Soundbar Sieger 2022 der Stiftung Warentest im Vergleich Stiftung Warentest Soundbar Sieger und Alternativen im Check

Flachbild-Fernseher haben ein Problem – aufgrund der flachen Bauweise ist ihre Klangleistung begrenzt. Mit einer Soundbar sollen Film- und Serienliebhaber dieses Problem beheben können. In Ausgabe 08/2021 hat Stiftung Warentest 20 Soundbars getestet. Nur zwei erreichten die Bestnote „gut“. Wir erklären die Technik der Sieger und empfehlen günstige Alternativen.

Die JBL Bar 5.0 Multibeam sorgt für virtuellen Dolby Atmos-Raumklang

Stiftung Warentest Soundbar Testsieger – das Wichtigste in Kürze

  • Stiftung Warentest hat 20 Soundbars getestet, darunter zehn Modelle mit separatem Subwoofer. (Stand: Ausgabe 08/2021)
  • Die Klangqualität der Soundbars machten jeweils 65 Prozent der Stiftung Warentest Gesamtnote aus, die ein Modell erzielen konnte. (Stand: Ausgabe 08/2021)
  • Das Stiftung Warentest Test-Kriterium Handhabung machte 20 Prozent der Gesamtnote aus, Stromverbrauch 15 Prozent und Datenschutz 0 Prozent. (Stand: Ausgabe 08/2021)

Die besten Stiftung Warentest Soundbars im Test Check und Vergleich

Nachfolgend stellen wir die zwei Soundbars vor, welche Stiftung Warentest mit „gut“ bewertet hat sowie jeweils eine von uns empfohlene, günstigere Soundbar Alternative.

Stiftung Warentest Soundbar Testsieger JBL Bar 5.0 Multibeam (Ausgabe 8/2021)

Die JBL Bar 5.0 Multibeam ist ein 2.1 Kanal-System mit WLAN-Unterstützung und kann damit auch hochauflösende Musik streamen. Als einzige Soundbar in diesem Vergleich bietet sie zudem eine eARC-Schnittstelle und ist damit in der Lage hochauflösenden Dolby Atmos 3D-Sound zu unterstützen. Zudem eignet sich der Stiftung Warentest-Sieger dank 4K- und Dolby-Vision-Unterstützung ebenso für die Nutzung mit Blu-ray-Player.

JBL Bar 5.0 Multibeam
Soundbar mit Virtual Dolby Atmos und MultiBeam Surround Sound. Mit integriertem WLAN und Bluetooth. -21%
Soundbar mit Virtual Dolby Atmos und MultiBeam Surround Sound. Mit integriertem WLAN und Bluetooth.
UVP 399,00 €
Stand: 09.08.2022

Alternative: Samsung HW Q60T Soundbar mit integriertem Subwoofer zum Sparpreis

Die Soundbar Samsung HW Q60T ist schon etwas älter, überzeugt aber immer noch mit inneren Werten. Der Klangriegel wird derzeit sehr günstig angeboten und unterstützt ebenfalls 4K Auflösung für den Betrieb mit Blu-ray Player sowie HDR+. Im Vergleich zur JBL Bar 5.0 wird zwar kein Dolby Atmos unterstützt und es fehlt die HDMI eARC-Schnittstelle, dafür gibt es ein 5.1-Kanalsystem mit Subwoofer.

Samsung Soundbar HW-Q60T
Soundbar mit Dolby Digital- und DTS-Unterstützung. Unterstützt 4K Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player mit HDR10+
Soundbar mit Dolby Digital- und DTS-Unterstützung. Unterstützt 4K Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player mit HDR10+
Erhältlich bei:
Stand: 09.08.2022

Stiftung Warentest „gut“: Soundbar Teufel Cinebar 11 mit Subwoofer (Ausgabe 8/2021)

Ebenfalls von Stiftung Warentest mit „gut“ bewertet wurde die Soundbar Teufel Cinebar 11. Das 2.1-Kanal-System wird mit Subwoofer ausgeliefert und unterstützt wie die JBL Bar 5.0 Multibeam auch 4K Inhalte mit Dolby Vision, die von einem Blu-ray-Player über die Soundbar an den TV weitergegeben werden. WLAN oder Dolby Atmos wird nicht unterstützt, dafür hochwertiges Bluetooth-Audiostreaming mit aptX.

Teufel Cinebar 11
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming.
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming.
Erhältlich bei:
Stand: 09.08.2022

Alternative: Allrounder Soundbar Teufel Cinebar One+ mit Subwoofer

Wer wenig Platz hat und gerne Musik streamt, erhält mit der Teufel Cinebar One+ Soundbar eine kleine und feine Alternative zur Cinebar 11. Zwar handelt es sich nur um ein 1-Wege-System, das jedoch mit Subwoofer ordentlich Power bereithält. Dank Teufels Dynamore-Technologie entfaltet auch die kleine Cinebar Raumklang und entpuppt sich so als wertiger Allrounder und aptX-Bluetooth-Lautsprecher. Via optischen Eingang lässt sich ein CD-Player anschließen.

Teufel Cinebar One+
Kompakte Allrounder-Soundbar mit Teufel-Sound und Bluetooth aptX sowie integrierter USB-Soundkarte für PC
Kompakte Allrounder-Soundbar mit Teufel-Sound und Bluetooth aptX sowie integrierter USB-Soundkarte für PC
Erhältlich bei:
Stand: 09.08.2022

Stiftung Warentest Soundbar-Auswahl und Alternativen im Vergleich - technische Daten

Betrachtet man nur die UVP der Soundbars ist die JBL Bar 5.0 Multibeam erste Wahl. Im Handel gibt es aber bereits Modelle die zirka 100 Euro günstiger sind. Die Soundbar HW Q60T bietet hier eine gute Alternative, wenn man auf Dolby Atmos und WLAN verzichten kann. Ähnliches gilt für die Soundbar Teufel Cinebar 11. Wer nur wenig Platz zur Verfüung hat, kann als Alternative zur Teufel Cinebar One+ greifen, die den gleichen Subwoofer mitbringt, wie das größere Modell. (Stand: 12/2021)

Stand: 12/2021

JBL Bar 5.0 Multibeam

Samsung HW Q60T

Teufel Cinebar 11

Teufel Cinebar One+

Anzahl Lautsprecher

5 Lautsprecher

9 Lautsprecher

8 Lautsprecher

4 Lautsprecher

Subwoofer

nein

ja

ja (T6)

ja

Lautstärke

250 W

360 W

150 W Soundbar und 60 W Subwoofer

 60 W Soundbar und 60 W Subwoofer

Dolby

Dolby Atmos

Dolby Digital

Dolby Digital, Dolby Pro Logic II

Dolby Digital

WLAN

ja (Dualband)

nein

nein

nein

Bluetooth

ja, V4.2

ja, V4.2

ja, V5.0 mit aptX

ja, V5.0 mit aptX

AirPlay 2

ja

nein

nein

nein

Optischer Eingang

ja

ja

ja

ja

HDMI

1x HDMI eARC, 1x HDMI

1x ARC

1x HDMI ARC, 1 HDMI

1x HDMI ARC

Sprachassistent

nein

nein

nein

nein

Größe

70 x 10,1 x 5,8 cm

59,4 x 10,2 x 5,6 cm

94,8 x 8,3 x 6 cm

35 x 11,3 x 6,8 cm

Preis (UVP)

399 Euro

499 Euro

449,99 Euro

399,99 Euro

So kam unsere Soundbar Bewertung zustande

Stiftung Warentest testet immer wieder beliebte technische Gerätegruppen. Oft kommt es aber auf den Blickwinkel an, welche Kriterien als besonders wichtig erachtet werden. Bei einer Soundbar ist dies auf den ersten Blick ganz klar der Klang. Doch auch hier gibt es Unterschiede: während Cineasten vielleicht besonderen Wert auf Dolby Atmos-Unterstützung legen, sind ambitionierte Filmfreunde oft schon mit gutem Raumklang zufrieden. Andere Nutzer haben wenig Platz und suchen eine Soundbar, die gleichzeitig als Musikanlage genutzt werden kann. Serienfreunde wollen vielleicht nur ihren TV-Sound verbessern und suchen ein Gerät, das gleichzeitig als Bluetooth-Player dienen soll.

Es ist also nicht immer einfach, alle Perspektiven zu berücksichtigen und das richtige Gerät zu empfehlen. In unserem Vergleich haben wir von Stiftung Warentest mit „gut“ bewertete Geräte aus unserem 360-Grad-Blickwinkel betrachtet und preislich günstigere Alternativen vorgeschlagen. Letztendlich liegt es natürlich am persönlichen Anspruch des Verbrauchers, welches Gerät das für ihn Bste ist.

Kaufberatung Soundbar – darauf sollten Sie bei der Soundbar Wahl achten

Wie bereits erwähnt, hängt es immer vom persönlichen Anspruch ab, welche Soundbar die passende ist. Die folgenden Kriterien sollen dabei helfen, das richtige Gerät zu finden.

Dolby Atmos 3D-Sound: Kinogänger lieben 3D-Sound, bei denen Sound-Objekte frei im Raum positioniert werden können. So entsteht z. B. der Eindruck, dass eine Lokomotive von hinten links im Raum nach vorne rechts fährt. In der Filmindustrie beliebt ist hier das Dolby Atmos-Soundformat. Der Nachteil: Das Format ist sehr Datenaufwendig und meist unkomprimiert. Um die Informationen übermitteln zu können, ist eine eARC HDMI-Schnittstelle nötig.

Bluetooth-Streaming: Viele Musikfreunde nutzen Musikstreaming-Dienste wie Spotify oder Amazon Music Unlimited. Via Bluetooth-Schnittstelle lassen sich die Playlisten dann von der Smartphone-App auf den Bluetooth-Kopfhörer oder Bluetooth-Lautsprecher streamen. So gut wie alle Soundbars unterstützen mittlerweile Bluetooth. Aber auch hier gibt es Unterschiede in der Codierung. Besonders hochwertiges Bluetooth-Audio liefern Geräte mit aptX-Unterstützung, bei der die komprimierte Musikübertragung nur wenig Verluste erfährt.

WLAN-Streaming: Im Vergleich zum Bluetooth-Streaming bietet WLAN-Streaming eine viel größere Datenbandbreite, weshalb WLAN-Lautsprecher meist besser klingen als Bluetooth-Lautsprecher. Zudem lassen sich einige WLAN-Lautsprecher auch in eine Lautsprecher Multiroom-Umgebung einbinden. Das bedeutet, dass ein Musik-Stream auf mehreren Lautsprechern im Haus gleichzeitig ausgegeben werden kann – zur Freude vieler Party-Macher.

4K UHD und HDR: Soundbar und 4K UHD und HDR-Unterstützung? Eigentlich wird doch über die Soundbar nur Musik ausgegeben. Das stimmt. Ein spezieller Fall ist es aber, wenn Filme von Blu-ray-Player kommen. Dann sitzt die Soundbar zwischen TV und Player. Die Soundinformationen werden bis zur Soundbar transportiert und dort wiedergegeben. Die Bildinformationen müssen die Soundbar passieren, um an den Fernseher zu gelangen. Damit hier keine Verluste entstehen, muss auch die Soundbar 4K und HDR unterstützten.

Soundbar JBL Bar 5.0 Multibeam in der Redaktionsbewertung – fast perfekt

Fazit: JBL hat mit seiner Soundbar JBL Bar 5.0 Multibeam einen Top-aktuellen Klangriegel auf den Markt gebracht, der mit seinen Funktionen einen Maßstab im Mittelklasse-Segment setzt. An diesem Gerät muss sich die Konkurrenz messen lassen. Wer die Soundbar kaufen will, muss schnell sein, denn das Modell ist regelmäßig ausverkauft. (Stand: 12/2021)

Vorteile JBL Bar 5.0 Multibeam

Nachteile JBL Bar 5.0 Multibeam

  • WLAN-Streaming
  • eARC Schnittstelle
  • Dolby-Atmos-Unterstützung
  • Bluetooth
  • Apple AirPlay-Unterstützung
  • Alexa-Multiroom-fähig
  • kein Subwoofer
  • hochpreisig

Die Soundbar JBL Bar 5.0 Multibeam weist unter den in unserem Vergleich berücksichtigten Geräten gleich zwei Besonderheiten auf. Zum einen das integrierte Virtual Dolby-Atmos. Damit simuliert die Soundbar den 3D-Sound und erzeugt einen breiten Raumklang. Normalerweise sind für echtes Dolby Atmos rund 7 Lautsprecher nötig, also ein 5.1-System plus zwei Speaker, die den Sound nach oben abgeben und so diesen 3D-Effekt nachahmen können. Zwar ist im Lieferumfang der JBL Bar 5.0 Multibeam kein Subwoofer enthalten, dafür sind im Klangriegel vier Passivmembranen integriert, die durchaus Bassdruck aufbauen können – hier kann das Unternehmen von den Erfahrungen mit seinen JBL Bluetooth Lautsprechern profitieren.

JBL Bar 5.0 Multibeam macht nicht nur Sound-technisch Spaß, sondern auch an der Wand eine gute Figur

Eine weitere Besonderheit ist das in der Soundbar integrierte WLAN in Verbindung mit Google Chromecast, Apple Airplay und Alexa Multi-Room-Music-Funktion (MRM). Das bedeutet, dass die Nutzer der Sprachassistenten Siri, Alexa oder Google Assistant ihren damit gekoppelten Musikstreaming-Dienst per WLAN auf den Klangriegel streamen können. Zudem kann die Bar in eine Alexa-kompatible Multiroom-Lautsprecherumgebung integriert werden. Wer keinen Sprachassistenten nutzt, kann seine Playlisten auch über ein Bluetooth-fähiges Gerät an die Soundbar streamen.

JBL Bar 5.0 Multibeam – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Sound-Experten von hifi-journal.de sprachen nach ihrem Soundbar Test der JBL Bar 5.0 Multibeam eine Empfehlung aus. (Stand: 04/2021)
  • Die Soundbar-profis von areadvd.de bescheinigten der Soundbar JBL Bar 5.0 eine „ausgezeichnete Leistung“ in Sachen Räumlichkeit und sprachen von einer „sehr gut ausgestatteten Dolby Atmos Soundbar“. (Stand: 04/2021)
  • Im Soundbar Test von hifitest.de erzielte JBL Bar 5.0 die 4,5 von 5 Sterne. (Stand: 05/2021)
  • Die Stiftung Warentest vergab JBL Bar 5.0 in ihrem Soundbar Vergleichstest in Ausgabe 08/2021 die Test-Note „gut“ (2,2).

JBL Bar 5.0 Multibeam – Preis und beste Angebote

JBL Bar 5.0 Multibeam
Soundbar mit Virtual Dolby Atmos und MultiBeam Surround Sound. Mit integriertem WLAN und Bluetooth. -21%
Soundbar mit Virtual Dolby Atmos und MultiBeam Surround Sound. Mit integriertem WLAN und Bluetooth.
UVP 399,00 €
Stand: 09.08.2022

Samsung HW Q60T im Redaktions-Check – optimiert für Samsung QLED TVs

Fazit: Die Samsung HW Q60T Soundbar darf sich als bewährtes Immergrün bezeichnen. Die Soundbar ist noch kompakt und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wer gerne Filme und Serien streamt erhält hier viel Soundbar-Technik fürs Geld.

Vorteile Samsung HW Q60T

Nachteile Samsung HW Q60T

  • inklusive Subwoofer
  • 5.1-Kanalsystem
  • günstiger Preis
  • Bluetooth integriert
  • kein Dolby Atmos
  • kein WLAN

Die Samsung HW Q60T ist bereits länger auf dem Markt. Im Vergleich zur JBL Bar 5.0 Multibeam bietet diese Soundbar allerdings keine Unterstützung für virtuelles Dolby Atmos, dafür fehlt dem Gerät auch die nötige HDMI eARC-Schnittstelle. Wer überwiegend Filme streamt, wird dies jedoch nicht als großes Manko empfinden, denn die meisten Streaming-Inhalte nutzen das Dolby Digital-Audioformat, das 5.1-Surround-Sound unterstützt.

Die Samsung HW Q60T Soundbar bietet virtuellen 5.1 Surround-Sound

Betrachtet man die inneren Werte von Samsung HWQ60T ist die Soundbar nach wie vor aktuell. Maximal 360 Watt Soundleistung drückt die Anlage insgesamt in die Wohnzimmerumgebung. Im Gegensatz zur JBL Bar 5.0 Multibeam ist auch ein Subwoofer im Paket mit dabei. Musikstreamer können ihre Playlisten via Bluetooth auf das Gerät streamen.

Mit einer Länge von knapp 60 Zentimetern darf Samsung HWQ60T auch noch als kompakt gelten. Wer z. B. einen 32 Zoll TV im Ikea IVAR Regal stehen hat, bekommt bei einer Regalbreite von 70 Zentimetern keine Probleme.

Samsung HW Q60T im Check – wichtige Soundbar-Tests und -Bewertungen

  • Die Stiftung Warentest bewertete die Soundbar Samsung HW Q60T mit der Test-Note „befriedigend“. (Stand: 07/2021)
  • Die Soundbar Experten von hifi.de bewerteten Samsung HW Q60T nach dem Test mit „gut“. (Stand: 02/2021)
  • Amazon Kunden vergaben durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 12/2021)

Samsung HW Q60T Soundbar – Preis und beste Angebote

Samsung Soundbar HW-Q60T
Soundbar mit Dolby Digital- und DTS-Unterstützung. Unterstützt 4K Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player mit HDR10+
Soundbar mit Dolby Digital- und DTS-Unterstützung. Unterstützt 4K Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player mit HDR10+
Erhältlich bei:
Stand: 09.08.2022

Teufel Cinebar 11 in der Redaktionsbewertung – hier ist Qualität Programm

Fazit: Wer eine ausgereifte Soundbar mit guten Klangeigenschaften sucht, trifft mit Teufel Cinebar 11 eine gute Wahl. Dank mitgeliefertem Subwoofer kommen auch Bass-Fans auf ihre Kosten. Bluetooth mit aptX sorgt für hochwertigen Streaming-Sound.

Vorteile Teufel Cinebar 11

Nachteile Teufel Cinebar 11

  • relativ kompakt
  • kräftiger Subwoofer
  • Bluetooth mit aptX
  • Dynamore-Raumklangtechnik
  • kein WLAN
  • keine Dolby Atmos-Unterstützung

Die Teufel Cinebar 11 ist eine ausgereifte Soundbar, die dank Teufels Dynamore-Technologie virtuellen Surround-Sound in den Raum zaubert. Im Gegensatz zur JBL Bar 5.0 Multibeam unterstützt die Teufel Cinebar kein WLAN, was schade ist. Musik-Fans können ihre Soundauswahl via Bluetooth auf den Klangriegel streamen. Für guten Klang sorgt die aptX-Unterstützung. Allerdings muss dazu auch das Quellgerät, wie z. B. das Smartphone aptX-fähig sein.

Der Subwoofer der Soundbar Teufel Cinebar 11 lässt sich stehend und liegend platzieren

Im Lieferumfang enthalten ist Teufels Subwoofer T6. Dieser weist im Gegensatz zu anderen Subwoofern eine Besonderheit auf: er lässt sich liegend und stehend einsetzen. Wer also wenig Platz hat, kann den Subwoofer ganz einfach liegend unter der Couch platzieren. Wie von den Lautsprecherprofis nicht anders zu erwarten, ist die Geräteabstimmung sehr gelungen.

Teufel Soundbar Cinebar 11 in wichtigen Tests und Bewertungen ab

  • Im Teufel Soundbar Cinebar 11 Soundbar Test von computerbild.de erzielte das Gerät die Test-Note „gut“ (2,4). (Stand: 04/2021)
  • Nach dem Test der Teufel Soundbar Cinebar 11 betitelte die Redaktion von gameswelt.de ihr Fazit mit „Starke Soundbar zum fairen Preis“ und sprach eine Kaufempfehlung aus. (Stand: 07/2021)
  • Die renommierte Stiftung Warentest vergab in ihrem Soundbar Vergleichstest in Ausgabe 08/2021 die Test-Note „gut“ (2,4).

Preis und beste Angebote zur Soundbar Teufel Cinebar 11 (2021)

Teufel Cinebar 11
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming.
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming.
Erhältlich bei:
Stand: 09.08.2022

Soundbar Teufel Cinebar One+ in der Redaktionsbewertung

Fazit: Die Teufel Cinebar One+ bietet ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis und ist erste Wahl für alle, die wenig Platz zur Verfügung haben und eine kompakte Soundbar suchen, die sich auch zum Abspielen von Musik eignet. Sie verbessert den TV-Sound, lässt sich als hochwertiger Bluetooth-Lautsprecher verwenden und dank integrierter Soundkarte mit dem Computer koppeln. Das Plus im Namen steht für den Teufel Subwoofer T6. Nutzer sollten darauf achten, die aktualisierte Version von 2021 zu erwerben. (Stand: 12/2021)

Vorteile Teufel Cinebar One+

Nachteile Teufel Cinebar One+

  • Subwoofer T6 bei Plus-Version enthalten
  • Bluetooth mit aptX
  • integrierte Soundkarte
  • kompakte Größe
  • Dynamore-Raumklangtechnik
  • kein WLAN
  • kein Dolby Atmos

Wer sich die Teufel Cinebar 11 nicht leisten kann oder mag, findet in der kleineren Teufel Cinebar One+ eine günstige Alternative. Die Soundbar überzeugt mit für die Größe kräftiger Musikleistung.

Die Mini-Soundbar Teufel Cinebar One+ eignet sich besonders gut für Filmfreunde mit wenig Platz

Wie bei der Cinebar 11 ist auch hier Teufels Dynamore-Technologie für den Raumklang zuständig. Zwar kann die Mini-Soundbar in Sachen Raumklang nicht mit dem großen Bruder mithalten, dafür erhalten Käufer ein echtes Kraftpaket, das ebenfalls Teufels T6 Subwoofer enthält. Auch die aptX-Funktion für hochwertiges Bluetooth-Streaming fehlt nicht. Ein besonderes Extra der Teufel Cienbar One+ ist die integrierte Soundkarte, so dass sich die Soundbar auch als Soundystem für den Computer einsetzen lässt.

Wichtige Soundbar-Tests und -Bewertungen zu Teufel Cinebar One+

  • Im Teufel Cinebar One+ Soundbar Test von hife.de erhielt das Gerät insgesamt 7,6 von 10 Punkten und die Test-Note „gut“. (Stand: 10/2021)
  • Im Soundbar Test von modernhifi.de erzielte die Teufel Cinebar One+ eine Test-Wertung von 9,1 von 10 Punkten. Getestet wurde das Modell ohne Subwoofer. (Stand: ohne Datumsangabe)
  • Die Soundbar-Experten von areadvd.de schrieben in ihrem Test-Fazit zur Teufel Cinebar Modellversion ohne Subwoofer von einem „fairen Kaufpreis“. (Stand: 06/2021)

Teufel Cinebar One+ Soundbar – Preis und beste Angebote

Teufel Cinebar One+
Kompakte Allrounder-Soundbar mit Teufel-Sound und Bluetooth aptX sowie integrierter USB-Soundkarte für PC
Kompakte Allrounder-Soundbar mit Teufel-Sound und Bluetooth aptX sowie integrierter USB-Soundkarte für PC
Erhältlich bei:
Stand: 09.08.2022

Was sind die besten Stiftung Warentest Soundbars?

Stiftung Warentest hat 2021 ganze 20 Soundbars getestet. Nur zwei Modelle konnten die Bestnote „gut“ erreichen, alle anderen Modelle erhielten nur die Test-Note „befriedigend“ oder schlechter. Neben dem Test-Kriterium „Klang“ flossen auch „Handhabung“ und „Stromverbrauch“ mit in die Endnote ein. Kurios: Auch das Kriterium „Datenschutz“ wurde untersucht, hatte jedoch keinen Einfluss auf die Endnote. (Stand: 12/2021)

Was sind die besten Soundbars?

In unserem großen Soundbar Test-Vergleich empfehlen wir folgende Modelle:

  • Bose Solo Soundbar Series II – Günstige Soundbar für HD-Fernseher
  • Bose TV Speaker – Höherwertige Soundbar mit Fokus auf gute Dialogwiedergabe
  • Samsung Soundbar HW-Q60T – Raumklang mit 4K UHD und HDR-Unterstützung
  • Teufel Cinebar One+ (2021) – Kräftiger Allrounder für Musikfreunde mit wenig Platz
  • Sonos Beam (Gen. 2) – Smarte Soundbar mit Dolby Atmos und WLAN-Streaming

Was kostet eine gute Soundbar?

Guter Klang muss nicht teuer sein. Gute Soundbars gibt es bereits ab ca. 150 Euro. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. (Stand: 12/2021)

Welche Soundbar ist empfehlenswert?

Eine Soundbar-Empfehlung hängt immer von den persönlichen Präferenzen des Nutzers ab. Wer auf der Suche nach einem günstigen Allrounder ist, der den TV-Sound aufwertet und sich gut für Musik-Streaming eignet, empfehlen wir die Teufel Cinebar One+ (Modell 2021). Cineasten empfehlen wir die Samsung Soundbar HW-Q60T oder die smarte Sonos Beam (Gen. 2). (Stand: 12/2021)

Wann hat Stiftung Warentest Soundbars getestet?

Der letzte Soundbar Test von Stiftung Warentest wurde im Magazin Ausgabe 8/2021 veröffentlicht. Das Heft ist als PDF-Version für 5,99 Euro bestellbar.

Wie oft testet Stiftung Warentest Soundbars?

Mit Ausnahme von 2019 testete Stiftung Warentest die beliebten Soundbars jährlich. In folgenden Ausgaben fanden Stiftung Warentest Soundbar Tests statt:

Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Neues zu Soundbar
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon