Mehr Sicherheit durch vernetzte Produkte Mit Smart Home bei der Versicherung sparen

Die Versicherungswirtschaft belohnt bereits Versicherungskunden mit günstigeren Tarifen, wenn Sie als Halter oder Fahrer dem Versicherer sicherheitsrelevante Daten automatisch übermitteln. Jetzt rückt mit der Versicherung rund um das Smart Home rückt schon das nächste Marktsegment der Versicherungswirtschaft in den Fokus, das Versicherungsnehmern auf ähnliche Art und Weise Beitragsvorteile bringen soll.

Viel Komfort - das smarte Zuhause

Günstigere Tarife durch Smart Home Anwendungen

Je mehr Sie im privaten Wohnumfeld die internetbasierte Smart Home Technologie einsetzen, desto zahlreicher eröffnen sich Ihnen neue Möglichkeiten, um die Sicherheit in Ihrem privaten Umfeld zu erhöhen. Konkret heißt Smart Home zum Beispiel, dass Sie durch Früherkennung technischer Probleme Havarien vermeiden, deren Folgen mildern oder sich besser vor Einbruch schützen können.

Aus Sicht der Versicherungsunternehmen heißt mehr Sicherheit automatisch auch weniger Schadensereignisse. Und wenn sich so durch Smart Home Anwendungen auch die Schadenssummen senken lassen, schlägt sich das bei der Versicherung in aller Regel in günstigeren Tarifen nieder. Obwohl sich auch deutsche Versicherer bereits auf diese Entwicklung einstellen, sind die US-amerikanischen Versicherer Vorreiter in diesem Markt. So bieten die ersten amerikanischen Unternehmen bereits Rabatte auf die Versicherung an, wenn die Kunden ihre privaten Wohnungen und Häuser mit Rauch- und CO2-Meldern ausstatten, die ihre Daten über das Internet automatisch an die Versicherungen weiter melden. Kunden, die an einem aktuellen Testprogramm teilnehmen, können sich über einen Preisnachlass von fünf Prozent bei der Versicherungsprämie freuen.

Datenschutz geht vor

Angesichts der Unsicherheit über den zukünftigen Grad der Bereitschaft von Versicherungskunden, Daten aus dem ganz persönlichen Umfeld an ihre Versicherung weiterzugeben, ist es noch etwas verfrüht, genaue Prognosen über die Marktchancen der neuen Smart Home Versicherungstarife anzustellen. Um den Verbrauchern und Versicherungskunden in diesem sensiblen Punkt die zweifellos weit verbreitete Angst vor einem Missbrauch persönlicher Daten zu nehmen, ist deshalb ein in jeder Hinsicht sichere Transfer und Gebrauch der Daten einer der wichtigsten Ziele der Versicherer.

Fazit: Kleinere Prämien gegen persönliche Daten

Als Fazit bleibt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die Versicherungsgesellschaften ihre Prämienkalkulation von der individuellen Bereitschaft der Kunden abhängig machen, Smart Home Messdaten von Haustechnik und Geräten aus dem häuslichen Umfeld vom Fernsehapparat über die Heizung bis zum Kühlschrank kontinuierlich zur Verfügung zu stellen.

Wir haben u.a. folgende Quelle genutzt: Boston Real Estate

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.

Neues zu Versicherung
Mit dem ERGO SmartHome Schutzbrief können sich Magenta SmartHome Besitzer überall und jederzeit entspannen
ERGO SmartHome Schutzbrief
Versicherungsschutz für Magenta SmartHome Kunden

Bei einem wirklich smarten Smart Home läuft kein Alarm ins Leere, der Besitzer wird immer informiert und kann direkt eingreifen – selbst aus dem Urlaub.…

Sicherheit im Smart Home - Versicherungen entdecken Hausautomation
Smart-Home-Sicherheit im Fokus
Versicherungen steigen ins smarte Geschäft ein

Die Versicherungsbranche setzt sich derzeit vermehrt mit dem schnell wachsenden Segment Smart Home auseinander. So hat nun auch der Verbund von…

Intelligente Steuerung per Smartphone
Das Smartphone als Kommandozentrale
Home-Protection-App - AXA-Kunden schützen ihr Zuhause

Ein neuer Rundum-Schutz soll das smarte Eigenheim nun noch besser vor ungeladenen Gästen schützen. Die Versicherungsgesellschaft Axa hat dafür eine App…

Logo digitalSTROM
Auf Nummer sicher gehen
digitalSTROM bietet einen Smart Home Elektro-Schutzbrief

Ein Schadensfall im Smart Home ist besonders ärgerlich. digitalSTROM-Kunden können sich dank einer Zusammenarbeit mit dem Versicherer reparia dagegen…

Cocoon - das Smart Home Sicherheitssystem
Smarte Partnerschaft für ein sicheres Smarthome
Zurich Versicherung und Cocoon kooperieren beim Thema Sicherheit

Die Zurich Versicherung gab am 2. August 2016 bekannt, dass sie mit dem Smart-Tech-Unternehmen Cocoon kooperiert. Ziel der Partnerschaft ist es, den Kunden ein…

Smart Car System
Kooperation von Toyota und Microsoft für unterstütztes Fahren
Toyota Connected | Beifahrersitz mit Cloud Intelligenz

Geht es nach dem Automobilkonzern Toyota, wird Deutschland liebstes Kind, das Auto, nun auch zum besten Freund des Fahrers. Mit Toyota Connected soll die…

Der Rauchmelder von Nest @nest.com
Versicherungsbeiträge senken
Wie Nest schützt und Versicherungsbeiträge senkt

Die Einrichtung im Smart Home vereinfacht viele alltägliche Prozesse, überwacht Wohnung und Haus und kann Energieprozesse vereinfachen. Aber wussten Sie…

Weniger Gebühren für Smart Home Nutzer
Mehr Schutz im Smart Home
Geringere Versicherungsgebühren für Smart Home Nutzer

Intelligentes Wohnen mit Smart Home wird immer beliebter. Hier werden spezielle Systeme und Geräte eingesetzt, die auch von unterwegs steuerbar sind. Bewohner…