So funktioniert die Umrüstung vom Fernseher zum Smart TV Fernseher zum Smart TV machen – so geht‘s

Viele Fernseher verrichten lange Jahre gute Dienste. Doch ältere TVs verfügen oft nicht über Smart TV Funktionen oder Netflix & Co. funktionieren nur langsam oder ruckelig. Eine Neuanschaffung ist nicht in jedem Fall nötig. Wir zeigen, wie Sie bereits mit weniger als 50 Euro einen alten Fernseher zum Smart TV nachrüsten können.

Mit einem Streaming Stick wie Amazon Fire TV 4K UHD lassen sich ältere Fernseher smart machen

Fazit: Einen alten Fernseher zum Smart TV machen geht schnell und günstig

Fernsehen macht Spaß und mit einem Internet-fähigen TV, auch Smart TV genannt, wird der Zuschauer zum Programmdirektor. Denn der größte Unterschied eines Smart TVs zu alten Fernsehern ist der große Entertainment-Faktor. Dank Streaming-Apps müssen sich Serien- und Filmliebhaber nicht mehr nach den Ausstrahlungszeiten traditioneller Senderanstalten richten. Die Lieblingsinhalte laufen dann, wenn man gerade Lust und Zeit hat. Die Umrüstung von einem alten Fernseher auf einen Smart TV ist spielend einfach. Wir empfehlen den Amazon Fire TV Stick 4K UHD als Nachrüstlösung, denn er bietet eine große Vielfalt und ist dank 4K Auflösung und HDR auch dann noch einsatzfähig, wenn ein neuer 55 Zoll TV oder 65 Zoll Fernseher in die Wohnung einzieht.

Amazon Fire TV Stick 4K
Der Amazon Streaming-Stick unterstützt 4K Ultra HD, Dolby Vision, HDR, HDR10+ und Dolby Atmos -50%
Der Amazon Streaming-Stick unterstützt 4K Ultra HD, Dolby Vision, HDR, HDR10+ und Dolby Atmos
UVP 59,99 €
Stand: 30.05.2020

Fernseher zum Smart TV machen mit Smart TV Sticks und Smart TV Boxen

Spielend einfach funktioniert die Nachrüstung zum Smart TV mit sogenannten Smart Sticks und Smart Boxen. Zu den beliebtesten Lösungen zählen hier der Amazon Fire TV Stick 4K UHD, Google Chromecast und Apple TV. Für die Installation ist in der Regel lediglich ein Account bei den jeweiligen Herstellern nötig sowie eine freie HDMI Schnittstelle am alten Fernseher. Zusätzlich benötigen die Geräte noch eine freie Steckdose sowie eine WLAN-Verbindung.

  • Amazon Fire TV Stick: Amazon bietet seine Videostreaming-Lösung mittlerweile in drei Ausführungen an. Den Amazon Fire TV Stick in HD und 4K UHD sowie als Cube Version. In unseren Augen die beste Lösung bietet der Fire TV Stick 4K UHD. Das Gerät verfügt über einen schnellen Prozessor und ausreichend Speicher für flüssige Wiedergabe, zudem ist es abwärtskompatibel zu HD TVs. Der Amazon Fire TV Stick HD ist zwar günstiger, macht aber mitunter Probleme, wenn beim WLAN-Router die automatische Kanalwahl aktiviert ist. Beim Fire TV 4K UHD tritt dieses Problem nicht auf. In den Fernbedienungen integriert ist Amazons Sprachassistentin Alexa. Bei Amazon Fire TV Cube sind Mikrofone in der Streaming-Box verbaut, sodass Nutzer die Sprachassistentin freihändig nutzen können, ohne auf der Fernbedienung einen Knopf drücken zu müssen. Mit Alexa stehen auch die damit verbundenen Smart Home Anwendungen zur Verfügung. Die Amazon Videostreaming-Lösungen unterstützen neben dem Streaming-Dienst Amazon Prime Video auch Netflix, Disney+ sowie die Mediatheken öffentlich-rechtlicher und privater Sender.
  • Google Chromecast: Google Chromecast funktioniert nach einem anderen Prinzip als die Fire TV Lösungen von Amazon. Bei der Chromecast Lösung werden Inhalte von Chromecast-fähigen Geräten über den Stick auf den Fernseher übertragen. Zum Beispiel von einer Netflix App auf dem Smartphone, Laptop oder Tablet. Im Grunde wird der alte TV zu einem Chromecast Smart TV.
  • Apple TV: Die Streaming Lösungen von Apple funktionieren ebenfalls wie Amazon Fire TV. Das bedeutet, dem Nutzer stehen neben Apples eigener Apple TV iTunes Videothek und dem Apple TV+ Streamingdienst auch Streaming Apps von Drittanbietern wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky Q zur Verfügung. Zudem lässt sich Apple TV als Zentrale im Smart Home nutzen.

Unsere Empfehlung: Apple TV und Amazon Fire TV Stick 4K sind in unseren Augen derzeit die besten Streaming Stick und Streaming Box Lösungen, da sie die meisten Vielfalt an Apps und Funktionen bieten.

Fernseher zum Smart TV machen mit Spielekonsolen

Eine weitere Möglichkeit einen älteren Fernseher zu einem Smart TV umzufunktionieren ist die Verbindung mit einer aktuellen Spielekonsole wie Xbox, PlayStation 4 oder Switch. Die Geräte, die einst als Telespiele-Konsolen begannen, haben sich mittlerweile längst zu Entertainment-Zentralen für Menschen jedes Alters entwickelt.

  • Xbox: Die Xbox Spielekonsole unterstützt Streaming Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ und YouTube. Die Dienste lassen sich via Apps hinzufügen und aktivieren. Vorteil für den Nutzer: Nach dem Spiel, in dem man selbst der Held ist, kann man beim Seriengucken entspannen.
  • PlayStation: Wer eine PlayStation 4 besitzt, kann über das Symbol „TV & Video“ im Konsolen-Hauptmenü auf Videostreaming Dienste wie YouTube, Netflix, Disney+ oder Amazon Prime Video zugreifen.
  • Switch: Die Gaming Konsole von Nintendo liegt in der Verfügbarkeit von Videostreaming Apps etwas hinter den Konkurrenten Xbox und Playstation zurück. Immerhin steht YouTube zur Verfügung.

Unsere Empfehlung: Wer seinen alten Fernseher mit einer Videospiele Konsole zum Smart TV machen will, sollte zur PlayStation 4 oder Xbox One greifen. Für diese Konsolen gibt es die größte Auswahl an Videostreaming Angeboten.

Fernseher mit smarten Blu-ray Playern zum Smart TV machen

Wer noch Blu-rays sammelt anstatt zu streamen, kann sich überlegen beim Neukauf eines Gerätes auf einen Player zu setzen, der ebenfalls WLAN-fähig ist und smarte Funktionen bietet. Da Streaming-Angebote die Filmdatenträger DVD oder Blu-ray in den letzten Jahren immer mehr in den Hintergrund gedrängt haben, sollte man jedoch darauf achten, dass die Geräte auch aktuelle Streaming-Dienste unterstützen.

Unsere Empfehlung: Besser einen normalen Blu-ray Player kaufen und den Fernseher mit einem Streaming Stick zum Smart TV umwandeln.

Fernseher zum Smart TV nachrüsten: Darauf sollten Sie achten

Bei der Wahl der richtigen Smart TV Lösung sollten folgende Kriterien beachtet werden:

Auflösung: Die Lösung zum Nachrüsten eines TVs zum Smart TV sollte immer mindestens die Auflösung des aktuellen TVs bieten. Also keine HD Lösung bei einem 4K Fernseher anwenden.

WLAN Chip: Um Probleme beim WLAN zu vermeiden, sollten Nutzer darauf achten, dass die Nachrüstlösung zum Smart TV über einen modernen WLAN Chip verfügt, der auch die automatische Kanal-Wahl des Routers unterstützt. Günstige Chips unterstützen hier oft nicht alle Kanäle, was zum Aussetzen des Streaming führt und Fehlermeldungen wie „Keine Internetverbindung“ erzeugt.

App Auswahl: Der Entertainment Faktor einer Smart TV Nachrüstlösung hängt stark von den unterstützten Videostreaming-Diensten ab. Netflix, Amazon Prime Video und YouTube sollten unterstützt werden, ebenfalls eine gute Auswahl an Mediatheken oder TV Anbieter wie waipu.tv.

Smart Home: Wer seinen Fernseher zum Smart TV nachrüsten will und auch Interesse an Smart Home Geräten hat, kann oft zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Anbieter wie Amazon integrieren zum Beispiel ihre intelligenten Assistenten in die Lösung, so dass darüber auch Smart Home Funktionen zur Verfügung stehen.

Barrierefreiheit: Besonders Menschen mit körperlichen Einschränkungen bieten Smart TV Nachrüstlösungen oft eine neue Freiheit. Denn ist ein Sprachassistent integriert, kann die Auswahl der Inhalte per Sprachbefehl erfolgen. Ist dies ein wichtiges Kriterium sollte auf den Zusatz „Hands-free“ geachtet werden, was „freihändig“ bedeutet.

Sprachassistenten: Wer sich für eine Smart TV Nachrüstlösung mit integriertem Sprachassistenten oder -assistentin entscheidet, kann die KI auch für persönliche Assistenzfunktionen wie Erinnerungen nutzen. Bei den Alexa-Lösungen stehen zum Beispiel auch tausende von Skills zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

HDMI: Für das Nachrüsten eines älteren Fernsehers, muss dieser über eine freie HDMI Schnittstelle verfügen.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten