Faltbares Leichtgewicht E-Scooter ZAR: Smarter Roller für den Rucksack

Millionen Pendler ärgern sich täglich auf dem Weg zur Arbeit über Stau und andere Verzögerungen. Der kompakte E-Scooter ZAR soll dieses Problem vor allem in den Innenstädten beheben. Zum Beispiel indem er dabei hilft den Weg von der eigenen Wohnung zur Bushaltestelle oder zum Zug auch ohne Auto schnell und bequem zu überbrücken. Der smarte City-Roller erreicht dabei bis zu 20km/h und lässt sich so kompakt zusammenklappen, dass er in öffentlichen Verkehrsmitteln per Rucksack transportiert werden kann.

Der portable E-Scooter ZAR ist besonders leicht und wendig

Per E-Scooter in der City schneller (vor)ankommen

Die meisten Fortbewegungsarten haben einen lästigen Haken: Wer mit dem Auto fährt, muss in der Stadt häufig lange nach einem Parkplatz suchen. Wer dagegen auf öffentliche Verkehrsmittel setzt, ist gezwungen bei Wind und Wetter auf verspätete Busse oder Bahnen zu warten. Selbst Fahrradfahrer und Fußgänger kommen oft nicht so schnell und bequem voran, wie es Ihnen lieb wäre.

Der E-Scooter ZAR soll deshalb die Vorteile aller Verkehrsmittel verbinden. Einerseits ist er so kompakt, dass er in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammengeklappt und in die Tasche gesteckt werden kann, andererseits hat er genügend Power um bis zu 20km/h auf einer Strecke von 10-20 Kilometern zu erreichen, wenn es darum geht lästige Fußwege zu umgehen. Damit ist er eine gute Lösung für alle, die auf dem Arbeitsweg auf mehrere Transportmittel setzen und umsteigen müssen.

Der smarte E-Scooter lässt sich platzsparend zusammenklappen

ZAR ist smart, flexibel und sicher

Genau wie bei einem Klapprad ist auch der ZAR-Rahmen so konzipiert, dass er in eingeklapptem Zustand möglichst wenig Raum einnimmt. Trotzdem verbirgt sich darin smarte Technik mit einigen praktischen Zusatzfunktionen. Damit auch bei Höchstgeschwindigkeit das Unfallrisiko möglichst gering bleibt, wurde der smarte E-Scooter zusätzlich mit individuell einstellbarer, farbiger Sicherheitsbeleuchtung und einer elektronischen Bremse ausgestattet.

Per Scooter-App alle wichtigen Daten im Blick

Wie die meisten IoT-Gadgets gibt es natürlich auch für ZAR eine eigene App, die zum Beispiel per Tachofunktion die aktuelle Geschwindigkeit anzeigt. Zusätzlich lassen sich über die App weitere Trackingfunktionen und Personalisierungsmöglichkeiten nutzen. Bei Gefahr ist die App sogar in der Lage Geschwindigkeitswarnungen und Sicherheitshinweise anzuzeigen. 

Die ZAR App liefert viele nützliche Informationen zum E-Scooter

E-Scooter ZAR – Technische Details

  • Höhe: 110 cm (zusammengeklappt: 40 cm)
  • Länge: 50 cm (zusammengeklappt: 20 cm)
  • Gewicht: 8,8 lb (etwa 4 kg)
  • Antrieb: 24 V / 200 W
  • Aufladedauer: 2 Stunden
  • Maximale Geschwindigkeit: 20 km / h
  • Maximale Belastbarkeit: 220 lb (etwa 100 kg)
  • farbige Sicherheitsbeleuchtung am Lenker
  • Erhältlich mit schwarzem, silbernem oder weißem Rahmen
  • elektronische Bremse
  • Batterieanzeige

Preise und Verfügbarkeit des E-Scooter ZAR

Der E-Scooter ZAR ist aktuell noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich. Wer sich trotzdem schon mal über Details informieren will, findet weitere Informationen und die Möglichkeit zur Vorbestellung auf der Herstellerseite CRAZYFIRE.

Im Amazon Launchpad gibt es innovative Produkte zu günstigen Preisen inkl. schnellem Prime-Versand
Innovative Produkte als Erster erhalten
Amazon Launchpad

Du willst die innovativsten Produkte als Erster in den Händen halten und testen? Im Amazon Launchpad gibt es einzigartige Produkte der angesagtesten Kickstarter Startups zu entdecken. Und das Beste: Prime-Versand inklusive

Jetzt entdecken

Lesetipps zum Thema Mobilität

Coboc - Das wahrscheinlich einfachste e-Bike der Welt
EcoReco Scooter - für nachhaltige urbane Mobilität
Pendix verwandelt jedes Fahrrad in ein e-Bike

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.