Smart Home Steuerung für Radiofunk und Infrarot Bond Hub von Olibra: Tradition wird zu Innovation

Infrarot und Radiowellen werden beim Thema Smart Home etwas stiefmütterlich behandelt. Dabei wäre es gerade beim Einstieg in die Welt der Hausautomation sinnvoll, bei Geräten mit diesen Standards zu beginnen. Olibra hat dies erkannt und den Bond Hub entwickelt: Die Steuerzentrale verbindet sich mit Geräten, die über Radiofrequenz (RF) oder Infrarot (IR) funken. Olibras Hub bildet eine Schnittstelle zwischen Smartphone und Endgerät. So werden auch Garagentor, Türklingel und Co. smart, die vorher nur mittels Fernbedienung gesteuert werden konnten. Sprachassistentin Alexa ist in den Bond Hub integriert und ermöglicht Gerätesteuerung per Sprachbefehl.

Bond Hub Steckdose

Bond integriert Infrarot-Geräte ins Smart Home

Bond wurde als erster Hub seiner Art Anfang Januar 2017 auf der Technikmesse CES in Las Vegas vorgestellt. Der Hub ist eine Lösung für die Integration von IR-Geräten in einen smarten Haushalt und macht Fernbedienungen überflüssig. Er ermöglicht die Steuerung altbewährter Technik im Haus, die aufgrund des Installationsaufwands bis dato selten ins Smart Home integriert wurde. Die Bandbreite der unterstützten Geräte lässt sich sehen – nicht nur IR-Technik wird unterstützt, das Komplementärprodukt PicoBond wandelt auch RF-Wellen in Infrarotlicht um.

Welche Geräte werden mit Bond Smart-Home-tauglich?

Bond unterstützt Deckenventilatoren, Klimaanlagen und Luftbefeuchter. Im Außenbereich gibt es außerdem die Möglichkeit, Garagentor und Türklingel mit dem Hub zu vernetzen. Fortschrittliche Kaminliebhaber können außerdem den elektrischen Kamin mit der App verbinden – und den Rauchmelder gleich mit. Bis zu sechs Geräte gleichzeitig sind von Bond steuerbar. Nach dem Setup mit der App lassen sich dann über das Smartphone verschiedene Einstellungen vornehmen. Olibra kooperiert unter anderem mit Honeywell, Nest und Samsungs SmartThings. So sind auch moderne Erweiterungen in Punkto Sicherheit und Energiesparen möglich.

Bond Hub App iOS

Bond-App mit Sprachassistentin Alexa

Das Setup der Bond-App und die Verbindung mit Geräten ist nutzerfreundlich: Mit einem Klick auf die Fernbedienung des jeweiligen Gerätes ist die Vernetzung mit Olibras Hub schon fertig. Die App erlaubt im Anschluss dem Anwender, Geschwindigkeiten von Ventilator und Rollladen zu justieren oder das Raumklima durch Luftfeuchtigkeits- und Temperaturregulierung zu optimieren. Außerdem kann der Anwender Termine erstellen und verschiedene Szenarien wie einen Nachtmodus zu programmieren. So können beispielsweise mehrere Geräte gleichzeitig schlafend gestellt werden. Ein Highlight von Bond ist die Möglichkeit, Sprachassistentin Alexa mit der App zu verbinden und so die Bedienung von Geräten noch weiter zu erleichtern. Es reichen dann Sprachbefehle wie „Alexa, schließe das Garagentor“ aus, um IR-Geräte zu bedienen.

Fazit: Günstiges Smart Home mit Einschränkungen

Bond ist zu diesem Zeitpunkt auf dem Technikmarkt einzigartig. Bis jetzt war die Steuerung von Infrarot-Geräten nur mit einigen Smartphone-Modellen wie dem HTC One, Samsung Galaxy S4 oder LG G2 möglich. Olibra macht mit Bond und der passenden App alle Smartphones mit iOS und Android zur Fernbedienung für Infrarot-Geräte. Preislich liegt das Gerät mit ca. 94 Euro (Stand Januar 2017) zwar deutlich über Multifunktionsbedienungen wie Logitech Harmony, lässt sich über Alexa aber gänzlich ohne physische Fernbedienung steuern. Die Möglichkeit zur Programmierung und Verschaltung von Geräten, sogar mit Smart-Home-Geräten bedeutender Hersteller, macht Bond zu einem gelungenen Einstieg in die Smart-Home-Welt. Die überschaubare Kapazität von 6 Geräten pro Hub ist der einzige Nachteil.

Bond Setup

Technische Details

  • Kostenlose App für iOS und Android (bald verfügbar)
  • Verbindet sich mit Infrarot- und Radiofrequenz-gesteuerten Geräten
  • Voraussetzung für die Funktionstüchtigkeit von Bond ist zuverlässiges WLAN

Preis & Verfügbarkeit

Bond ist noch nicht auf dem Markt, ein genaues Erscheinungsdatum ist derzeit nicht bekannt. Es sind Vorbestellungen zu einem Preis von ca. 94 Euro (Stand Januar 2017) möglich.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

Smart Home Wochen bei Amazon
Jetzt zuschlagen!
Amazon Smart Home Wochen

Aktuell sind Smart Home-Sets mit Echo-Geräten bei Amazon stark reduziert.
Bis zu 43% sparen!

 

Beispiel

Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz inkl. Philips Hue White & Colour E27 Starter Set mit Bridge für 147,99 € statt 259,94 €

Zu den Angeboten