Im Vergleich: Günstige E-Auto Vermietung in der Nähe finden Elektroauto mieten: Anbieter, Preise & Städte in der Übersicht

Die Nachfrage nach E-Autos steigt langsam, aber sicher – vor allem das Interesse am Mieten von Elektroautos ist groß. Immer mehr Autovermietungen erweitern deshalb ihre Flotte mit E-Automodellen wie Nissan, BMW und Tesla. Außerdem tasten sich Fahrer durch die zahlreichen Mietoptionen langsam an das Thema E-Autokauf heran. Wie fühlt sich der neue Antrieb an? Welches Modell passt zu mir? Diese Fragen lassen sich dank der zahlreichen Möglichkeiten, ein E-Auto zu mieten, schnell beantworten. Wir stellen die größten Mietstationen für Elektrofahrzeuge im Vergleich vor.

Elektroauto mieten - Überblick über Städte, Preise & Anbieter

Elektroauto mieten – eine gute Idee?

Das Thema Elektrofahrzeug wirft bei vielen Interessierten Fragen auf: Wie gut ist das Netzwerk an Ladestationen in meiner Umgebung? Komme ich mit dem E-Auto zur Arbeit und zurück? Fühle ich mich überhaupt sicher beim Fahren? E-Autos werden immer häufiger geleast oder gemietet, um die Infrastruktur und den Fahrspaß unter die Lupe zu nehmen.

Das Angebot an Mietstationen wächst deshalb rasant. E-Autos sind in allen Klassen und Formen verfügbar. Viele Anbieter von Elektrofahrzeugen bieten auch den anschließenden Kauf des Elektrofahrzeuges an, falls man sich nach der Miete nicht mehr von dem Gefährt trennen möchte. Das Mieten eines E-Fahrzeuges kann also den Umstieg zum umweltfreundlichen Fahrspaß erleichtern. Fragt sich nur, welcher Anbieter Ihnen die besten Konditionen bietet. Unsere Übersicht stellt die beliebtesten Autovermietungen mit Standorten und Preisen vor.

Welche Mietoptionen gibt es? Tarife für Elektroautos

Die Mietoptionen variieren von Anbieter zu Anbieter. In den meisten Fällen werden Stunden-, Wochenend- und Wochentarife angeboten; seltener Minutentarife. Natürlich können auch Langzeit- und Leasingverträge – meist mit überraschend flexiblen Kündigungsbedingungen – abgeschlossen werden. Die Wahl des Anbieters hängt also stark vom eigenen Nutzverhalten ab. Möchten Sie spontan ein Elektroauto mieten, haben Sie bei größeren Anbietern bessere Chancen. Vor allem Flinkster bietet durch den Zusammenschluss mit weiteren Vermietungsunternehmen ein flächendeckendes und großes Netzwerk an. Oft sind aber auch die lokalen Vermietungen, vor allem in den Ballungszentren, sehr gut aufgestellt, sodass letztlich ein Preisvergleich zwischen den Anbietern angestellt werden sollte.

Wo können Elektroautos gemietet werden? Anbieter im Vergleich

Elektroauto mieten? Wir geben einen Überblick über Anbieter, Preise & Städte

Immer mehr Autovermietungen erweitern ihr Angebot um Elektroautos. Hier die größten Mietstationen für Elektrofahrzeuge im Vergleich:

Elektroauto bei Strominator mieten

Strominator vermietet E-Fahrzeuge in ganz Deutschland. Der Fuhrpark setzt sich aus Modellen unterschiedlichster Hersteller zusammen und umfasst insgesamt etwa 100 Elektroautos. Man findet Marktneuheiten genauso wie bewährte Elektroautomodelle. Vor allem, wer auf der Suche nach einem passenden E-Automodell zum Kauf ist, kann hier verschiedenste Modelle testen und vergleichen. Es ist außerdem möglich, den Mietwagen bei Gefallen direkt vom Anbieter zu erwerben, um so eventuell das Warten auf einen Neuwagen zu umgehen. Auch für die Langzeitmiete bietet Strominator günstige Tarife mit fairen Kündigungsoptionen. Neben der Vermietung von Elektroautos vertreibt der Anbieter auch Wallboxen und Ladekabel.

Bei Strominator Elektroautos in folgenden Städten mieten:

Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig, Dresden (Weixdorf), Arnstadt

Miet-Modelle:

Tesla Model S, Tesla Model X, Opel Ampera-e, BMW i3 & i3s, Hyundai IONIQ, VW e-Golf, Nissan Leaf, Renault Zoe, Smart ED, Nissan e-NV200, Renault Kangoo

Kosten:

ab 18 Euro pro Tag (z.B. einen Renault ZOE R240 Intens für einen Monat und 549 Euro inkl. 1500 km  (Stand: März 2018)

Elektroauto bei STARCAR mieten

STARCAR vermietet Benziner und E-Autos in den größten Städten Deutschlands. Das Sortiment an E-Autos umfasst zwei Modelle: den BMW i3 und das Tesla Model S. Auch wenn die Auswahl bei STARCAR nicht so groß ist wie bei manch anderer Autovermietung, so kann der Anbieter doch mit günstigen Wochentarifen punkten. Der BMW i3 ist bereits für 225 Euro inklusive 1500 km im Wochentarif zu haben. Das Tesla Model S steht ab 99 Euro am Tag zur Verfügung. Bevor man sich eines der Premium-Elektrofahrzeuge selbst zulegt, kann man sie bei STARCAR also günstig und ausgiebig testen.

STARCAR vermietet Elektroautos in folgenden Städten:

Hamburg, Berlin, Hannover, Frankfurt, München, Düsseldorf, Bad Homburg, Braunschweig

Modelle: Tesla Model S, BMW i3

Kosten für Elektroauto Miete: ab 99 Euro pro Tag; BMW i3 ab 225 Euro pro Woche (Stand: März 2018)

Elektroauto bei CYX mieten

Auch CYX hat sich auf die Vermietung von Premium-Elektroautos in Deutschlands Großstädten spezialisiert. Im April 2017 mit Strominator fusioniert, avancierte das Unternehmen unter dem Namen CYX mobile KG zur führenden Elektroautovermietung Deutschlands. Derzeit umfasst der Fuhrpark etwa 40 Fahrzeuge des Herstellers TESLA. Die Tesla Model S (75D, 85D, 90D, P90D) und Model X (75D, 90D, P90D) können in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten gemietet werden. Dabei sind sowohl Tagesmieten als auch Langzeitmieten mit flexiblen Kündigungsmöglichkeiten gegeben. Auch der Kauf des Elektroautos im Anschluss an die Miete ist möglich. Als Tesla-Spezialist bietet CYX umfassende Beratung zu Miete, Aufladung und Kauf des passenden Tesla-Modells.

In diesen Städten vewrmietet CYX Elektroautos:

Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig, Dresden, Arnstadt

Modelle: Tesla Model S und Tesla Model X

Kosten: ab 65 Euro am Tag (Stand: März 2018)

Elektroauto bei SHARE A STARCAR mieten

SHARE A STARCAR bietet eine lokale Autovermietung beziehungsweise CarSharing in Hamburg und hat am Standort Kandinskyallee, Ecke Große Holl die erste E-CarSharing-Station in Mümmelmannsberg eröffnet. Hier steht auch eine Schnellladesäule bereit. Die Anmeldegebühr beträgt gerade mal 9 Euro. Danach können E-Autos zu günstigen Stunden-, Tages- oder Wochenendtarifen gemietet werden. Die Kosten betragen ab 7,50 Euro pro Stunde.

Städte: Hamburg

Modelle: VW e-up!

Kosten: 7,50 Euro pro Stunde zzgl. 0,30 Euro je km (Stand: März 2018)

Elektroauto bei DriveNow mieten

DriveNow erobert mit ihrer riesigen E-Auto-Flotte von über 400 BMW i3 sowohl die Großstädte in Deutschland als auch ganz Europa. Mithilfe der übersichtlichen DriveNow Map lässt sich der nächstgelegene BMW i3 schnell finden, reservieren und testen. Herausragend ist hier auch die Möglichkeit zur Abrechnung pro Minute. Eine Grundgebühr fällt nicht an.

In diesen Städten vermietet DriveNow Elektroautos:

Free-Floating in Hamburg, Berlin, München, Köln und Düsseldorf sowie in Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, Brüssel, Mailand, Lissabon, Wien und London

Modelle: BMW i3

Kosten: einmalige, reguläre Anmeldegebühr von 29 Euro (oft über Aktionen reduziert); 0,36 Euro pro Minute; keine Grundgebühr (Stand: März 2018)

Elektroauto bei car2go mieten

Wer in Stuttgart spontan ein E-Auto für den Großeinkauf braucht, der hat bei car2go gute Chancen. Die Flotte des größten lokalen Anbieters für E-Autos besteht aus 500 Smart Electric Drive und 50 B-Klassen. Weitere lokale Märkte beherrscht car2go in Madrid und Amsterdam. In anderen deutschen Städten konnte sich car2go bisher nicht durchsetzen. Die Grundgebühr ist mit 19 Euro günstig, und eine Abrechnung pro Minute macht den Anbieter in Stuttgart konkurrenzfähig.

Städte: Stuttgart, stationsunabhängiges Free-Floating

Modelle: Smart Electric Drive, B-Klasse Electric Drive

Kosten: 19 Euro einmalige Anmeldegebühr; 0,29 Euro pro Minute (Stand: März 2018)

Elektroauto bei cambio CarSharing mieten

cambio CarSharing ist ein überregionaler Anbieter, der in verschiedenen Ecken von Deutschland sowie in Belgien ein flächendeckendes E-CarSharing-Angebot mit attraktiven und sparsamen Elektroautos bereithält. Darunter unter anderem den Renault ZOE der neuesten Generation sowie den E-Smart. Insgesamt besteht die Flotte aus über 40 Elektrofahrzeugen, die Sie mit oder ohne Grundgebühr mieten können. In der S-Preisklasse (Aktiv-Tarif) beispielsweise zahlt man 1,70 Euro pro Stunde. Mit einer Anmeldegebühr von 30 Euro gehört cambio CarSharing zu den günstigen Anbietern. (Stand: März 2018). Alle von cambio CarSharing angebotene E-Fahrzeuge werden mit Strom aus zertifiziertem Ökostrom betrieben, wodurch sich der ökologische Fußabdruck der Elektroautos auf ein Minimum reduziert.

Städte: Hamburg, Bremen, Köln, Aachen, Saarbrücken, Lüneburg, Bielefeld, Gent, Antwerpen, Löwen, Mechelen und Namur

Modelle: Smart ED, Renault ZOE, Toyota Yaris Hybrid, Nissan Leaf, Nissan eNV200, Renault Kangoo ZE und Citroen E-Berlingo

Kosten: diverse Tarifmodelle mit und ohne Grundgebühr möglich; einmalige Registrierungsgebühr von 30 Euro; E-Autos ab 1,70 Euro pro Stunde im Aktiv-Tarif (Stand: März 2018)

Elektroauto bei RUHRAUTOe mieten

Bei RUHRAUTOe gibt es ausschließlich elektrische Autos zu mieten. Und wie der Name verrät, konzentriert sich der CarSharing-Anbieter auf die Ruhrgebietsstädte. Zur Flotte der regionalen E-Autovermietung gehören über 70 Elektrofahrzeuge an mehr als 27 Standorten im Ruhrgebiet. Neben dem e-CarSharing bietet RUHRAUTOe auch Langzeitmieten und ein gesondertes Angebot für Fahrzeuge von Tesla an. Die einzelnen Fahrzeugstationen sind logistisch sinnvoll mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verbunden. RUHRAUTOe ist ein Projekt des Mobilitätsträgers ÖPNV. Neben Tesla-Modellen werden auch kompakte E-Automodelle wie der Nissan Leaf und VW e-Golf angeboten.

In diesen Städten vermietet RUHRAUTOe Elektroautos:

Bochum, Dortmund, Wuppertal, Wermelskirchen, Essen, Oberhausen, Gelsenkirchen, Bottrop, Dinslaken, Duisburg, Mühlheim a. d. Ruhr

Modelle: Tesla Model S, Tesla Model X, Fisker Karma, Opel Ampera, BMW i3, Nissan Leaf, VW e-Golf und mehr

Kosten: modellabhängig; durchschnittlich 4,90 Euro pro Stunde/49 Euro pro Tag zzgl. 0,20 Euro je km (Stand: März 2018)

Elektroauto bei stadtmobil mieten

Das CarSharing-Prinzip von stadtmobil wird in immer mehr deutschen Städten angeboten. Hier zahlt man einmalig eine Kaution und Aufnahmegebühr sowie eine Monatsgebühr von 5 Euro. Für Vielfahrer lohnt sich das stadtmobil-Prinzip trotz der monatlichen Fixkosten, denn die Tagesraten sind verhältnismäßig gering. Noch sind nicht in allen stadtmobil-Städten auch Elektroautos verfügbar. Die E-Auto-Flotte wird aber ständig erweitert.

In diesen Städten können bei stadtmobil Elektroautos gemietet werden:

Baden-Baden, Ettlingen, Heilbronn, Karlsruhe

Modelle: Renault Fluence Z.E., Renault Zoe, BMW i3, e-Golf, E-Smart

Kosten: Aufnahmegebühr 70 Euro; ab 20,50 Euro pro Tag; Monatsgebühr 5 Euro (Stand: März 2018)

Elektroauto bei Flinkster mieten

Bei Flinkster können Elektroautos beispielsweise ab 1,50 Euro pro Stunde zzgl. 0,18 Euro pro km gemietet werden

Flinkster bietet aus den eigenen Reihen über 100 Elektroautos als e-Flinkster an. Durch Kooperationen mit Multicity, E-WALD und Drive-CarSharing können Flinkster-Kunden jedoch bundesweit aus insgesamt über 600 E-Fahrzeugen wählen. Damit bietet Flinkster wohl das flexibelste Angebot zum E-Auto-mieten. Ein Beispieltarif: Ampera oder BMW i3 für 4,75 Euro pro Stunde zzgl. 0,29 Euro je km, 10 Euro Grundgebühr im Monat, keine Registrierungsgebühr. Dabei lohnt es sich, auf Angebote und Rabatte zu achten.

Städte: Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Ruhrgebiet, München, Regensburg, Stuttgart, Leipzig, Dresden u. a.

Modelle: BMW i3, VW e-Golf, Ford Focus, Citroën C-Zero; Peugeot iOn; Opel Ampera; Renault Zoe, Renault Kangoo ZE; Smart ED; Fiat 500e und mehr

Kosten: diverse Lokal- und Aktionstarife; Beispieltarif bundesweit: Registrierungsgebühr 50 Euro (für BahnCard-Inhaber kostenlos); keine Grundgebühr; ab 1,50 Euro pro Stunde zzgl. 0,18 Euro pro km (Stand: März 2018)

Elektroauto bei Drive-CarSharing mieten

Drive-CarSharing bietet seine E-Autos über verschiedene Plattformen an. Die Flotte besteht aus 140 Elektroautos, die der Anbieter stationär zum Beispiel über RUHRAUTOe mit über 70 Fahrzeugen, E-Carflex in Düsseldorf mit über 32 E-Autos und über eine Kooperation mit Flinkster vermittelt. Drive-CarSharing bietet auch an verschiedenen Standorten in Deutschland Schnuppermieten von 1-12 Monaten an. Alle öffentlichen e-CarSharing-Fahrzeuge sind ebenfalls im Flinkster-Netzwerk buchbar.

In diesen Städten vermietet Drive-CarSharing Elektroautos:

Köln und Rheinland, München, Regensburg, Dortmund, Duisburg, Dinslaken, Witten, Wuppertal, Trossingen, Hamburg

Modelle: Über 140 E-Fahrzeuge: 38 OPEL Ampera ePionier, 28 BMW i3 REX, 35 Nissan Leaf II, 5 Nissan e-NV200 Combi, 10 Smart ED, 10 Renault ZOE Z.E., 3 Renault Kangoo Z.E., 4 Renault Twizy Z.E., 3 TESLA Model S (1 x Dualmotor mit 700 PS), 1 Fisker Karma, 3 Mitsubishi Outlander PHEV, 1 KIA Soul EV

Kosten: Anmeldegebühr 20 Euro inklusive 20 Euro Fahrtguthaben; kein monatlicher Grundpreis; Mietpreis variiert stark nach Modell, z. B. Mittelklasse 4,90 Euro pro Stunde zzgl. 0,20 Euro je km (Stand: März 2018)

Elektroauto bei E-WALD mieten

E-Wald bietet seine insgesamt 200 Elektroautos entweder zur Miete oder zum Leasing an. Die Flotte ist auf diverse Standorte in der Bundesrepublik verteilt. Die E-Auto-Flotte von E-WALD ist eine der vielfältigsten, die man in Deutschland finden kann. Damit eignet sich der Anbieter auch für Kunden, die auf der Suche nach ihrem Lieblingsmodell sind und verschiedene E-Autos mieten möchten. Etwa 70 der E-Fahrzeuge stehen für Kurzzeitmieten und eCarSharing zur Verfügung. Der Rest ist für Leasing-Kunden reserviert. Im Gegensatz zu vielen anderen Autovermietungen konzentriert sich E-WALD auf Regionen abseits der Großstädte. Eine Kooperation mit Flinkster ist ein weiterer Pluspunkt für den Anbieter: Wer sich über E-Wald anmeldet, zahlt nur 6 Euro statt der sonst üblichen 50 Euro Anmeldegebühr und kann dann ebenfalls das Flinkster-CarSharing-Angebot nutzen.

In diesen Städten vermietet E-WALD Elektroautos: in Ost-Bayern (Regensburg); Baden Württemberg; Rheinland Pfalz; Hessen; NRW (Köln/ Bonn); Nordfriesland + Sylt

Modelle: Tesla Roadster, Tesla Model S; BMW i3; Opel Ampera; Volkswagen e-up! und e-Golf; Renault Fluence Z.E., Kangoo Z.E., Twizy und ZOE; Smart Electric Drive; Mitsubishi Outlander PHEV und i-MiEV; Nissan Leaf und e-NV200

Kosten: variieren stark, abhängig von Mietdauer und Modell; Smart ED z.B. ab 4,99/Stunde (Stand: März 2018)

Elektroauto bei eMobil-RheinMain mieten

Bei eMobil-RheinMain kann man sowohl E-Autos als auch Pedelecs mieten. Die Standorte verteilen sich über Offenbach und Eltville im Rheingau. An der eMobil-Station in Offenbach kann das E-Fahrzeug Mitsubishi i-MiEV gemietet werden. Die Preise variieren stark nach Tageszeit und Mietdauer. Im Sommer kann man dann gern auch mal auf das Pedelec umsteigen.

Städte: Offenbach, Eltville im Rheingau

Modelle: Mitsubishi i-MiEV

Kosten: 6 Euro pro Stunde; 69 Euro pro Tag; keine Grundgebühr (Stand: März 2018)

Elektroauto bei E-Carflex mieten

Drive-CarSharing ist ein Projekt von E-Carflex, das auch Träger von RUHRAUTOe im Ruhrgebiet ist. 31 Elektroautos unterschiedlichster Marken wie zum Beispiel ein BMW i3, Opel Ampera oder der beliebte Nissan Leaf stehen in Düsseldorf zur Wahl. Die Elektroautos stehen unter anderem am Schauspielhaus, beim Landesministerium für Innovation, in den Parkhäusern am Carlsplatz und am Hauptbahnhof, beim Landesministerium für Verkehr, Wissenschaft und Forschung sowie am Eisstadion.

Städte: Düsseldorf

Modelle: BMW i3, Mitsubishi i-MiEV, Nissan Leaf, Renault Kangoo, OPEL Ampera, Smart Electric Drive und VW e-up!

Kosten: 4,90 Euro pro Stunde; 30 km kostenfrei, danach zzgl. 0,20 Euro je km (Stand: März 2018)

Elektroauto bei SIXT mieten

Natürlich bietet auch SIXT als der wohl bekannteste Anbieter zum Thema Autovermietung E-Autos an. Das Netzwerk ist dementsprechend groß. Die E-Flotte besteht vor allem aus verschiedenen BMW i8- und BMW i3-Varianten. Der Elektro-Sportwagen (Plug-in-Hybrid) BMW i8 steht bei SIXT beispielsweise in Hamburg, Berlin, München, Frankfurt, Köln, Düsseldorf und Stuttgart im Tagestarif ab 250 Euro pro Tag zur Miete bereit. In München wartet an der Station Stachus der BMW i3 auf seinen Einsatz.

In diesen Städten vermietet SIXT Elektroautos:

Berlin (Brandenburger Tor); München (Stachus, Zentrum); Frankfurt a. M. (Zentrum-Zeil); Köln (Altstadt/Maritim Hotel); Düsseldorf (KÖ/InterConti); Stuttgart (Zentrum)

Modelle: BMW i8; BMW i3

Kosten: ab 99 Euro pro Tag (Stand: März 2018)

Elektroauto bei book-n-drive mieten

Im Großraum Frankfurt ist der Anbieter book-n-drive eine günstige Alternative zu den großen Anbietern. Das CarSharing-Unternehmen unterhält eine Flotte von ungefähr 10 kompakten E-Autos, darunter VW e-Golf und Citroën C-Zero. Wer aus dieser Ecke Deutschlands kommt, sollte sich die Tarifoptionen des Anbieters ansehen.

Das CarSharing-Unternehmen book-n-drive hält laut eigenen Angaben insgesamt 8 E-Fahrzeuge im Großraum Frankfurt in seiner Flotte bereit.

Städte: Frankfurt (Speicherstraße 22) Bad Homburg, Wiesbaden

Modelle: VW e-Golf, Citroën C-Zero, Smart ED

Kosten: ab 1 Euro pro Stunde zzgl. 0,25 Euro je km (diverse Tarifoptionen) (Stand: März 2018)

Elektroauto bei ecar-rent mieten

Das Steckenpferd von ecar-rent ist die Vermietung von diversen Tesla-Modellen – auch der beliebte Flitzer Insane ist dabei. Für die Familie bietet der E-Auto-Vermieter den Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive. Der Einkauf in der Stadt kann mit einem Renault ZOE schnell erledigt werden. ecar-rent konzentriert sich dabei vor allem auf den Süden Deutschlands und auf Österreich.

In diesen Städten vermietet ecar-rent ELektroautos:

Friedrichshafen, München, Vaterstetten, Stuttgart, Frankfurt am Main, Feldkirchen bei Graz, Airport Graz, Hörsching, Klagenfurt am Wörthersee, Salzburg Flughafen, Salzburg, Lochau, St. Pölten, Kapfenberg, Innsbruck, Zürich, Zagreb

Modelle: Tesla Model X, Tesla Model S (Basic, Sport und Insane), Renault ZOE, Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive, BMW i3, Smart Electric Drive

Kosten: ab 38 Euro pro Tag (Stand: März 2018)

Elektroauto bei EAV Elektroauto-Vermietung Stuttgart mieten

Die Flotte der Elektroauto-Vermietung in Stuttgart umfasst bisher 6 Pkw und ein Tesla Model S für Kinder. Ab 2019 ergänzt ein Tesla Model 3 das Angebot. Da viele der angebotenen Modelle weiß sind, arbeitet der E-Autovermieter auch mit Hochzeitsplanern und Hotels zusammen. Durch die zahlreichen Geschäftsbeziehungen können über die Vermietung auch Paketangebote zu günstigeren Preisen gebucht werden.

Städte: Stuttgart

Modelle: Tesla Model X 100D, Tesla Model X 90D, Tesla Model S 90D, Tesla Model S 85, Renault Zoe Q90, Tesla Model 3 (ab 2019), Tesla Model S for Kids

Kosten: ab 99 Euro pro Tag (Stand: März 2018)

Elektroauto bei miet24.de mieten

Bei miet24.de bieten unterschiedliche Autovermietungen aus ganz Deutschland E-Autos zur Tagesmiete, Wochenendmiete oder Wochenmiete an. Die Autovermietungen verfügen häufig über mehrere Standorte. Sie können entweder in der Suchleiste auf der Startseite nach Elektroauto suchen oder in der Rubrikleiste Elektroauto auswählen.

Städte: stationär

Modelle: abhängig vom Anbieter

Kosten: ab 69 Euro pro Tag (Stand: März 2018)

Hinweis: Wir können keine Gewähr für die aufgeführten Mietpreise übernehmen. Für die aktuellen Tarifoptionen wenden Sie sich daher bitte an die jeweilige E-Auto-Mietstation.

Lesetipps zum Thema Elektroauto

Elektroauto kaufen | Was es beim Kauf zu beachten gibt
Mit dem Elektroauto in den Urlaub - eine gute Idee?
FAQ Elektroauto – die häufigsten Fragen in der Elektromobilität
Ratgeber: Elektroauto gebraucht kaufen?

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation in Karlsruhe und selbstständige Online-Redakteurin. Fasziniert von der Google-Welt, die von optimalem Content lebt und als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs. Verantwortliche Ressort E-Mobilität bei homeandsmart.de. 

verwandte Themen
Smart Home Preisvergleich
Über 700 Produkte zum besten Preis
home&smart-Preisvergleich

Mit dem home&smart-Preisvergleich über 700 Smart Home Produkte für das vernetzte Zuhause finden.
Wir haben die besten Angebote und Preise von über 30 Online Shops im Vergleich.

Zum Preisvergleich
Adventskalender
Hinter jeder Tür ein Gewinn
ADVENTSKALENDER

Jeden Tag die Chance auf Gewinne im Wert von bis zu 500 Euro!

Wer mindestens 12 Türchen öffnet, hat zusätzlich die Chance auf unseren Hauptgewinn im Wert von 1.500 Euro.

 

HEUTE IM ADVENTSKALENDER:

3 München-Übernachtungen für 2 Personen

Zum Adventskalender