Alexa Einkauflisten und Merklisten erstellen, teilen oder löschen Alexa Einkaufsliste oder To-Do-Liste erstellen und bearbeiten

Keine Butter mehr im Haus? Schon wieder vergessen zu tanken? Kein Problem. Mit allen Amazon Echo-Geräten lassen sich praktische Einkaufslisten, To-Do Listen oder Merklisten per Sprachbefehl erstellen und mit der Alexa App bearbeiten. So geraten vor allem wichtige Kleinigkeiten im Alltag nicht unter die Räder. Wir erklären, wie Merklisten, Einkaufs- oder To-Do-Listen über Alexa erstellt werden und wie sich Änderungen vornehmen lassen. Außerdem verraten wir, wie der jeweiligen Liste Personen hinzugefügt oder diese per Handy verschickt werden kann. 

Über die Alexa-App lassen sich daheim erstellte Listen auch unterwegs abrufen

Erstellung von To-Do, Merk- und Einkaufslisten über Alexa - so geht's

Je nach Anlass können mit Alexa-Befehlen unterschiedliche Listen mit mehreren Produkten oder verschiedenen Erinnerungen erstellt werden. Dies funktioniert zum Beispiel über folgende Sprachbefehle:

  • Mit dem Befehl "Füge [Artikel] meiner Liste hinzu" können einzelne Lebensmittel auf die Einkaufsliste gesetzt werden.
  • Gleiches gelingt bei der To-do-Liste mit der Aufforderung "Füge [Bezeichnung] als Aufgabe hinzu." 
  • Insgesamt sind so maximal 100 Einträge mit jeweils bis zu 100 Zeichen speicherbar.

Tipp der Redaktion: Wer bestimmte Dinge stattdessen lieber direkt über Alexa im Netz bestellen will, erhält viele weitere Tipps und Tricks dazu in unserem Ratgeber Ohne Reue mit Alexa online einkaufen.

Abruf von Merklisten, Einkaufs- oder To-do-Listen über Alexa

Listen per Sprachbefehl abfragen:
Wenn wir beim nächsten Mal vor dem Kühlschrank oder Küchenregal stehen und rätseln, welche Lebensmittel in letzter Zeit ausgegangen sind, genügt es Alexa zu fragen: "Was steht auf meiner Liste?" Dasselbe gilt natürlich auch für unsere To-Dos, die sich mit dem Sprachbefehl "Welche Aufgaben stehen auf meiner Liste?" abrufen lassen. 

Listen per Alexa App einsehen:
Falls wir dagegen erst unterwegs an unsere Einkäufe denken, sind die Listen über die Alexa App einsehbar. Dort können auch einzelne Punkte jederzeit wieder gelöscht werden. Wie das genau funktioniert, zeigt folgende Anleitung. 

Listen mithilfe der Alexa App verwalten und Einträge löschen

Das Löschen einzelner Artikel von einer To-do- oder Einkaufsliste ist ganz einfach über den Sprachbefehl "Alexa, entferne [...]" oder in folgenden fünf Schritten per Alexa App möglich: 

Punkte von der To-Do- oder Einkaufliste entfernen:

  1. Wählen Sie in der Menüleiste der Alexa App auf der linken Seite den Reiter "Listen" aus. Alternativ ist auch die Alexa-App-Webversion nutzbar.
  2. Navigieren Sie am oberen Rand zur gewünschten Einkaufs- oder To-do-Liste. 
  3. Um einen Eintrag hinzuzufügen, zuerst den jeweiligen Begriff in das dafür vorgesehene Kästchen eintragen und dann auf das Pluszeichen tippen. 
  4. Wenn einer der Punkte als erledigt markiert werden soll, auf das Kästchen links neben dem entsprechenden Eintragung tippen. 
  5. Zum Löschen oder Verschieben eines Eintrages, sowie für die Suche auf Amazon oder Bing, den jeweiligen Artikel auswählen und anschließend in der Auswahl auf den entsprechenden Reiter klicken. 
Wer beim Kochen alle Hände voll zu tun hat, kann mit Alexa trotzdem schon mal den nächsten Einkaufen planen

Amazon Echo 2, Hellgrau Stoff ist für 99,99 EUR bei MediaMarkt erhältlich (Stand: 18.06.2019)

 

Für Alexa-Listen Apps von Drittanbietern nutzen

Als Alternative zum bereits vorinstallierten Funktionsumfang können Alexa-Skills von Drittanbietern für Listen genutzt werden. Dafür sind sogar nur drei Schritte nötig:

  1. Suchen Sie hierzu den gewünschten Skill über den Skill-Store in der Alexa App (z.B. die Bring! Einkaufsliste) und aktivieren Sie ihn. Je nach Anbieter, kann es erforderlich sein, sich zuvor beim jeweiligen Dienst zu registrieren beziehungsweise anzumelden. 
  2. Gehen Sie nun in die Einstellungen der Alexa App und wählen Sie dort den Punkt "Listen" aus. 
  3. Nun kann der gewünschte Anbieter ausgewählt werden.

Weitere Informationen dazu liefert unser How-To: Alexa Skills aktivieren und verwalten - so geht es

Alle Alexa-Listen sind online einsehbar, können aber auch ausgedruckt werden

Alexa Einkaufsliste aufs Handy schicken und mit weiteren Personen teilen

Normalerweise wird ein Echo-Gerät nur mit der Alexa App und dem Amazon-Account seines Besitzers verbunden. So können zwar alle Familienmitglieder Produkte einer Merkliste, To-do-Liste oder Einkaufsliste hinzufügen, aber nicht alle sind in der Lage diese auch in der App einzusehen. Um dieses Problem zu lösen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir stellen einige davon vor:

  • Alexa-Listen offline nutzen: Der Amazon-Prime-Konto Inhaber, dessen Account mit Alexa verknüpft ist, kann  Listen über die Amazon Website ausdrucken.
  • Alexa-Listen mit Leuten ohne Echo teilen: Dazu für jedes Familien- oder WG-Mitglied einen Bring!-Account anlegen, den kostenlosen Bring!-Skill im Amazon Store aktivieren und schon können alle bereits gekaufte Artikel abhaken, neue hinzufügen oder Mengenangaben ändern.
  • Alexa Listen individuell konfigurieren: Wer sich bereits ein bisschen im Smart Home Bereich auskennt und keine Angst vor individueller Konfiguration hat, kann auch folgendes Alexa-Applet installieren.
  • Alexa Listen ausdrucken: Falls die Oma spontan das Einkaufen übernimmt und kein eigenes Smartphone hat, können die Alexa Einkaufs- oder To-Dolisten auch ausgedruckt werden. Dazu die hier verlinkte Alexa Seite von Amazon aufrufen, im Menü auf "Listen" klicken, die gewünschte Liste im Menü auswählen und den Vorgang mit dem Befehl zum "Drucken" abschließen. 
Amazon Echo Dot (3. Generation), Hellgrau Stoff
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation. -33%
Jetzt bestellen: Besserer Klang und neues Design - Der beliebteste Sprachassistent von Amazon in der nächten Generation.
UVP 59,99 €
Stand: 14.06.2019

Weitere nützliche Alexa How-Tos

Einrichtung und Nutzung von Echo Lautsprechern:
Alexa: Smart Home-Gerätegruppe erstellen - so geht's
Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Praktische Origisationsfunktionen:
Alexa Sleep Timer für Amazon Echo stellen – so geht’s
Alexa Erinnerungen einstellen - so geht's

Nachrichten und Anrufe über Alexa:
Mit Alexa Nachrichten verschicken und empfangen - so geht's
Mit Alexa telefonieren: Amazon Echo Telefon-Funktion einrichten

Musik und Podcasts hören mit Alexa:
Mit Alexa Musik hören - so geht's
Podcasts mit Alexa hören - so geht's​​​​​​​

Fernseher und YouTube steuern:
Amazon Alexa: Fire TV mit Amazon Echo verbinden und steuern​​​​​​​
Netflix mit Alexa steuern – so geht‘s​​​​​​​

Hilfe bei Problemen:
Amazon Echo: Alexa hat kein Internet - was tun?​​​​​​​
Alexa App funktioniert nicht - das hilft​​​​​​​

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Befristete Aktion - jetzt testen!
Amazon Prime: 3 Monate kostenlos

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Sparkassen-Aktion: Jetzt 3 statt nur einem Monat kostenlos! 
(gültig bis 31.10.2019)

Jetzt testen