Smarte Infrarotheizung Naturwärme: Zentralgesteuerte Infrarotheizung heizt ökologisch

Eine zentral verwaltete Heizungssteuerung per App gehört im Smart Home zu den Standard-Anwendungen. Auch Infrarotheizungen sind an sich keine neue Erfindung. Die Kombination der beiden allerdings schon – der Energie- und Heiztechnikhandel naturwaerme.org bietet jetzt ein System zur Zentralsteuerung von Infrarot-Heizlösungen an. Damit kann bedarfsgerecht und energieeffizient geheizt werden, auch von unterwegs.

Infrarot Heizungen: intelligente Heizungssteuerung für gutes Raumklima im Smart Home

Warum Infrarot?

Naturwaerme.org setzt schon immer auf Wärme- und Heizsysteme, die durch elektrische Energie versorgt werden. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf Infrarotheizsysteme spezialisiert und sieht diese als eine der wirtschaftlichsten Lösungen, Strom aus erneuerbaren Quellen für die Gebäudebeheizung zu nutzen. Nun geht das Unternehmen mit dem Trend und macht die Infrarotheizung auch smart steuerbar. Bedenken, dass umweltfreundliche Lösungen zwar nachhaltig, in der Anwendung dafür weniger bedienungsfreundlich sind, räumt naturwaerme.org direkt aus: Die Regulierung des umweltbewussten Heizsystems ist unproblematisch. Smart ist eben smart: Das grüne Steuerungssystem steht dem einer konventionellen Zentralheizung in nichts nach. Auch für Haushalte, die Infrarot nur als Zusatzheizung nutzen, ist es geeignet.

So wird die Infrarotheizung smart gesteuert

Das Steuerungssystem von naturwaerme.org hilft nicht nur dabei, effizient Energiekosten zu sparen, sondern lässt sich über ein 3,5 Zoll Touchscreen-Display auch einfach verwalten. Der Zugriff auf die zentrale Heizungssteuerung erfolgt über das WLAN, die Stromversorgung kommt per Netzteil aus der Steckdose. Eine weitere Verkabelung ist nicht notwendig, die Signale werden über Funk empfangen. Alternativ ist das Heizsystem auch per Smartphone beziehungsweise Tablet mittels einer App steuerbar – von mehreren Benutzern.

Je nach Bedarf können einzelne Raumthermostate individuell oder zentral geschaltet werden, die Steuerung am Raumthermostat selbst ist genauso möglich wie das Einrichten einer Kindersicherung oder generellen Temperaturbegrenzung. Heizbedarf und Heizverhalten werden durch die Nutzer individuell festgelegt und lassen sich auch kurzfristig ändern. So ist etwa das Vorheizen im Badezimmer schon auf dem Nachhauseweg möglich, um dann anschließend nach einem langen Tag in wohlig-warmer Umgebung in der heißen Badewanne zu entspannen. Umgekehrt kann eine Nachregulierung der Zimmertemperatur ebenfalls über die App veranlasst werden – sollte man einmal vergessen haben, die Heizung herunterzudrehen. Es genügt ein Blick und ein Klick auf die App und schon reguliert sich die Raumtemperatur in den angewählten Heizbereichen nach unten. Die Steuerung der App und der Displayanzeige ist unkompliziert – eine anwenderfreundliche Bedienung liefert das smarte Heizsystem also inklusive. Zudem punktet es mit kurzen Reaktionszeiten: Nur fünf bis sechs Minuten dauert es, bis die Heizung die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Naturwaerme smarte Infrarot-Heizungssteuerung über Display oder App

Effizienz auf ganzer Linie

Die Features der naturwaerme.org-Steuerung für Infrarotheizungen im Smart Home sind unkompliziert zu bedienen. Ein weiterer Clou: Laut eigenen Erhebungen des Unternehmens ist dieses System wesentlich günstiger in der Anschaffung und bedarf langfristig weniger Wartung im Vergleich zu anderen modernen Heizsystemen.

Funktionen im Überblick

  • Schnelle und einfache Bedienung über Touchscreen-Display, Smartphone- oder Tablet-App
  • Zentrale Steuerung des gesamten Heizsystems, einzelne Heizbereiche können individuell reguliert und Heizprofile erstellt werden
  • Reichweite der Schaltung beträgt etwa 25 Meter – maximal 30 Räume beziehungsweise Heizbereiche können im System angelegt werden
  • Kompatibilität der smarten Steuerzentrale mit allen Infrarot- und Fußbodenheizungen von naturwaerme.org
Naturwaerme smarte Infrarot-Heizungssteuerung Funktionen

Lieferumfang und Preisrahmen

Alle Sets beinhalten die Steuerzentrale mit Touchscreen und die zum Anlernen der Komponenten benötigte Batteriebox, außerdem einen Sensor/Raumthermostat sowie einen Empfänger/Schaltaktor pro Raum. An jeden Empfänger kann eine oder auch mehrere Heizungen (bis max. 3.500 Watt) angeschlossen werden. Die App ist über einen Link kostenlos downloadbar. Die Infrarot-Zentralsteuerung ist in unterschiedlichen Preisstufen erhältlich – je nach Komplett-Set-Vereinbarung variiert die Anschaffung zwischen 599 Euro und 2.298 Euro (inkl. MwSt.). naturwaerme.org macht den jeweiligen Preis unter anderem von der Anzahl der Räume abhängig, die an das Heizsystem angeschlossen werden sollen.

Lesetipps zum Thema Heizungssteuerung

Die besten Lösungen zur Heizungssteuerung in der Übersicht
Übersicht | Intelligente Funk und WLAN Heizkörperthermostate
Test: Intelligente Hausautomation EWE Smart Living​​​​​​​

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.