In der KidPick-App lassen sich zentrale Daten wie Adresse, E-Mail und Telefonnummer der Mitglieder ablegen, um die Kommunikation und Organisation so einfach wie möglich zu gestalten. Zentral und digital, statt auf unterschiedlichen Listen zuhause am Kühlschrank.

Kostenpflichtige Zusatzfunktion: Dringende Anfrage

Über die Option Dringende Anfrage können im Notfall mit wenigen Klicks Mitglieder des Netzwerks angefragt werden: Wer kann abholen, bringen oder mitnehmen? Die erste Dringende Anfrage ist dabei wie die restliche App kostenlos, ab dann kostet diese Funktion 0,99 Euro pro Nutzung.

Die KidPick-App ist kostenlos, Dringende Anfragen kosten allerdings 99 Cent

KidPick: Sicherheit geht vor

Nur Personen, die zum persönlichen Netzwerks hinzugefügt wurden, können Kontakt aufnehmen. Neue Mitglieder lassen sich einfach über einen einmaligen, individuellen Code einladen. So können bekannte Eltern, Freunde, Verwandte und weitere vertrauenswürdige Personen ins KidPick-Netzwerk integriert werden. Ist die Teilnahme von beiden Seiten bestätigt, nehmen die neuen Mitglieder an der Kommunikation teil. Auch was Datenschutz angeht, verspricht KidPick Sicherheit: Nutzerdaten werden in Deutschland gehostet und weder an Dritte noch zu Werbezwecken weitergegeben.

Wo gibt es die KidPick-App?

Die KidPick-App ist im jeweiligen App Store für Android und iOS kostenlos erhältlich. Die Option Dringende Anfragen kostet bei jeder Nutzung 0,99 Euro.

Mehr smarte Tools für Kinder und die ganze Familie

6 smarte Lernspiele für Kinder, die wirklich Spaß machen
Pingonaut Kidswatch Kindertracker: Das ist gut zu wissen
Qmod macht Kinder spielerisch zu Energieexperten

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Nach dem Studium der Kultur- & Medienwissenschaft und der freiberuflichen Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin nun kritisches Auge der homeandsmart.de-Redaktion. Anfangs völlig technikfremd, mittlerweile Expertin für das breite Wissen rund um die Thematik Smart Home und Home Automation.