Soundbars im Vergleich – gute und günstige Modelle mit Dolby Soundbar Test-Check 2023: Spitzenklang von Sonos, Bose & Co.

Kein Platz für ein großes 5.1-Heimkinosystem in der Wohnung? Eine Soundbar ist kompakt, bietet raumfüllenden Klang und simuliert Surroundsound. Doch welche Geräte sind gut und günstig? In unserem Soundbar Test-Check geben wir die Antwort. Von Dolby bis Dolby Atmos empfehlen wir Modelle für jedes Budget von Herstellern wie JBL, Teufel, Bose und Sonos. Außerdem verraten wir, wo es starke Angebote gibt.

Bose Smart Soundbar 900 liefert nicht nur guten Klang, sondern bedient den TV auch per Sprachsteuerung.

 Soundbar Lautsprecher – das Wichtigste in Kürze

  • Dolby/ DTS: Eine Soundbar sollte unbedingt Dolby Audio unterstützen. Andernfalls treten bei Filmen mit Dolby-Audiospur Filmdialoge in den Hintergrund und werden von Umgebungs- und Effekt-Geräuschen übertönt. Während Streaming Dienste wie Netflix und Co Dolby Digital + verwenden, braucht man für (UHD-) Blu-rays verlustfreie Formate wie Dolby True HD und DTS-HD Master Audio.
  • ARC/eARC: Wer Dolby Atmos-Sound genießen will, sollte darauf achten, dass die Soundbar über eine eARC-Schnittstelle verfügt. Bei einer ARC-Schnittstelle kann Surroundsound bis zu einem 5.1-System empfangen werden.
  • Konnektivität: Die Verbindung zwischen TV und Soundbar sollte über HDMI- oder optischem Kabel erfolgen. Von einer Verbindung via Bluetooth raten wir ab, da es hier zu Zeitverzögerungen oder Störgeräuschen kommen kann. Neue Soundbars sind oft WLAN fähig, da diese Verbindung zum Musikstreaming ab dem Smartphone beständiger ist als eine Bluetooth Verbindung.

Die besten Soundbars im Test-Check und Vergleich

Gute Soundbar-Modelle gibt es bereits ab zirka 200 Euro. Modelle, die weniger kosten, sparen oft an Schnittstellen oder Dolby-Lizenzen. Bei unseren fünf Empfehlungen handelt es sich um Markengeräte, die guten Klang bieten, Dolby unterstützen und zu günstigen Angeboten erhältlich sind.

Bose TV Speaker – Soundbar Empfehlung für Nutzer kleiner TVs

Der Bose TV Speaker verrät schon durch den Namen seinen gedachten Einsatzort, er soll TV-Sound verbessern. Die Soundbar ist kompakt gehalten, unterstützt Dolby und bietet einen mittig verbauten Tweeter zu verbesserten Dialog-Wiedergabe. Es handelt sich um ein Einstiegsmodell ohne viele Zusatzfunktionen. Auf eine Einbindung ins Smart Home müssen Nutzer aufgrund der fehlenden WLAN-Fähigkeit verzichten.

Bose TV Speaker
Kompakte Soundbar mit Dolby Unterstützung und optimierter Stimmwiedergabe, Ideal für Umgebungen mit wenig Platz. -30%
Kompakte Soundbar mit Dolby Unterstützung und optimierter Stimmwiedergabe, Ideal für Umgebungen mit wenig Platz.
UVP 299,95 €
Stand: 28.03.2023

Teufel Cinebar 11 Soundbar mit Subwoofer für besseren TV Sound

Die Teufel Soundbar mit Wireless Subwoofer bringt alles mit, um den TV- Sound zu verbessern, HDMI ARC und die Dolby Digital Unterstützung. Außerdem ist das System durch zusätzliche Rear-Lautsprecher jederzeit erweiterbar auf ein 4.1-System und liefert dann immersiven virtuellen Surround-Sound. Für Musik Streaming müssen Nutzer allerdings auf Bluetooth zurückgreifen. Mit Bluetooth 5.0 und aptX kann man jedoch mit einer stabilen Verbindung rechnen. 

Teufel Cinebar 11
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming. -14%
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming.
UVP 397,98 €
Stand: 28.03.2023

JBL 5.0 MultiBeam – kleine Soundbar mit virtuellem 3D-Sound

Die JBL 5.0 Soundbar ist zum kleinen Preis erhältlich, bietet aber dennoch einiges an Leistung und Funktionen. Andere Soundbars, die Multiroom-fähig sind, mit eARC, Bluetooth und WLAN ausgestattet und über einen Sprachassistenten verfügen, kosten oft deutlich mehr. Das alles gibt es bei JBL ab ca. 340 Euro. (Stand: 01/2023) Dafür fehlt ein separater Subwoofer, der sich leider auch nicht nachrüsten lässt.

JBL Bar 5.0 MultiBeam
Wireless Soundbar mit Dolby Atmos, Dolby Vision, Sprachassistent, WLAN, Bluetooth, HDMI eARC, und 5 Lautsprechern ohne Subwoofer. -30%
Wireless Soundbar mit Dolby Atmos, Dolby Vision, Sprachassistent, WLAN, Bluetooth, HDMI eARC, und 5 Lautsprechern ohne Subwoofer.
UVP 399,00 €
Stand: 28.03.2023

Sonos Beam (Gen. 2) – Smarte Soundbar mit Dolby Atmos und Multiroom

Für ca. 450 Euro gibt es mit Sonos Beam (Gen. 2) die Soundbar, die so gut wie keine Wünsche offen lässt: Dolby Atmos-Unterstützung, die integrierten Sprachassistenten Alexa und Google Assistant, 5 exzellent abgestimmte Lautsprecher sowie 3 passive Strahler für Bässe, WLAN-Musikstreaming und Multiroom-Unterstützung. (Stand: 01/2023)

Sonos Beam (Gen. 2)
Smarte Soundbar für TV und Musik-Streaming. Mit Sprachsteuerung, HDMI-eARC-Verbindung und Dolby Atmos-Unterstützung. -5%
Smarte Soundbar für TV und Musik-Streaming. Mit Sprachsteuerung, HDMI-eARC-Verbindung und Dolby Atmos-Unterstützung. hr (Black)
UVP 499,00 €
Stand: 28.03.2023

Bose Smart Soundbar 900 – Smartes Allround-System mit Sprachsteuerung

Neben Dolby Digital Surround und Dolby Atmos bietet die Bose Smart Soundbar noch zahlreiche andere Verbesserungen der Soundqualität an. Eine HDMI eARC Schnittstelle sorgt für eine größere Bandbreite, mit der auch unkomprimierte Audio Formate wie Dolby True HD & Atmos wiedergegeben werden können. Die Soundbar kann über Ethernet oder WLAN an das Internet angeschlossen werden und lässt sich auch per App (Android | iOS) steuern. Per Sprachsteuerung können Google Assistant und Alexa (Android | iOS) sogar Anrufe tätigen. Die Soundbar ist ebenfalls mit anderen Lautsprechern erweiterbar. Dank Multi Room-Option, können weitere Lautsprecher im ganzen Haus verteilt werden.

Bose Smart 900
Smarte Soundbar mit Dolby Atmos, kabellosem Streaming dank Chromecast und Spotify Connect sowie mit Sprachsteuerung. -22%
Smarte Soundbar mit Dolby Atmos, kabellosem Streaming dank Chromecast und Spotify Connect sowie mit Sprachsteuerung.
UVP 999,95 €
Stand: 28.03.2023

Soundbars im Vergleich – die technischen Daten

In der nachstehenden Tabelle haben wir unsere Soundbar-Empfehlungen und unsere Bewertungs-Kriterien gegenübergestellt. Auch wenn die Ausstattung variiert, bietet jeder der aufgeführten Klangriegel ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Bose TV Speaker

Teufel Cinebar
11

JBL 5.0 MultiBeam

Sonos Beam (Gen. 2)

Bose Smart Soundbar 900

Anzahl Lautsprecher

2 Breitbandlautsprecher, 1 Tweeter

8 Lautsprecher

5 Lautsprecher

4 integrierte passiv Membrane

4 elliptische Mitteltöner, 1 Hochtöner, 3 passive Strahler

9 Lautsprecher

Subwoofer

optional

nein

nein

nein

nein

Lautstärke

k. A.

150 W

250 W

k. A.

k. A.

Dolby

Dolby Digital

Dolby Digital & Digital Surround, Dynamore

Dolby Atmos, Dolby Vision

Dolby Digtial, Dolby Digital Plus, Dolby Atmos, Dolby True HD

Dolby Digital, Dolby Atmos u.a.

WLAN

nein

ja

ja

ja, Dualband

ja

Bluetooth

ja, V4.2

ja, 5.0 und aptX

ja, V4.2

nein

ja, V 4.2

AirPlay 2

nein

k. A.

ja

ja

ja

Optischer Eingang

ja

ja

ja

nein

ja

HDMI

 HDMI ARC

HDMI ARC

eARC

HDMI- IN

HDMI eARC

HDMI eARC

App

nein

nein

Google Home/ Amazon Alexa, JBL Bar Setup (iOS | Android)

Sonos S2 (iOS | Android)

Bose Music App (iOS | Android)

Sprachassistent

nein

nein

ja, Alexa, Siri & Google Assistant

Alexa & Google integriert, Siri-kompatibel

ja, Alexa und Google Assistant kompatibel

Größe

59,4 x 10,2 x 5,6 cm

94,8 x 8,3 x 6 cm

70,9 x 5,8 x 10,1 cm

65,1 x 10 x 6,9 cm

104,5 cm x 10,7 cm x 5,81 cm

Soundbar Kaufberatung – diese Kriterien sind wichtig

Soundbars erscheinen auf den ersten Blick kompliziert. Ähnlich, wie bei modernen 4K UHD TVs, verwirren eine Vielzahl von Marketing-Begriffen sowie neue Standards den Verbraucher. In unserem Kaufratgeber erklären wir, worauf Heimkinofreunde bei der Anschaffung einer Soundbar achten sollten:

Dolby oder DTS: Filme greifen auf Soundformate von Dolby oder DTS zurück. Für Surround Heimkino-Feeling sollte eine Soundbar Surround Sound anbieten. Bekannt sind hier Dolby Digital 5.1 oder DTS Digital Surround, die man noch aus DVD-Zeiten kennt. Streaming Dienste wie Netflix, Amazon Prime und Co verwenden inzwischen Dolby Digital +. Für (UHD-) Blu-rays wird in der Regel Dolby True HD oder DTS-HD Master Audio verwendet. Inzwischen wird auf Dolby Atmos gesetzt für 3D Sound, der nicht nur von vorne und hinten wirkt, sondern Töne auch von oben „herabregnen“ lässt.

DTS X: DTS:X ist nach Dolby Atmos der zweite wichtige 3D Surround Standard. Sowohl Dolby Atmos als auch DTS:X sollten derzeit aber noch nicht überbewertet werden, da für die deutschsprachigen Synchronfassungen von Filmen meist auf Dolby Digital 5.1 oder Digital + zurückgegriffen wird. 

Dolby Atmos ist derzeit eines der fortschrittlichsten Audioformate für Heimkino-Freunde. Der Standard erlaubt es, Klangbilder 3-D-mäßig im Raum zu projetzieren, sodass der Zuschauer z. B. den Klangeindruck erhält, ein Raumschiff würde von links oben nach rechts unten im Raum an ihm vorbeifliegen. Technisch gesehen handelt es sich bei Dolby Atmos um eine Erweiterung des True HD.

Kanal-System: Soundbars imitieren Surroundsysteme. Wer echten Surround-Klang erleben will, muss zu einem 5.1-Kanal-System greifen. Bei diesem wird der Klang von Boxen vorne links und rechts sowie in der Mitte in den Raum abgegeben. Zwei weitere Lautsprecher befinden sich hinten, rechts und links. Insgesamt kommen also fünf Lautsprecher zum Einsatz. Die 1 steht für den Subwoofer. 3D-Soundsysteme erkennt man an drei Zahlen. 7.1.2 bedeutet, dass es sich um ein 7-Kanal-Surroundsystem mit einem Subwoofer und zwei Upfire-Lautsprecher handelt, die für den Sound von oben sorgen.

Subwoofer: Ein Subwoofer ist für die Basswiedergabe zuständig. Dies kommt besonders Action-lastigen Filmen und Serien zugute. Bei einer günstigen Soundbar verbindet sich der Subwoofer in der Regel per Bluetooth mit dem System. Die sicherste Verbindungsmöglichkeit, um Störungen zu vermeiden, bleibt jedoch immer noch per Kabel und ist somit noch Standard.

Preis: Die Wahl des Kanal-Systems hat Auswirkungen auf den Preis einer Soundbar. Gute 2.0, 2.1 oder 3.1 Systeme beginnen in der Regel ab 250 Euro; nach oben gibt es wie so oft kaum Grenzen. Soundbars imitieren den Klang von im Raum verteilten Lautsprechern, wobei ebenfalls mehrere Treiber in dem Lautsprecherbalken zum Einsatz kommen. So nutzt zum Beispiel die Bose Soundbar 900 insgesamt 9 Treiber, ist dafür aber auch in der 800 Euro Preisklasse zuhause. Die High End Soundbar Sonos Arc verfügt über 11 Treiber und kostet rund 700 Euro. (Stand: 01/2023)

4K-Inhalte: Auf den ersten Blick erscheint der Bezug von 4K-Filmen und HDR-Bildoptimierungstechniken für den Einsatz einer Soundbar nicht relevant zu sein. Doch sollen z. B. Videodaten von einem Blu-ray Player über die Soundbar an den TV übertragen werden, müssen alle beteiligten Geräte den HDMI-Kopierschutz HDCP 2.2 unterstützen. Ist dies nicht der Fall, bleibt der TV Bildschirm schwarz.

Anschlüsse: Bei der Wahl der Soundbar sind die Anschlüsse enorm wichtig. Wer nur den TV-Sound über die Soundbar ausgeben will, benötigt mindestens einen optischen Ausgang am Fernseher und einen optischen Eingang an der Soundbar. Modernere Geräte verbinden sich über die HDMI-Schnittstelle mit dem Fernseher. Hier sind zwei Anschlüsse relevant:

  • Relativ neu ist die HDMI ARC Schnittstelle (Audio Return Channel). Hier ist bereits ein Audio Rückkanal integriert. Das bedeutet, die Soundbar kann über die Schnittstelle Daten senden und empfangen. HDMI ARC unterstützt in der Regel Audio-Daten bis zu Dolby Digital 5.1. Neuere HDMI ARC Schnittstellen unterstützen mit Dolby Digital Plus auch 8 Audiokanäle.
  • HDMI eARC ist die verbesserte ARC Schnittstelle, die mehr Bandbreite hat und damit auch unkomprimierte Sounddaten verarbeiten kann. Soundbars mit HDMI eARC Schnittstelle unterstützen auch 7.1 Soundsysteme sowie objektorientierte 3D-Formate wie Dolby Atmos.

Experten Tipp: Sie wollen 4K Filme genießen? Achten Sie darauf, dass ihre Soundbar mindestens eine HDMI 2.0 Schnittstelle besitzt, sowie das Kopierschutzformat HDCP 2.2 unterstützt. Verfügt das Gerät zusätzlich über HDMI ARC oder eARC ist es perfekt ausgestattet.

Leistung Watt: Für Diskussionen bei so gut wie allen Audio-Geräten sorgt die Watt-Angabe. Hier wird mit Watt-Angaben die Schallleistung angegeben. Doch wie so oft sind die "Prospekt"-Angaben immer mit etwas Vorsicht zu genießen. Denn die Angaben beziehen sich meist auf Laborwerte unter idealen Bedingungen. Zudem unterscheiden sich die Messmethoden. In unseren Augen ist die Nennleistung die valideste Messmethode. Folgende drei Messmethoden werden häufig herangezogen.  

  • Die Watt-Angabe der Musikleistung erkennen Käufer am Kürzel P.M.P.O., das für "Peak Music Power Output" steht. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich hier um den Spitzenwert, der in der Praxis aber oft nur kurz ohne Klangverlust erreicht wird.
  •  Die Nennleistung bezieht sich verkürzt heruntergebrochen auf eine dauerhaft maximal zulässige Abgabeleistung. 
  • Weit verbreitet findet sich auch die in Marketing-Abteilungen beliebte Watt-Angabe RMS. Wie bei der Nennleistung wird hier mit einer definierten Messmethode gearbeitet, was eine Vergleichbarkeit erlaubt. Da die RMS-Messmethode höhere Werte ermöglicht als bei der Messung der Nennleistung, ist sie bei Herstellern sehr beliebt. Bei Soundbars bezieht sich die Watt RMS-Angabe auf die Gesamtleistung der Anlage. Dabei entfällt der größte Leistungswert in der Regel auf den Subwoofer. Eine 160 Watt Soundbar bedeutet dann, dass z. B. 100 Watt auf den Subwoofer und je 30 Watt auf die beiden Lautsprecher in der Bar entfallen. Das würde in etwa einer kleineren Stereoanlage entsprechen.

Soundbar-Arten: Wer eine Soundbar kaufen will trifft oft auf Begriffe wie Soundbar, Soundbar mit Subwoofer oder Sounddeck/Soundplate.  

  • Soundbar: Eine Soundbar enthält alles, was nötig ist, um Raumklang zu generieren. Der Riegel, oder englisch "Bar" enthält alle nötigen Schnittstellen und Treiber. Kleinere Soundbars sind 2.0-Systeme, das bedeutet sie haben die Lautsprecher links und rechts wie bei einem Stereo-System. Verfügt die Soundbar über einen mittleren Lautsprecher, den sogenannten Center-Lautsprecher, spricht man von einem 3.0 System. Bei den meisten Soundbars lässt sich ein Subwoofer nachträglich nachrüsten.
  • Soundbar mit Subwoofer: Bei einer Soundbar mit Subwoofer ist der Subwoofer für die tiefen Audio-Frequenzen zuständig. Ist der Subwoofer bereits dabei, spricht man von einem 2.1-System oder einem 3.1 System, wenn in der Soundbar ein Center-Lautsprecher verbaut ist.
  • Sounddeck/ Soundplate:  Ein Sounddeck oder auch Soundplate genannt, bietet oft einen besseren Klang im Bass- und Mittenbereich. Bässe werden hier meist nicht in einen externen Subwoofer ausgelagert. Oft bieten Sounddecks auch WLAN-Streaming an. Um das zu schaffen, muss sie größer sein als eine Soundbar. Während Soundbars unter dem TV oder an der Wand befestigt werden und deshalb eine geringere Tiefe aufweisen, wird bei einem Sounddeck der Fernseher oben auf dem Gehäuse abgestellt.

Bose TV Speaker im Check – der Klangriegel für besseren TV-Sound

Der Bose TV Speaker ist der Nachfolger des Bose Solo 5 TV Sound Systems. Bose selbst vermarktet das Gerät als Gerät zur Verbesserung des TV-Klangs und nicht als Surround Soundbar. Allerdings verspricht der Hersteller einen „raumfüllenden Klang“, den er dank Dolby Digital Unterstützung auch spielerisch liefert. Dazu haben die Ingenieure zwei Full-Range-Treiber seitlich angewinkelt in die Box eingesetzt und in der Mitte einen Center-Hochtöner platziert. Letzterer sorgt für eine klare und präsente Darstellung von Stimmen und Dialogen – die Königsdisziplin vieler Soundbars, da 2.0 und 2.1 Systeme oft dazu neigen, Special-Effekt-Klänge und Geräuschkulissen zu prominent in den Vordergrund zu stellen, so dass Nutzer ständig nachregeln müssen, um die Dialoge besser zu verstehen. Über die stilvoll schlicht gehaltene Fernbedienung lassen sich Bässe und Dialoge nochmals per Equalizer-Funktion verstärken.

Der Bose TV Speaker unterstützt Dolby Digital, ist einfach in der Bedienung und wertet den ursprünglichen Fernseher-Sound auf

Wie die Technik bereits zeigt, liegen die Stärken des Bose Speakers in der Stimmen-Wiedergabe. Das dürfte Freunde von Talk-Shows, Reportagen und Doku-Sendungen freuen, aber auch Podcast-Fans. Letztere können via Bluetooth vom Smartphone auf die Bose Soundbar streamen, was den Bose TV Speaker zur Bluetooth-Box macht. Klanglich liegen die Stärken des Sound-Riegels im Mitten- und Höhenbereich. Die Bässe sind weniger präsent, sodass sich für Action-Filme oder basslastige Musik der Einsatz eines Subwoofers empfiehlt. Bose bietet hier z. B. seinen Subwoofer „Bose Bass Module 500“ an.

Alles in allem bietet der Bose TV Speaker guten Bose-Sound, der allerdings im Bassbereich den Wunsch nach einem Subwoofer aufkommen lässt. Wer mit Action-Movies weniger anfangen kann und gerne Jazz, Klassik und Pop hört, wird sich jedoch mit der Bose Soundbar sehr gut anfreunden.

Bose TV Speaker – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Soundbar Test von hifi.de erreicht Bose TV Speaker 7,1 von 10 Punkten. Der Soundriegel ist kompakt und hält, was er verspricht, verfügt allerdings nicht über smarte Funktionen. (Stand:11/2022)
  • Im Praxistest von inside-digital.de überzeugt Bose TV Speaker durch eindeutig verbesserten TV Sound und kompakte Maße. (Stand: 01/2023)
  • Die Stiftung Warentest hat Bose TV Speaker nach ihrem Soundbar-Test mit der Test-Note "befriedigend" (2,9) bewertet. (Stand: 10/2022)
  • Amazon Kunden bewerteten die Bose TV Speaker Soundbar mit insgesamt guten 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Bose TV Speaker – Preis und beste Angebote

Bose TV Speaker
Kompakte Soundbar mit Dolby Unterstützung und optimierter Stimmwiedergabe, Ideal für Umgebungen mit wenig Platz. -30%
Kompakte Soundbar mit Dolby Unterstützung und optimierter Stimmwiedergabe, Ideal für Umgebungen mit wenig Platz.
UVP 299,95 €
Stand: 28.03.2023

Teufel Cinebar 11 – Kompakter Soundbar-Allrounder

Die Lautsprecher-Schmiede Teufel schickt mit der Cinebar 11 eine kompakte Allrounder-Soundbar ins Rennen um den hart umkämpften Soundbar-Markt. Dabei profitiert der Klangriegel von der großen Lautsprechererfahrung der Klang-Experten. Zwar unterstützt das Gerät keine 3D-Audioformate wie Dolby Atmos oder DTS:X, ersetzt diese aber durch die sogenannte Dynamore Technologie, die ebenfalls 3D Sound simulieren soll.

Unterstützt wird hier das Dobly Digital Audioformat, das 5.1 Sound-Daten verarbeiten kann. Der T6 Subwoofer, der sich durch eine besonders flache Bauweise und seine kabellose Funktionsweise auszeichnet, kann stehend, aber auch seitlich gekippt unter der Couch Platz finden. Der Klang kann an die jeweilige Aufstellungsart angepasst werden.

Die Teufel Cinebar 11 passt perfekt in kleinere Räume und übernimmt dabei gleich mehrere Funktionen: Sie verleiht dem TV-Sound ein Upgrade und lässt sich gleichzeitig als Bluetooth-Lautsprecher fürs Streaming verwenden. Im Gehäuse verbergen sich 6 Mitteltöner und 2 Hochtöner, der separate Subwoofer übernimmt die tiefen Töne und erzeugt somit stabile Bässe. Mit nur 1,8 Kilo Gewicht ist die Cinebar 11 eine leichte Soundbar, die auch problemlos aufgehängt werden kann.

So gut schnitt die Teufel Soundbar in Tests und Bewertungen ab

  • Audiovision.de testete die neue Cinebar 11 als Nachfolger der Version von 2014. In diesem Soundbar Test erreicht die Teufel Cinebar 11 gute 70 von 100 Punkten und das Testfazit „gut“. (Stand: 04/2022)
  • Stiftung Warentest verleiht der Teufel Cinebar 11 die Note „gut“ (2,4). (Stand: 08/2021)
  • Die Klangexperten von hifi.de vergaben nach dem Test der Teufel Cinebar 11 insgesamt 7,9 von 10 Punkten und die Test-Note „gut“. (Stand: 11/2021)
  • Amazon Kunden bewerteten die Teufel Cinebar 11 mit 4,6 von 5 Sternen. (Stand:01/2023)

Teufel Cinebar 11 2.1 – Preis und beste Angebote zur Allrounder-Soundbar

Teufel Cinebar 11
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming. -14%
Soundbar mit Subwoofer für virtuellen Surround-Sound sowie aptX für hochwertiges Bluetooth-Musikstreaming.
UVP 397,98 €
Stand: 28.03.2023

JBL 5.0 MultiBeam – kleine Soundbar mit virtuellem 3D-Sound

JBL 5.0 MultiBeam punktet mit einer vollumfänglichen Ausstattung. Die Soundbar verfügt über eARC, HDMI-In und einen optischen Anschluss. Das macht den Weg frei zur Dolby Atmos Nutzung. Dolby Vision wird durch die 4k Pass-Through-Technologie ebenfalls unterstützt, sodass hochauflösende Videoformate mit hochwertigem Klang vereint werden.

Außerdem ist JBL 5.0 WLAN- und Mulitroom-fähig, sodass Musikfans entweder über Chromecast oder Airplay 2 ihre Playlists steuern können. Alternativ kann auch via Bluetooth eine Verbindung zur Soundbar hergestellt werden. Dank Integration in das Heimnetzwerk über WLAN oder Ethernet-Anschluss ist es auch möglich, die Soundbar per Sprachbefehl zu bedienen.

Im Inneren des Klangriegels befinden sich insgesamt 5 Lautsprecher. 4 Passiv-Membrane sorgen für die tiefen Töne, da JBL 5.0 nicht über einen Subwoofer verfügt und ein solcher auch nicht nachträglich extern angeschlossen werden kann. Dank MulitBeam-Kalibrierung soll sich die Soundbar perfekt an den Raum anpassen, um ein optimales Klangerlebnis zu liefern.

Wichtige Tests und Bewertungen zu JBL 5.0 MultiBeam

  • Die Experten von hifi.de vergeben 7,9 von 10 Punkten und die Note „gut“ im JBL 5.0 Test. (Stand: 08/2022)
  • Im JBL 5.0 MultiBeam Test von chip.de erreicht die Soundbar die Note 2,9. Positiv ist die gute Ausstattung der Soundbar, die geringe Maximallautstärke sei zu bemängeln. (Stand: 05/2022)
  • 68 von 100 Punkten erreicht JBL 5.0 im Soundbar-Test von audiovision.de. Gute Netzwerk- und Streaming Funktionen gefallen den Testern, während klangliche Schwächen und das Fehlen des DTS-Decoders manchmal undeutliche Dialoge liefern. (Stand: 04/2022)
  • Kunden bewerten JBL 5.0 auf Amazon mit 4,4 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Angebote zu JBL 5.0 MultiBeam

JBL Bar 5.0 MultiBeam
Wireless Soundbar mit Dolby Atmos, Dolby Vision, Sprachassistent, WLAN, Bluetooth, HDMI eARC, und 5 Lautsprechern ohne Subwoofer. -30%
Wireless Soundbar mit Dolby Atmos, Dolby Vision, Sprachassistent, WLAN, Bluetooth, HDMI eARC, und 5 Lautsprechern ohne Subwoofer.
UVP 399,00 €
Stand: 28.03.2023

 Sonos Beam (Gen. 2) – die smarte Soundbar mit Alexa und Google Assistant

Sonos Beam ist eine der internetfähigen Soundbars in unserem Test-Vergleich. Einmal ins WLAN-Netzwerk eingebunden, bietet sie mehr Möglichkeiten als eine herkömmliche Soundbar. Sonos hat in den Klangriegel die beiden Sprachassistenten Alexa und Google Assistant integriert. Damit stehen Nutzern auch Smart Home-Möglichkeiten zur Verfügung und sie können kompatible Smart Home-Geräte steuern.

Sonos Beam 2 bietet Dolby Atmos 3D-Sound, integrierte Sprachassistenten und WLAN-Musikstreaming

Die Hauptaufgabe von Sonos Beam ist es jedoch, den TV-Sound raumfüllend wiederzugeben. Das gelingt dem Klangriegel sehr gut. Im Inneren arbeiten 4 elliptische Mitteltöner sowie ein Hochtöner. Drei passive Strahler sorgen für ausreichend Bass. Der Hochtöner unterstützt das Hervorheben von Dialogen.

Die Soundbar verfügt über eine HDMI eARC-Schnittstelle und unterstützt das Soundformat Dolby Atmos, um virtuellen 3D Sound zu erzeugen. Weitere Highlights von Sonos Beam ist das Musikstreaming via WLAN. Im Vergleich zu Bluetooth können über WLAN mehr Daten empfangen werden, was sich deutlich in der Soundqualität bemerkbar macht. Voraussetzung ist ein unterstützter Musikstreaming-Dienst wie Spotify. Auch Apple-Nutzer kommen mit Sonos Beam dank Air Play 2-Unterstützung auf ihre Kosten.

Bluetooth wird von Sonos Beam (Gen. 2) nicht unterstützt, was aber bei den WLAN-Lautsprecher-Experten nicht unbedingt verwundert. Dafür lässt sich Sonos Beam (Gen. 2) in eine Multiroom-Lautsprecherumgebung von Sonos integrieren.

Wichtige Tests und Bewertungen zur Sonos Beam Soundbar in zweiter Generation

  • Die Experten von ComputerBild vergaben nach ihrem Test der Sonos Beam Soundbar (Gen. 2) die Test-Note "gut" (2,3). (Stand: 09/2021)
  • Begeistert zeigten sich die Sonos Beam-Tester von whathifi.com, die nach ihrem Test 5 von 5 Sterne vergaben. (Stand: 09/2021)
  • Im Sonos Beam 2 Test von hifi.de erhielt die Soundbar die Test-Note „gut“ und sprachen von „erstaunlich wirkungsvoller virtueller 3D-Sound“. (Stand: 10/2022)
  • Im Test von modernhifi.de erhält die Sonos Beam 9,3 von 10 Punkten und gehört „zu den Besten ihrer Klasse“. (Stand: k. A.)
  • Amazon Kunden bewerten die Sonos Beam Gen. 2 mit 4,6 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Angebote zur Sonos Beam Soundbar

Sonos Beam (Gen. 2)
Smarte Soundbar für TV und Musik-Streaming. Mit Sprachsteuerung, HDMI-eARC-Verbindung und Dolby Atmos-Unterstützung. -5%
Smarte Soundbar für TV und Musik-Streaming. Mit Sprachsteuerung, HDMI-eARC-Verbindung und Dolby Atmos-Unterstützung. hr (Black)
UVP 499,00 €
Stand: 28.03.2023

Bose Smart Soundbar 900 – Allrounder für Heimkino mit Sprachassistent

Die Bose 900 ist derzeit die beste Soundbar des Herstellers und löst die Bose 700 ab. Sie überzeugt, besonders durch ihre umfangreiche Ausstattung und der hervorragende Klang. Aber auch abgesehen vom gutem Klang, liefert die Bose Smart 900 zahlreiche Extras wie Voice4Video, Sprachassistenten von Amazon und Google, Apple AirPlay 2 und „Chromecast built-in“, sowie ADAPTiQ für optimale Raumanpassung.

Voice4Video erweitert die Sprachunterstützung der Soundbar, sodass Alexa und Google auch die TVs ein- und ausschalten und auf Befehl den Sender wechseln können. Da die Soundbar WLAN-fähig ist, kann sie mit anderen Bose Smart Lautsprechern gekoppelt werden, und ermöglicht so einfaches, kabelloses Musikstreaming im ganzen Haus. Über „simple-sync“ lassen sich Bose Geräte ganz einfach miteinander verbinden und gruppieren.

Im Inneren der Soundbar befinden sich 9 präzise Lautsprecher. Zwei davon sind nach oben angeordnete Dipol-Lautsprecher, die für die Simulation des 3D Sounds zuständig sind. Sollten Inhalte nicht für Dolby Atmos codiert sein, übernimmt die Bose TrueSpace Technologie und mischt die Tonsignale neu ab, sodass ein raumeinnehmender Klang entsteht.

Im Gegensatz zum Konkurrenten Sonos Arc liefert die Bose 900 mehr Anschlüsse. Nutzer haben die Wahl zwischen HDMI, eARC oder einer optischen Schnittstelle. Zusätzlich zu den Dolby Digital/ Digital Plus Technologien, wird auch Dolby Atmos unterstützt. Das ganze Soundsystem lässt sich mit zusätzlichen Lautsprechern und separatem Subwoofer zu einem Surround Sound Heimkino optimieren.

Wichtige Tests und Bewertungen zur Bose Smart Soundbar 900

  • Im Praxistest von hifi.de erreicht die Bose Smart 900 Soundbar 8,3 von 10 Punkten. (Stand: 10/2021) Hervorgehoben wird die nutzerfreundliche Bedienung per App und Sprachassistent und der überzeugende 3D-Effekt mit Dolby Atmos.
  • Im Bose Soundbar Test von Computerbild.de schneidet die Soundbar mit der Note 1,8 sehr gut ab. (Stand: 11/2021) Die automatische Raumanpassung wird als Vorteil hervorgehoben, allerdings werden die wenigen Anschlüsse bemängelt.
  • Stiftung Warentest vergibt im Soundbars im Test-Artikel (Stand: 08/2022) die Note 2,7 für die Bose Smart 900. Im Punkt Handhabung könne Bose nachrüsten. 
  • Amazon Kunden bewerten Bose Smart 900 mit 4,1 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Angebote zur Bose Smart Soundbar 900

Bose Smart 900
Smarte Soundbar mit Dolby Atmos, kabellosem Streaming dank Chromecast und Spotify Connect sowie mit Sprachsteuerung. -22%
Smarte Soundbar mit Dolby Atmos, kabellosem Streaming dank Chromecast und Spotify Connect sowie mit Sprachsteuerung.
UVP 999,95 €
Stand: 28.03.2023

Welche Soundbars sind die besten?

In unserem Soundbar Test Vergleich haben wir Geräte bis 800 Euro bewertet und empfehlen folgende Modelle:

  • Bose TV Speaker – der Klangriegel für besseren TV-Sound
  • Teufel Cinebar 11 - Soundbar mit Subwoofer für besseren TV-Sound
  • JBL 5.0 Mulitbeam - kleine Soundbar mit virtuellem 3D-Sound
  • Sonos Beam (2.Gen) – die smarte Soundbar mit Alexa und Google Assistant
  • Bose Smart 900 – Allrounder für Heimkino mit Sprachassistent

 

Was ist eine TV Soundbar?

Eine Soundbar, manchmal auch Heimkinosystem genannt, ist ein balkenförmiger Korpus, in dem mehrere Lautsprecher untergebracht sind. Der „Klang-Balken“ wird meist unter den TV platziert oder an der Wand, weshalb Soundbars nur eine geringe Tiefe aufweisen.

Was kostet eine Soundbar?

Soundbars müssen nicht teuer sein. Gute Markenmodelle gibt es bereits ab ca. 200 Euro. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Die teuerste Soundbar in unsterem Soundbar Test-Vergleich ist die Bose Smart 900 für rund 800 Euro. (Stand: 01/2023)

Was sind die Vorteile einer Soundbar?

Die Vorteile einer Soundbar liegen klar auf der Hand:

  • Besserer Sound als der vom TV
  • Geringer Platzbedarf
  • Keine Kabelverlegung wie bei einer Heimkino-Anlage
  • Kann als Bluetoot-Box genutzt werden
  • Günstigerer Preis im Vergleich zur Heimkinoanlage

Was sind die Nachteile einer Soundbar?

Die Nachteile einer Soundbar im Überblick:

  • Surround-Sound wird  nur virtuell imitiert
  • Durch die kompakte Größe kann es dem Sound an Dynamik fehlen, was oft bei billigen No-name-Modellen der Fall ist.

Wie funktioniert die Soundbar?

Eine Soundbar stellt traditionell eine Alternative zur Surround-Sound-Anlage dar. Dafür kommen mehrere Lautsprecher zum Einsatz, die in einer balkenförmigen Lautsprecherbox untergebracht sind. Die Soundbar versucht dann den Surround-Sound mit akustischen und elektronischen Effekten zu simulieren.

Welche Soundbar für welche Raumgröße?

Soundbars arbeiten mit Schall. Generell bietet ein großer Raum deshalb einen besseren Klang, weil eine Soundbar die Schallwellen besser verteilen kann. Wer in einem kleinen Raum nah vor dem TV sitzt, hat es schwerer die räumliche Trennung der Schallwellen wahrzunehmen.

Generell lässt sich die ideale Raumgröße auch am Soundbar System ableiten. Ein 2.0 oder 2.1 System eignet sich für so gut wie alle Räume. Bei diesen 2-Kanal-Anlagen wird der Surround-Sound in der Regel virtuell erzeugt. Bei einem 3 Kanal-System kommt ein Center-Speaker zum Einsatz, der üblicherweise für Dialoge genutzt wird und in der Mitte der Soundbar sitzt. 

Bei einem 5-Kanal-System, strahlen drei Lautsprecher den Schall von vorne ab (Links, Rechts, Mitte) sowie zwei Lautsprecher von hinten (Links, Rechts). Bei einem 7 Kanal System wird ein sogenannter 3D-Klang erzeugt, das bedeutet es werden auch Schallwellen von oben abgegeben (Links, Rechts). Beim 3D-Klang kann der Schall so gelenkt werden, dass er sich für den Zuhörer im Raum bewegt, wie zum Beispiel bei einem Raumschiff, dass frei durch den Raum fliegt. Dolby Atmos ermöglicht es auch schon bei 2-Kanal-Anlagen durch sogenannte Upfiring Lautsprecher einen 3D Klang zu simulieren.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Lisa Scheffert

Schreibt eigentlich über Kunst und Geschichte. Hat im Laufe ihres Studiums Interesse an digitaler Kunstgeschichte entwickelt und somit auch an allgemeinen digitalen Prozessen. Interessiert sich vor allem für smarte Geräte, die einem das Leben und Studieren erleichtern.

Mehr Soundbars
Die Bose 700er Serie ist kabellos und lässt sich daher problemlos kombinieren
Jetzt Bose Heimkino Schnäppchen sichern
Bose Heimkino Deals bei Media Markt – Bis zu 44% Rabatt!

Aktuell bietet MediaMarkt viele Deals für Bose Heimkino Lautsprecher an. Neben den beliebten Bose Soundbars sind auch Subwoofer und Surround Speaker im…

Soundbars verbessern den Klang von Flachbildschirmen und sorgen für immersive Filmmomente oder streamen Musik.
Soundbar Sieger 2023 der Stiftung Warentest im Vergleich
Stiftung Warentest Soundbar Sieger und Alternativen im Check

Flachbild-Fernseher haben ein Problem – aufgrund der flachen Bauweise ist ihre Klangleistung begrenzt. Mit einer Soundbar sollen Film- und Serienliebhaber…

Damit eine Soundbar wirklich 3D-Sound bieten kann ist eine Dolby Atmos Zertifizierung nötig
Dolby Atmos Soundbars Vergleich - Sound wie im Kino
Soundbars mit 3D-Sound im Test Vergleich 2023

Wer sich vor dem Fernseher satten Klang wie im Kino wünscht und das Gefühl haben möchte, mitten im Geschehen dabei zu sein, profitiert von einer Soundbar…

Sonos Audioprodukte sind für ihren hervorragenden Sound und die einfache Einrichtung bekannt
Bis zu 31 Prozent Rabatt auf Sonos Technik bei tink!
Mini Black Friday bei tink – Sonos Produkte im Angebot

Obwohl erst Ende November Black Friday ist, können bei tink bereits jetzt Sonos Technik gemacht werden. Denn der mini Black Friday bei tink lockt mit Rabatten…

Bei Sonos Ray handelt es sich um eine erschwingliche Soundbar aus dem Sonos Produktportfolio
So gut ist die günstige und kompakte Sonos Ray Soundbar
Sonos Ray im Test Check: Funktion und Preis

Wer auf der Suche nach einer professionellen Soundausstattung ist, kommt am Hersteller Sonos nicht vorbei. Auch in Sachen Soundbars finden sich zahlreiche…

tink feiert Black Friday mit saftigen Rabatten
tink Black Friday Smart Home Deals: Google, Sonos, Bosch & mehr
Smart Home Angebote – bis zu 75 % sparen beim tink Black Friday

Die auf Smart Home Geräte spezialisierte Verkaufsplattform tink ist vor allem für ihre günstigen Bundle-Angebote bekannt. Wir haben 7 tink Hammerangebote…

Die Sonos Arc Soundbar macht an der Wand nicht nur klanglich einen guten Eindruck
Sonos Beam 2 gegen Sonos Arc – welche Sonos Soundbar ist besser?
Sonos Arc vs. Sonos Beam 2 – welche Sonos Soundbar nehmen?

Sonos gehört zu den Top-Marken unter den Lautsprecher Streaming-Lösungen. Mit Sonos Arc und Sonos Beam 2 hat das Unternehmen gleich zwei aktuelle Modelle auf…

Der intelligente Lautsprecher Sonos One verwandelt das Zuhause in ein Alexa Smart Home
Media Markt Deals für Sonos Smart Home Geräte im Überblick
Sonos Smart Home Angebote bei MediaMarkt – Sonos One bis Beam 2

Sprachsteuerung erhöht den Komfort im Smart Home. Was dazu nötig ist, ist ein Smart Speaker. Die Lautsprecherprofis von Sonos vereinen in ihren Geräten…

Die Roku Streambar ist Soundbar, Bluetooth-Lautsprecher und Videostreaming-Lösung in einem Gerät
Die Roku Streaming-Family im Check
Roku Streambar, Roku Express 4K und HD im Test-Vergleich

Elektrohändler Saturn bietet die neuen Roku TV-Streamer Roku Express 4K und Roku Express HD sowie Roku Streambar an. Letztere bietet eine Mischung aus…

Die Sonos Beam Soundbar in zweiter Generation unterstützt nun auch Dolby Atmos
Soundbar Sonos Beam 2 – Technik, Einsatzgebiete & Angebote
Sonos Beam 2 im Test-Überblick – Soundbar mit Dolby Atmos

Die Sound-Experten von Sonos legen mit der Sonos Beam in zweiter Generation eine neue Einsteiger-Soundbar für kleinere TVs vor. Die Sound-Ingenieure haben vor…

Den Wunsch nach einem Heimkinosystem können sich Cineasten auch mit einer Soundbar erfüllen
Heimkinosysteme im Test Überblick – Systeme, Soundbars & Co.
Die besten Heimkinosysteme im Test Vergleich – Kino-Feeling pur

Wer Kino-Sound auch ins Wohnzimmer holen möchte, hat dazu zahlreiche Möglichkeiten. In unserem Heimkinosystem Vergleich zeigen wir die besten Alternativen…

Cineasten erleben mit einem 5.1 Soundsystem immersiven Klang während dem TV-Abend
5.1 Surround Sound für ein immersives Kino-Erlebnis
Die besten 5.1 Soundsysteme im Test Überblick

Wer zuhause gute Filme auf einem qualitativen Fernseher schaut, möchte auch nicht auf den entsprechenden Klang verzichten. Cineasten holen sich mit einem 5.1…

Die Bose Soundbar 700 unterstützt die Sprachassistenten von Google und Amazon
Bose Soundbar 700 – Heimkino Lautsprecher im Test Check
Bose Soundbar 700 – Test Check, Bewertung & Angebote

Der Trend entfernt sich von den großen Surroundanlagen und immer mehr hin zu kompakten Soundbars. Die Bose Soundbar 700 ist dabei eine der dezentesten und…

Trotz der unauffälligen Größe der Soundbar produziert sie ein klares Klangerlebnis
Soundbar 500 von Bose im Test Check und Überblick
Bose Soundbar 500 mit integrierten Sprachassistenten

Die schmale, unauffällige und drahtlose Soundbar 500 vereint im Bose üblichen simpel gehaltenen Stil Smart Home und Heimkino. Ausgerüstet mit Google…

Nutzer können verschiedene Sonos Lautsprecher verbinden und erhalten dann beispielsweise ein 2.1 Sound-System
Lautsprecher und Soundbars von Sonos im Test Vergleich
Sonos Multiroom Lautsprecher System im Test Überblick

Wenn es um Multiroom Systeme geht, denken die meisten direkt an den Lautsprecher Hersteller Sonos. Musikliebhaber kommen mit einer großen Auswahl an Sonos…

Amazon Echo Studio bietet großartigen Sound und kalibriert sich bei der Installation automatisch
Amazon Echo Studio an neuem Standort kalibrieren
Amazon Echo Studio rekalibrieren – so geht‘s

Der intelligente Hi-Fi-Lautsprecher Amazon Echo Studio kalibriert sich für die optimale Sound-Wiedergabe automatisch beim ersten Setup. Wird der Standort des…

Der Amazon Fire TV Blaster macht Geräte mit Infrarot-Fernbedienung mit Alexa steuerbar
Amazon Fire TV Blaster macht Alexa zur Universal-Fernbedienung
Amazon Fire TV Blaster im Überblick – die Infrarot Fernbedienung

Der Technikkonzern Amazon baut sein intelligentes Entertainment Programm weiter aus. Amazon Fire TV Blaster verwandelt einen Fire TV Stick mit Echo und Alexa…

Amazon Echo Studio und Fire TV Cube (2. Generation) lassen sich zu einem Heimkinosystem verbinden
Mit Echo und Fire TV Fernseher Sound abspielen
Heimkinosystem mit Amazon Echo einrichten – so geht‘s

Amazon hat mit dem intelligenten Lautsprecher Amazon Echo Studio ein Gerät vorgestellt, das sich zum Einrichten eines Heimkinosystems nutzen lässt. Möglich…

Die Anker Nebula Soundbar Fire TV Edition ermöglicht nicht nur einen tollen Sound, sondern streamt auch Filme in hoher Bildqualität
Anker Nebula Soundbar Fire TV Edition mit 4K HDR
Nebula Soundbar Fire TV Edition - Bewertung und Überblick

Die Nebula Soundbar verspricht den richtigen Sound für das heimische Kino-Erlebnis mit viel Bass. Zusammen mit Anker ermöglicht Amazon mit der Fire TV…

Filme und Serien smart schauen - wir zeigen wie's geht
Test-Highlights 2018 – Video-Streaming, TVs, Beamer und Soundbar
Beste Video-Geräte 2018: TV, Mini-Beamer, Soundbar und mehr

Film- und Videofreunde sind 2018 voll auf ihre Kosten gekommen. In kaum einer Kategorie fanden so viele Veränderungen statt: OLED TVs verdrängen…

Das Bose Solo 5 TV Sound System erhielt bereits hunderte gute Kundenbewertungen
Bewertungen und Preise zur Bose Solo 5 TV Soundbar
Bose Solo 5 TV Sound System Test-Überblick: Austattung & Leistung

Mit der Bose Solo 5 Soundbar stellt der renommierte Hersteller ein äußerst kompaktes Gerät vor, das ohne Subwoofer auskommt. Damit richtet sich die Soundbar…

Die Polk Audio Command Bar wird mit einem kabellosen Subwoofer geliefert
Daten, Preis und Bewertungen zur Polk Command Bar im Vergleich
Polk Command Bar mit Amazon Alexa im Test-Überblick

Nicht umsonst gehört das Label Polk Audio in den USA zu den Marktführern in Sachen Hi-Fi-Equipment. Im Jahr 1972 in der Ära der großen Live-Shows…

Sorgt für Surroundsound im Heimkino: Soundbar Yamaha MusicCast YSP-2700
Yamaha YSP-2700 Surround Soundbar: Tests, Bewertungen, Preis
Yamaha MusicCast YSP-2700 Soundbar im Test-Überblick

Die MusicCast YSP-2700 ist der jüngste Spross aus Yamahas DSP-Familie und soll mit ihren sechzehn Beam-Lautsprechern echten Raumklang erzeugen können. Damit…

Die Samsung HW-K335/ZG Soundbar wird mit einem kabelgebundenen Subwoofer geliefert
Bewertungen zur 130W 2.1-Kanal Flat Soundbar HW-K335 im Vergleich
Samsung HW-K335/ZG Soundbar Test-Überblick: Ausstattung & Preis

Dass eine Soundbar für das Heimkino nicht zwingend ein tiefes Loch in den Geldbeutel reißen muss, zeigt Samsung mit seiner HW-K335/ZG: Die kleine Schwester…

Yamaha YAS-207 ist TV Soundbar und Bluetooth-Soundanlage gleichzeitig
Yamaha YAS-2017 Soundbar: Tests, Bewertungen, Preis
Yamaha YAS-207 Soundbar mit Bluetooth im Test-Überblick

Die Yamaha YAS-207 wurde als erste Soundbar mit der selbstentwickelten virtuellen Raumklangtechnik DTS Virtual:X ausgestattet. Die neue Technik spiegelt sich…

 
  • 1 (current)