Alexa: WLAN-Probleme beheben - so geht's Amazon Echo: Alexa hat kein Internet - was tun?

Eines vorweg: Alexa muss mit dem Internet verbunden sein. Ansonsten ist die Durchführung einer Spracherkennung nicht möglich. Denn Alexa verbindet sich nach dem Abspeichern eines Sprachbefehls mit der Amazon-Cloud. Dort erhält sie die entsprechenden Anweisungen. Doch was ist zu tun, wenn keine Internetverbindung möglich ist? Leuchtet der Amazon Echo orange, baut Alexa eine WLAN-Verbindung auf. Blinkt der Lichtring violett, ist die WLAN-Verbindung gescheitert. Wir zeigen, wie man Alexa-Probleme lösen und die WLAN-Verbindung wiederherstellen kann.

Wenn beim Echo gar nichts mehr geht, gibt es mehrere mögliche Fehlerquellen

Kein WLAN: Amazon Echo leuchtet violett - das ist zu tun

Folgende Lösungsvorschläge für WLAN-Probleme mit Alexa sind auch für Anfänger geeignet und meist erfolgreich, sofern nach jedem Schritt ein neuer Verbindungsversuch mit dem WLAN durchgeführt wird.

  • Amazon Echo neu starten. Dazu das Gerät mindestens 3 Sekunden lang vom Stromnetz trennen.
  • Router und/oder das Modem neu starten: Router und/oder Modem für eine halbe Minute ausschalten. Zuerst das Modem wieder einschalten, dann den Router.
  • Passwort prüfen:- Die Buchstaben I (großes i) und l (kleines L) werden häufig miteinander oder mit der Ziffer 1 verwechselt, der Buchstabe O häufig mit der Ziffer 0. Wurde das WLAN-Passwort kürzlich geändert, das neue eingeben.
  • Womöglich ist das WLAN-Netz überlastet oder zu schwach: Dann nicht verwendete Geräte ausschalten.  Den Echo näher zum Router und/oder Modem stellen und- nicht in die Nähe möglicher Störquellen (z. B. Mikrowelle, DECT-Telefon, Babyfon). Bei Bedarf zuszätzlich per WLAN-Repeater das Signal verstärken.
  • Amazon Echo auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Hier geht's zur Echo Reset Anleitung.
  • Immer noch keine WLAN-Verbindung? Prüfen, ob das WLAN-Problem nur den Echo betrifft oder auch andere Geräte, z. B. mittels Smartphone oder Tablet.Können auch andere Geräte keine WLAN-Verbindung herstellen, den Internetanbieter, Netzwerkadministrator oder Routerhersteller kontaktieren.
Bei Verbindungsproblemen kann es sein, dass Echo Dot ähnlich wie auf unserem Symbolbild lila aufleuchtet

Kein WLAN: Amazon Echo leuchtet violett - Lösungsansätze für Profis

Sollte es trotz unserer Tipps nicht klappe Alexa erneut mit dem Internet zu verbinden, helfen diese Profitipps weiter: 

  • Firmware des Routers updaten: Im Browser die IP-Adresse des Routers eingeben, die normalerweise auf dessen Unterseite steht. Dort ist auch das Gerätepasswort zu finden. Dieses eingeben, um sich anzumelden. Die Benutzeroberfläche variiert je nach Router. Im Menü Ausschau halten nach "Firmware" oder "Update".- Beispiel FRITZ!Box: "http://fritz.box" im Browser öffnen, sich einloggen und auf "System" > "Update" > "Neues FRITZ!OS suchen" > "Update jetzt starten" klicken.
  • MAC Filter ausschalten: Womöglich ist der MAC-Filter aktiviert, der nur Geräten mit bestimmten MAC-Adressen Zugriff gewährt. Um den MAC-Filter auszuschalten: Wie zuvor beschrieben, im Browser die Router-Einstellungen aufrufen.Im WLAN- oder Netzwerk-Menü die Sicherheitseinstellungen öffnen. Beispiel FRITZ!Box: Im Menü unter "WLAN" > "Sicherheit" die Option "Alle neuen WLAN-Geräte zulassen" auswählen und auf "Übernehmen" klicken.
  • Sicherheitseinstellungen ändern: Verwendet der Router die Sicherheitseinstellung WPA+WPA2, nur auf WPA oder nur auf WPA2 umstellen. Lässt sich der Verschlüsselungstyp festlegen, AES auswählen.
Ohne WLAN-Anbindung kann kein Amazon Echo funktionieren

Was bedeuteten die Fehlermeldungen von Alexa?

Manchmal gibt Alexa scheinbar grundlos einen Fehlercode aus, ohne diesen zu erklären. Wir wissen, was damit gemeint ist.

Alexa Verbindungsfehler 7:3:0:0:1

Der Fehlercode 7:3:0:0:1 deutet darauf hin, dass Alexa Schwierigkeiten hat, sich mit dem Router des WLAN-Netzes zu verbinden. Beim Auftreten der Fehlermeldung ist in den Router-Einstellungen der Sicherheitsstandard WPA-PSK/WPA2-PSK oder ein anderer Sicherheitsstandard eingestellt. 

Folgende Maßnahmen können helfen:

  1. Umstellen auf den Sicherheitsstandard "WPA2-PSK".
  2. Neustart des Routers.
  3. Alexa sollte die Verbindung nun auf Anhieb herstellen. 
Mit unseren Tipps und Tricks lassen sich Echo-Störungen beheben

Keine Internetverbindung mit Alexa: Fehler 7:1:10:12:2

Auch der Fehlercode 7:1:10:12:2 weist auf eine gestörte oder nicht vorhandene WLAN-Verbindung hin. Um diese wiederherzustellen, lohnt es sich, zuerst folgende mögliche Fehlerquellen zu prüfen und gegebenenfalls zu beheben.

Mögliche Ursachen für Fehlercode 7:1:10:12:2:

  • Das WLAN-Passwort wurde falsch eingegeben
  • Amazon Echo ist mit einem 2,4 oder 5 Gigahertz-WLAN-Netz verbunden. Umstellen auf das jeweils andere Netz.
  • Der WLAN-Empfang ist zu schlecht. In diesem Fall Amazon Echo näher an den Router stellen.

Als Notfalllösung empfiehlt sich das Zurücksetzen des Routers auf seine Werkseinstellungen. Anschließend erneut versuchen, eine Verbindung herzustellen. Wenn das WLAN-Passwort falsch eingegeben wurde, muss dieses über die App neu eingegeben werden.

In 7 Schritten den Router zurücksetzen:

  1. Öffnen der Alexa App und klick auf den linken Navigationsbereich.
  2. Wechsel zu "Einstellungen" und Auswahl des betreffenden Amazon Echo-Gerätes. 
  3. Auswahl von "WLAN aktualisieren". 
  4. Drücken der Aktion-Taste von Amazon Echo bis sich der Lichtring orange färbt. 
  5. Das mobile Endgerät verbindet sich mit Amazon Echo. 
  6. Die Alexa App zeigt nun eine Liste mit den verfügbaren WLAN-Netzwerken an.
  7. Auswahl des WLAN-Netzwerkes und Eingabe des Netzwerkpasswortes.  Die App bestätigt anschließend die Verbindung mit dem Netzwerk. Alexa ist nun verwendbar. Die Fehlermeldung 7:1:10:12:2 sollte behoben sein. 

Alexa Fehlermeldung "Sorry, ich kann Dich nicht verstehen..."

Die Fehlermeldung "Sorry, ich kann Dich momentan nicht verstehen. Versuche es etwas später noch einmal!" deutet darauf hin, dass Alexa mit dem WLAN verbunden ist. Allerdings funktioniert in diesem Fall die Internetverbindung nicht richtig. Entweder liegt eine Störung im Rechenzentrum von Amazon vor oder beim jeweiligen Internetanbieter. Zur Eingrenzung der Fehlermeldung bietet sich folgendes Vorgehen an:

  1. Prüfen, ob Alexa in einem anderen WLAN- oder Mobilfunk-Netz funktioniert. 
  2. Prüfen, ob das WLAN-Netz bei einem PC oder Smartphone funktioniert. Wenn dies der Fall ist, liegt das Problem bei Amazon. Dann hilft nur Abwarten. 
  3. Wenn auch andere Geräte keine Internetverbindung aufbauen, Neustart des Routers. Einfachste Vorgehensweise: Router und Modem für 30 Sekunden vom Strom trennen. Anschließend neu starten.

Eine weitere Ursache für Alexas Verständnisprobleme kann in der Verwendung von Dialektbegriffen oder Fachwörtern liegen, die Alexa noch nicht gelernt hat. In diesem Fall genügt es meist, die Frage einfach etwas umzuformulieren. 

Mehr FAQs zum Thema Alexa

Amazon Echo und Alexa Probleme lösen
Amazon Echo zurücksetzen bei Problemen
Alexa App funktioniert nicht - das hilft
Echo Show reagiert nicht - das können Sie machen

Alexa Funktionen den eigenen Bedürfnissen anpassen
Alexa Nutzerkonto des Echo-Lautsprechers ändern
Alexa Skills aktivieren und verwenden - so gehts

Alexa Datenschutz
Amazon Echo und Alexa ausschalten  
Alexa Datenschutz: Wie viel Sicherheit bietet Amazon Alexa?

Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa
Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.