Fingerabdruck Scanner und Türschlösser – Bewertung & Vergleich Fingerprint Türöffner Test-Überblick 2020: Sensoren im Vergleich

Smarte Alternativen zum herkömmlichen Türschloss ersetzen den Schlüssel zum Beispiel mit dem Smartphone. Doch auch das müssen Nutzer erst einmal zur Hand haben. Noch mehr Komfort bietet da ein Fingerprint Türöffner, denn hier wird nur der Fingerabdruck benötigt und keine zusätzliche Komponente. In unserem Test-Vergleich zeigen wir die besten Fingerabdruck Türöffner und was Interessierte vor einem Kauf beachten sollten.

Bei einem Fingerprint Türöffner sollten Nutzer stets mehrere Fingerabdrücke einspeichern

Fingerprint Türöffner – Das Wichtigste in Kürze

Bewohner vergessen mitunter den Schlüssel, wenn sie das Haus verlassen oder verlieren ihn sogar, mit hohen Folgekosten für die Betroffenen. Eine komfortable und sichere Lösung ohne nötigen Schlüsseldienst sind Fingerprint Türöffner in Verbindung mit einem elektronischen Türschloss. Folgendes gilt es zu beachten:

  • Varianten: Es existieren kabelgebundene oder batteriebetriebene Fingerprint Türöffner und -schlösser. Zwar müssen bei der zweiten Variante Batterien gewechselt werden, jene eignet sich aber gut als Nachrüstoption.
  • Montage: Fingerprint Türöffner kommunizieren mit einem elektronischen Schloss, das entweder auf den vorhandenen Zylinder mit eingestecktem Schlüssel gesetzt wird oder den herkömmlichen Zylinder ersetzt.
  • Sicherheit: Hochwertige Sensoren für den Fingerabdruck erkennen Fälschungen und registrieren zum Beispiel, wenn es sich um einen Abdruck auf Plastik handelt. Solche Lösungen können im Vergleich schwer geknackt werden.

Die besten Fingerprint Türöffner im Vergleich – Bewertungen und Empfehlungen

Das Smart Home vereinfacht nicht nur die Bereiche im Haus, sondern auch den Zutritt. Elektronische Türschlösser ver- und entriegeln auf Wunsch via Smartphone App, Zahlencode, Transponder oder Zugangskarten. Am wenigsten verloren oder vergessen wird eine weitere Option: Der Fingerabdruck. Wir präsentieren die vier besten Fingerprint Türöffner zum Nachrüsten.

BURG-WÄCHTER SecuENTRY 5702 – Fingerprint Türöffner Empfehlung der Redaktion

Am elektronischen Türschloss BURG-WÄCHTER SecuENTRY 5702 gefällt uns besonders, dass es gleich mehrere Optionen zum Türöffnen bietet. Für Fingerscann, PIN-Code und das Entriegeln per App müssen Interessierte keinen zusätzlichen Komponenten kaufen. Dieser Funktionsumfang ist ein Alleinstellungsmerkmal. In der Lieferung ist der Smart Lock Schließmechanismus und ein Tastatur-Bedienfeld enthalten, in jener ist der Scanner für den Fingerabdruck bereits integriert. Zum Vergleich: Beim ebenfalls im Test Vergleich genannten Smart Lock von Yale müssen Nutzer in einen separat erhältlichen Fingerabdruck Sensor als Zubehör investieren.

Per App reagiert SecuENTRY 5702 von BURG-WÄCHTER über Bluetooth, Transponder dienen als RFID Türöffner. Der Vorteil: Im Vergleich zum Schlüssel oder Smartphone haben Bewohner den Finger immer dabei. Die Experten von computerbild.de bewerteten das Smart Lock in ihrem Fingerprint Türöffner Test und Vergleich mit „Gut“ (Stand: 02/2020) Somit können Nutzer die Tür auch dann aufschließen, wenn sie überraschend zufällt. Wir empfehlen dieses Modell besonders Personen, die sich nicht nur auf eine Alternative beschränken wollen, um ins Haus zu gelangen.

Burg Wächter secuEntry 5702 Fingerprint
Elektronisches Türschloss mit Fingerabdruck-Scanner, App oder Transponder. Daten sind AES verschlüsselt. Einfache Montage.
Elektronisches Türschloss mit Fingerabdruck-Scanner, App oder Transponder. Daten sind AES verschlüsselt. Einfache Montage.
Erhältlich bei:
Stand: 30.05.2020

BURG-WÄCHTER TSE Prime Set 5022 – Fingerabdruck-Scanner Empfehlung ohne App

Im Vergleich zu allen anderen hier vorgestellten Fingerprint Türöffnern bietet das BURG-WÄCHTER TSE 5022 Türschloss die einzige Alternative an Smart Locks ohne App-Steuerung. Wer also eine Bedienung via Smartphone wünscht, sollte zu einem anderen Smart Lock greifen. Die Konfiguration findet ausschließlich über das Keypad statt. Auch hier ist der Fingerprint-Sensor, wie bei SecuENTRY 5702 bereits dort integriert. Beide Modelle haben gemeinsam, dass bis zu 24 Fingerabdrücke gespeichert werden können. Für eine Familie von fünf Personen ist das völlig ausreichend, selbst wenn sie mehrere Fingerabdrücke pro Person im internen Speicher vermerken.

Wir empfehlen TSE 5022 besonders Sicherheits-Fans. Der Hersteller verspricht eine Lebendfingererkennung des Fingerprint Türöffners, sodass Amputationen oder Fälschungen zum Beispiel aus Plastik keine Möglichkeit für Hacker und Kriminelle sind. Das elektronische Türschloss ersetzt den herkömmlichen Zylinder. Praktisch: In dem Fall, dass der Fingerprint Türöffner einmal nicht funktioniert oder sich eine Person im Inneren in einer Notlage befindet, können Vertraute das Türschloss auch mit Notschlüsseln öffnen. Im Vergleich ist das Öffnen mit einem haptischen Schlüssel nur mit der ekey uno Alternative möglich. Im Fingerprint Türöffner Test Vergleich der Profis von schluesselhelfer.com zählt TSE 5022 zu den vier besten 2020 (Stand: ohne Angabe).

Burg Wächter TSE Set 5022
Elektronisches Türschloss-Set für Innen- und Außentüren. Sichere Bedienung durch Fingerscan und Pincode. Einfache Selbstmontage. -25%
Elektronisches Türschloss-Set für Innen- und Außentüren. Sichere Bedienung durch Fingerscan und Pincode. Einfache Selbstmontage.
UVP 529,40 €
Stand: 30.05.2020

Yale ENTR Fingerabdruck Sensor – Empfehlung für Design-Liebhaber

Im Vergleich zu den bisher genannten BURG-WÄCHTER Fingerprint Türöffnern ist der Sensor im Lieferumfang des ENTR Türschlosses von Yale nicht enthalten. Hierfür müssen Bewohner zu speziellen Sets greifen. Nutzbar ist der Fingerprint Sensor mit folgenden Komponenten: ENTR Türeinheit, ENTR Fingerabdruck Lesegerät und ENTR Zylinder. Je nach der Tiefe der Tür können Interessierte die passende Größe individuell auswählen. In unserem Yale Türöffner Test gefiel uns besonders die automatische Verriegelung, denn so muss man die Tür lediglich zuziehen. Das erhöht die Sicherheit, weil das Abschließen der Tür niemand mehr vergisst. Zudem fiel ebenso die Kompatibilität zum innogy SmartHome System positiv auf.

Dass bei einer Nachrüst-Alternative ein Wechsel der Batterien nötig ist, sehen manche als Nachteil. Yale zieht daraus einen Vorteil und bietet optional eine separat erhältliche Powerbank, welche die Aufladung übernimmt. Das bewerteten wir in unserem Test positiv. Das System von Yale kommt auch im Türöffner Test von metropolitanmonkey.com gut an (Stand: 07/2020). Als positive Aspekte nannten die Tester, dass neben dem Fingerprint Türöffner auch die Möglichkeiten einer PIN-Eingabe und mit einem Schlüssel von außen bestehen. Wir empfehlen Yale allen, die neben einer souveränen Funktionalität auch Wert auf Optik legen. In Sachen Design hat diese Alternative die Nase vorn.

Yale ENTR Fingerabdruck-Lesegerät
Sicheres Entriegeln der Tür mit Pin, Fingerabdruck oder per Bluetooth. Registrierung von bis zu 20 Anwendern. Einfache Installation.
Sicheres Entriegeln der Tür mit Pin, Fingerabdruck oder per Bluetooth. Registrierung von bis zu 20 Anwendern. Einfache Installation.
Erhältlich bei:
Stand: 30.05.2020

ekey uno Fingerprint Türöffner – Empfehlung für eine schnelle Nachrüstung

Der ekey uno Fingerprint Türöffner bietet für Nutzer die einfachste Montage im Test Vergleich. Hierfür müssen Bewohner nämlich nicht den herkömmlichen Zylinder austauschen. Das kompatible Smart Lock von eqiva wird auf den Zylinder mit eingestecktem Schlüssel befestigt und ver- und entriegelt die Tür auf diese Art. Der ekey biometrische Fingerabdruckleser funktioniert über WLAN und Bluetooth, das eqiva Smart Lock lediglich über Bluetooth.

Wir bewerten positiv, dass Bewohner den Sensor mit Klebestreifen oder Schrauben befestigen können. Deshalb eignet sich das ekey System auch für Mieter, denn fest verklebt müssen sie keine großen Veränderungen an der Tür vornehmen. Der Hersteller stellt das Starter-Set in einer akkubetriebenen oder netzversorgten Variante bereit. In der Praxis und im Test konnte das ekey uno System überzeugen und belegte auf der SicherheitsExpo Fachmesse für Sicherheitstechnik 2019 in München in der Kategorie Zutrittskontrolle den zweiten Platz. (Stand: 07/2019)

Ekey uno Fingerprint
Smartes Nachrüst-Set zur einfachen Selbstmontage. Inkl. Eqiva Bluetooth Türschlossantrieb. Auf- und Zuschließen der Haustür per Fingerabdruck.
Smartes Nachrüst-Set zur einfachen Selbstmontage. Inkl. Eqiva Bluetooth Türschlossantrieb. Auf- und Zuschließen der Haustür per Fingerabdruck.
Erhältlich bei:
Stand: 30.05.2020

Fingerprint Türöffner im Test Vergleich – die technischen Daten im Überblick

Alle Fingerabdruck Türöffner im Test Vergleich sind Alternativen zum Nachrüsten. Für die zwei Modelle von BURG-WÄCHTER und Yale müssen Interessierte den herkömmlichen Profilzylinder austauschen. Ekey uno hingegen arbeitet mit einem elektronischen Türschlossantrieb, der den herkömmlichen Schlüssel automatisch im Schloss dreht. Das System basiert deshalb auf den wenigsten nötigen Veränderungen. Alle Hersteller bieten eine Lösung, bei der die Struktur mehrerer Finger gesichert werden kann und ausreichend Speicher für durchschnittlich große Familien existieren.

Stand: 03/2020BURG-WÄCHTER SecuENTRY 5702 Fingerprint TüröffnerBURG-WÄCHTER TSE 5022 Fingerprint TüröffnerYale ENTR Fingerprint Türöffnerekey uno Fingerprint Türöffner
Arten zum Ent-/VerriegelnFingerprint, App, Zahlencode, TransponderFingerprint, Zahlencode, Transponder, NotschlüsselFingerprint, Zahlencode, App, Schlüssel, FernbedienungFingerprint, App
elektronisches TürschlossFunk-ZylinderFunk-ZylinderFunk-Zylinder, motorisiertTürschlossantrieb
Fingerabdrücke Speicherung max.24 Fingerprints24 Fingerprints20 Fingerprints200 Fingerprints/ 20 Nutzer
SicherheitAES-AuthentifizierungAES-AuthentifizierungverschlüsseltVerschlüsselung über Software-Algorithmus
Notbetriebmanuell nicht möglichmechanisches Notschloss mit SchlüsselENTR Schlüssel außen, Knauf von innenHandrad von innen, Haustürschlüssel von außen
AppSecuENETRY Key AppKeine AppENTR Appekey uno App
FunkstandardBluetooth 4.0, RFIDRFIDBluetoothBluetooth, WLAN
VersorgungBatterieBatterieAkku und BatterieAkku und Batterie
SchutzklasseIP 55 - gegen Staub und WasserIP 55 - gegen Staub und Wasserkeine AngabeIP 54, für Außenbereich geeignet
Besonderheitenzahlreiche ZugangsoptionenLebendfingererkennung, ohne Smartphone AnbindungEntriegelt die Tür automatisch beim ZuziehenKein Zylinder-Ersatz nötig

So entsteht unsere Expertenbewertung von Fingerprint Türöffnern

Unsere 360 Grad Bewertung von Fingerprint Türöffnern basiert aus eigenen Tests, persönliche Erfahrungswerte und Test-Überblicken. Für eine möglichst objektive Beurteilung der Produktgruppe beziehen wir zusätzlich Kundenbewertungen und Tests anderer Fach-Redaktionen wie zum Beispiel Ergebnisse der Stiftung Warentest in unsere Wertung mit ein. So erhalten Interessierte keine subjektive Empfehlung, sondern einen fundierten Rundumblick auf das entsprechende Gerät, wie Fingerprint Türöffner. Zudem geben wir anhand unserer Erfahrungen, vereinzelten Tests und redaktioneller Expertise wertvolle Tipps für Kaufkriterien.

Kaufberatung Fingerprint Türöffnern – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Fingerprint Türöffner erleichtern den Zutritt in die eigenen vier Wände und erhöhen den Komfort und auch die Sicherheit. Wohingegen ein Haustürschlüssel stets verloren gehen und ein Smartphone sowie Passwort vergessen werden können, sind die Finger immer ein Bestandteil der Hand.

Unterputz- oder Nachrüstlösung: Bei elektronischen Lösungen existieren meist kabel- oder batteriegebundene Alternativen. Nutzer sollten sich daher klar darüber sein, für welche Art von Fingerprint Türöffner sie sich entscheiden wollen. Unterputzlösungen warten meist mit einem größeren Speicherplatz auf und bieten deshalb auch eine höhere Anzahl an möglichen Fingerabdrücken. Für die Installation sind jedoch elektronische Fachkenntnisse nötig, weswegen wir in diesem Fall immer zu einem Experten raten. Alle unsere vorgestellten Produkte zum Öffnen der Tür per Fingerabdruck sind einfach per Selbstmontage nachrüstbar.

Möglichkeiten der Ver- und Entriegelung: Es existieren zahlreiche Alternativen zum Schlüssel als Türöffner. Einige Geräte vereinen verschiedenen Komponenten miteinander. Beide hier vorgestellten Modelle von BURG-WÄCHTER bieten zum Beispiel das Öffnen der Tür via Smartphone, Fingerprint, Zahlencode und auf Wunsch mit einem Transponder als RFID Türöffner.

Mehrere Fingerabdrücke einspeichern: Falls sich die Tür nicht direkt mit einem eingespeicherten Fingerabdruck öffnen lässt, empfehlen wir sicherheitshalber immer mehrere Finger von einer Person einzuspeichern. Einige Sensoren sind sehr sensibel und erkennen einen registrierten Fingerprint z. B. nicht, wenn sich die Person tief am Finger verletzt hat.

Elektronisches Türschloss: Bei der Wahl der elektronischen Schließmöglichkeit ist auch relevant, welches elektronisches Türschloss zu den eigenen Prioritäten passt. Eine Alternative, bei der zur Not noch der normale Haustürschlüssel funktioniert, eignet sich beispielsweise für hilfsbedürftige oder ältere Personen. Falls Hilfe besteht, erhalten Vertrauenspersonen durch den herkömmlichen Ersatzschlüssel Zutritt. Unsere Test Empfehlung ekey uno bietet diese Möglichkeit. Wichtig: Der herkömmliche Zylinder muss sich auch von außen öffnen lassen, wenn auf der Innenseite der Schlüssel steckt.

Was ist der beste Fingerprint Türöffner?

Wir empfehlen folgende besten Fingerprint Türöffner im Test Vergleich:

  • BURG-WÄCHTER SecuENTRY 5702
  • BURG-WÄCHTER TSE 5022
  • Yale ENTR
  • ekey uno

Welches Schließsystem ist beliebt?

Sehr beliebt ist das System von dem Hersteller Nuki und verschiedene Produkte für einen automatisierten Zutritt. Mit der Nuki Smart Lock erhalten Bewohner die Möglichkeit, ihre Gegensprechanlage und Haustür elektronisch auszustatten. Bei allen Extras und hoher Beliebtheit fehlt aktuell jedoch ein Scanner zum Öffnen per Fingerprint. (Stand: 03/2020). Wir vermuten jedoch, dass Nuki-Fans sich bald über dieses Extra freuen dürfen. Schließlich bietet das Entriegeln der Tür mit dem Finger viel Komfort.

Nuki Smart Lock 2.0
Elektronisches Türschloss mit Türsensor, kompatibel mit Apple HomeKit, IFTTT, Amazon Alexa, Google Home -15%
Elektronisches Türschloss mit Türsensor, kompatibel mit Apple HomeKit, IFTTT, Amazon Alexa, Google Home
UVP 229,00 €
Stand: 30.05.2020

Für wen eignet sich ein Fingerabdruck Türöffner?

Wir empfehlen einen Fingerprint Türöffner besonders Personen, die sich mehr Komfort beim Entriegeln der Tür wünschen. Ein Pluspunkt besteht auch für vergessliche Menschen, die ihren Haustürschlüssel verlieren, den Zugangscode vergessen oder sogar das Smartphone. Denn der Fingerabdruck reicht für den Sensor völlig aus – das trifft auf alle hier vorgestellten Modelle zu. Außerdem eignet sich ein Fingerabdruck Sensor auch für Bewohner, die Sorge vor Einbrechern oder Hackern haben. Einen Haustürschlüssel kann ein Krimineller einfach nachmachen, das ist bei einem individuellen Fingerabdruck schon schwieriger. Besonders, weil moderne Geräte merken, ob es sich um einen echten Finger handelt oder eine Attrappe. Mit einem Finger können sich Bewohner genau identifizieren, weil der Abdruck individuell ist.

Fingerprint Türöffner – das sind die Vorteile

Dank Fingerprint Türöffner müssen Kinder nicht mehr an den Schlüssel denken

Neben einem höheren Komfort, bietet ein Öffnen der Tür per Fingerabdruck weitere Vorteile, diese sind:

  • Mit Finger entriegeln hat sich bei Smartphones schon bewährt
  • Je nach Modell einfache Montage und Nachrüstlösung
  • Fingerabdrücke weisen die Identität genau nach
  • Je nach Gerät hohe Sicherheit, Fälschung von Fingerabdrücken schwer
  • Zugriffsrechte werden digital erteilt, anhand der Finger
  • Haustürschlüssel können nicht mehr verloren gehen
  • Zugriffsrechte können bei Bedarf jederzeit entzogen werden, und schützen so auch nach einem Beziehungsstreit
  • Modelle überzeugen im Test

Fingerprint Türöffner – das sind die Nachteile

  • Falls Unterputz-Lösung, Verkabelung und fachmännische Installation nötig
  • Falls Nachrüst-Lösung, Batteriewechsel nötig und bei leerer Batterie eingeschränkte Funktion
  • Zusätzliche Alternative wie Tastatur und PIN-Code ratsam
  • Für Kinder unter sechs Jahren ungeeignet, Finger wachsen und entwickeln sich noch

Elektronische Türöffnung – wie sieht es mit der Versicherung aus?

Ein Fingerabdrucksensor funktioniert mit Smart Lock oder einer anderen Komponente, welche die Tür elektronisch ver- und entriegelt. In der Regel erlischt der Versicherungsschutz bei einer Ausstattung der Tür mit Smart Lock nicht. Besonders, wenn das elektronische Schloss von außen nicht erkennbar ist und deshalb kein spezieller Anreiz für potenzielle Einbrecher entsteht. Dann gilt auch keine Meldepflicht der smarten Maßnahme.

Tipp: Unserer Empfehlung nach sollten Nutzer solche Veränderung dennoch immer mit der eigenen Versicherung absprechen und per Foto die Zusage einholen, dass sich nichts an ihrem Versicherungsschutz im Fall eines Einbruchs ändert.

Generell gilt: Die Eingangstür muss auch ohne elektronische Komponente bestimmten Regeln und Sicherheitsfaktoren entsprechen, damit die Versicherung im Notfall Kosten übernimmt. Dazu zählen Robustheit und wenig Potenzial für Einbrecher, um Werkzeug zum Aufbrechen anzulegen.

Wie sicher sind Fingerprint Türöffner?

Von allen Arten der Türöffnung ist die Variante per Fingerabdruck am sichersten. Ein Haustürschlüssel kann schließlich leicht nachgemacht und auch ein komplizierter Zahlencode mit viel Zeitaufwand geknackt werden. Generell darf die Art des Türöffners nicht als alleiniges Kriterium zur Sicherung des Smart Homes gelten. Hier zählt in erster Linie eher der Komfort als die Erhöhung der Sicherheit eine Rolle. In Zusammenhang mit elektronischen Türschlössern ist immer auch relevant, wie sicher die Tür an sich ist. Kein Smart Lock oder Fingerabdruck Türöffner nutzen etwas, wenn sich z. B. der Beschlag der Tür leicht heraushebeln lässt und Einbrecher so unerlaubt in die Wohnung oder das Haus gelangen. Wer sein Zuhause gut absichern möchte, kombiniert seine elektronische Schließanlage mit einer Überwachungskamera oder Alarmanlage.

Im Fall einer Störung sollte sich das System mit einem Notschlüssel oder herkömmlichen Haustürschlüssel mechanisch öffnen lassen. Die vorgestellten Modelle von Yale, ekey und BURG-WÄCHTER TSE 5022 enthalten diese Alternative. Lediglich SecuENTRY ist mechanisch nicht mehr bedienbar.

Kann ich meine Haustür mit einem Fingerabdruck Türschloss nachrüsten?

Ja, im Fall von ekey sogar ohne den herkömmlichen Profilzylinder der Haustür austauschen zu müssen. Den Scanner kleben oder schrauben Nutzer einfach an oder in die Nähe der Haustür und erhalten per Fingerabdruck Zugang in das eigene Haus oder die Wohnung. Alle vorgestellten vier Geräte bieten eine einfache Alternative zum Nachrüsten. Hierfür ist nicht einmal zwingend Fachkenntnis nötig. Die Lösungen verbinden sich über Funk, weswegen im Gegensatz zu Unterputz-Varianten kein Verkabeln nötig ist.

Wie schwer ist die Montage eines Fingerprint Sensors?

Fingerprint Türöffner zum Nachrüsten der Eingangstür lassen sich in der Regel einfach montieren

Gerade Produkte zum Nachrüsten sind häufig für die Selbstmontage konzipiert. Daher ist die Installation mit einer klaren und einfach verständlichen Bedienungs- und Installationsanleitung nicht schwer. Im Test bestätigte sich der geringe Schwierigkeitsgrad.

Unser Tipp: Kabelgebundene Geräte bzw. Unterputz-Lösungen sollten lieber von einem Experten eingebaut werden.

Wie funktioniert die Rechteverwaltung?

Ein bereits genannter Vorteil von elektronischen Schließanlagen ist die mögliche Rechteverwaltung. Wenn Bewohner oder Familienmitglieder herkömmliche Haustürschlüssel verlieren, ist zum einen der Schlüsseldienst nötig und zum anderen müssen Schlösser beispielsweise bei einem Mehrfamilienhaus aus Sicherheitsgründen komplett ausgetauscht werden. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer.

Verlieren Personen jedoch bei der elektronischen Alternative RFID Türöffner wie Transponder, Zugangskarten oder sogar das Smartphone, können Bewohner Zugriffsrechte entziehen und einfach ändern. Deshalb müssen sich Nutzer auch bei Verlust der genannten Komponenten keine Sorgen darüber machen, dass Unberechtigte in die Wohnung oder das Haus eindringen könnten.

Zugriffsrechte helfen auch bei der Kontrolle, wer Zuhause ein- und ausgeht. So erkennen Eltern, dass ihre Kinder sicher und pünktlich von der Schule zurückgekehrt sind oder dass der Besuch dank temporärer Zugriffsrechte bereits in der Wohnung ist, bis man selbst nachkommen kann.

Was kostet ein Fingerabdruck Türschloss?

Gute Schließanlagen beginnen bei einer Preisklasse von etwa 200 Euro

Sehr günstige Fingerprint Türöffner Sets sind bereits ab 100 Euro erhältlich. Nutzer sollten unserer Meinung nach jedoch mindestens 300 Euro investieren, damit sie ihre Tür per Fingerabdruck öffnen können. Premium-Varianten sind für etwa 700 Euro erhältlich. Die Kosten hängen meist von der Qualität, dem gebotenen Sicherheitsstandard des Fingerprint Türöffners und dessen Funktionsumfang ab.

Wo kann ich ein Fingerprint Türschloss kaufen?

Einen Scanner und die entsprechenden Geräte von einem System erhalten Interessierte z. B. in Online-Shops der genannten Hersteller oder bekannten Versandhändlern. Wer nicht über das Internet bestellen möchte, für den lohnt sich der Gang in den Baumarkt.

Elektronisches Türschloss und Smart Home – was ist möglich?

Dass ein elektronisches Türschloss auf Anweisung einer App reagiert, macht es in erster Linie smart bedienbar. Doch wie stark kann ein Smart Lock in ein Smart-Home-System eingebunden werden oder als Bestandteil eines Smart Homes funktionieren?

In unserem Test Vergleich gefiel uns im Fingerprint Türöffner Test besonders, dass die Lösung von Yale in ein innogy SmartHome möglich ist. Aber auch mit anderen Alternativen sind folgende Automationen machbar.

Kombination mit Sicherheitskomponenten: Befinden sich Bewohner im Urlaub oder sind für einige Tage unterwegs, löst das Öffnen des Schlosses eine Alarmanlage aus und eine Überwachungskamera registriert, wer das Haus betreten hat. Dann erkennen Nutzer unterwegs, ob es sich bei dem ungebetenen Gast nicht um einen Einbrecher handelt, sondern die Nachbarin, welche zum Blumengießen vorbeikommt.

Gute Nacht oder guten Morgen Routine: Nutzer können bei einer Automation veranlassen, dass sich morgens die Lichter im Schlafzimmer erhellen und gleichzeitig das Schloss die Haustür entriegelt. Im Gegensatz dazu schlafen Bewohner sicher ein, wenn abends das Licht ausgeht und die Haustür automatisch verschlossen ist.

Geofencing: Die smarte Heizungssteuerung kann Geofencing-fähig sein, auch einige Türschlösser verfügen über diese Funktion. Sind alle Personen abwesend, reduziert sich die Heiztemperatur und die Smart Lock verriegelt die Eingangstür. In unserem Test Vergleich ist keines der genannten Beispiele Geofencing-fähig. Eine optionale Smart Lock ist Danalock V3. Allerdings besteht hier keine Möglichkeit, das Schloss per Abdruck des Fingers zu öffnen.

Danalock V3, Bluetooth
Danalock  V3, Bluetooth -2%
Mit dem smarten Türschloss Danalock öffnen Sie Ihre Tür per Smartphone (iOS und Android), unkomplizierte Steuerung über Bluetooth
UVP 133,90 €
Stand: 30.05.2020

Welche Optionen zum elektronischen Türöffnen gibt es noch?

Es hat nichts mehr mit einem futuristischen Agenten-Film zu tun, wenn der Finger zum Entriegeln von Haustüren genügt. Entsprechende Scanner verschiedenster Hersteller funktionieren im Test und der Praxis bereits zuverlässig. Folgende Alternativen zum Fingerabdruck Türöffner gibt es noch:

Smartphone: Fast alle hier vorgestellten Test Vergleich Modelle bieten ein System, das eine App-Anbindung besitz. Bewohner können Zugangsrechte erstellen und temporär beispielsweise der Putzfrau oder dem Handwerker den Zugang ins Haus gewähren. Ein weiterer Vorteil: Auch in Abwesenheit erhalten Nutzer je nach Modell Push-Benachrichtigungen über den Zustand der Schließanlage und wer zuletzt die Haustür geöffnet oder geschlossen hat. Damit bleiben Bewohner an jedem Ort über die Schließanlage zuhause informiert.

Tastenfeld, PIN-Code: Kein Haustürschlüssel ist mehr nötig, wenn sich die Tür mit der richtigen Zahlenkombination öffnet. Die möglichen Variationen erzielen eine hohe Sicherheit und können nur sehr schwer und zeitintensiv von Hackern geknackt werden. Tastenfelder dienen oft als Backup und werden in Kombination mit einem Finger Scanner angeboten.

RFID Türöffner: Als RIFD Türöffner dienen Alternativ auch Transponder und Karten, die über RFID die Tür entriegeln und Bewohner ins Haus gelangen. Gängiger ist diese Option für Betriebe. Für den privaten Gebrauch eignen sich RFID Türöffner auch für Kinder, deren Finger noch wachsen und deren Fingerabdrücke das Gerät nicht zuverlässig erkennt.

Fernbedienung: Bei dem Entriegeln von Autotüren bereits bewährt, lassen sich Türen auch per Fernbedienung elektronisch öffnen. Diese Option erleichtert besonders älteren Personen den Umgang mit einer elektronischen Schließanlage, die mit einem Smartphone womöglich überfordert sind.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten