Smart Home Sprachassistenten helfen in der COVID-19 Krise Ist ein Corona Test mit Alexa, Siri & Google Assistant möglich?

Sprachassistenten unterstützen ihre Besitzer dabei die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Neben der Gerätesteuerung liegt ihre große Stärke in der Informationsbeschaffung. Doch wie effizient helfen sie in der Corona Krise bei Gesundheitsfragen weiter? Wir haben es herausgefunden.

In den USA kann Alexa sogar einen Corona Schnelltest durchführen

Während die Epidemie um sich greift, rüsten Alexa und Co. auf

Es gibt aktuell wohl kaum einen Lebensbereich, der nicht von dem umgangssprachlich als „Corona“ bezeichneten COVID-19 Virus beeinträchtigt wird. Zahlreiche Geschäfte schließen und Online-Großhändler wie Amazon kommen angesichts der Bestellflut in Bedrängnis.

Zum Glück haben die Software-Entwickler von Amazon, Apple und Google inzwischen auf das vermehrte Informationsbedürfnis der Bevölkerung reagiert und ihre Künstlichen Intelligenzen nachgerüstet. Wir erklären, was mit Alexa, Siri und Google Assistant bereits möglich ist, und was nicht.

Alexa, habe ich Corona?

In Deutschland kann Amazons Assistentin z.B. durch lustige Fragen und Antworten, verrückte Befehle oder Videotelefonate von einem Echo Show zum anderen den Lagerkoller vorbeugen. Außerdem unterstützt sie uns gerne bei der Organisation und Durchführung vom Home Office. Noch mehr Infos zur Alltagsbewältigung mit Alexa, zeigt unser Corona Ratgeber.

In den USA ist Amazon bereits einen Schritt weiter und bietet neben Entertainment auch Gesundheitsberatung an. Wer seine KI dort fragt „Alexa, was mache ich, wenn ich glaube, dass ich den Corona Virus habe?“, bekommt von ihr weitere Fragen zu Symptomen und seinem Reiseverhalten gestellt. Anschließend erteilt Alexa Ratschläge, die laut TheVerge auf wissenschaftlichen Erkenntnissen des Centers for Disease Control and Prevention basieren. Leider ist diese Funktion in Deutschland noch nicht verfügbar, wie ein aktueller Test unserer Redaktion zeigt.

Wir raten in jedem Fall dringend davon ab bei Corona-Symptomen Schnelltests aus dem Netz als Alternative zu einer medizinischen Beratung in Betracht zu ziehen. Stattdessen empfehlen wir telefonisch einen Arzt zu konsultieren. So ist fachliche Hilfe garantiert und es besteht keine Ansteckungsgefahr für weitere Patienten im Wartezimmer des Arztes.

Siri führt einen COVID-19 Schnelltest durch

Eine ähnliche Strategie wie Amazon verfolgt auch Apple. Denn Siri Nutzer aus Amerika können ihrer Sprachassistentin ebenfalls Fragen zur Viruserkrankung stellen und erhalten Antworten, die gemäß den wissenschaftliche Informationen des Centers for Disease Control and Prevention entwickelt wurden. Je nachdem, ob Anwender Siri als gefährlich eingestufte Symptome schildern oder nicht, rät sie Expertenhilfe in Anspruch zu nehmen oder empfiehlt zuhause zu bleiben.

Leider ist auch Siris Gesundheitsberatung noch nicht in Deutschland verfügbar.

Google Assistant wartet mit hilfreichen Corona Ratschlägen auf

Während der Google Assistant in Deutschland auf Fragen zu Corona nur durch die Anzeige von Suchergebnissen reagiert, kann er in den USA bereits gezielter auf die Belange seiner Nutzer eingehen. Wann diese individuellere Art der Gesundheitsberatung in Deutschland verfügbar sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Google Anwender, die nicht in Amerika leben, können immerhin allgemeine Informationen abrufen. Wird der smarte Sprachassistent beispielsweise in Deutschland gefragt, was er über COVID-19 weiß, nennt er die Symptome, die auch von der Weltgesundheitsorganisation gelistet werden.

Wo finde ich Hilfe bei Fragen zu Corona? 

Folgende Webseiten liefern fundierte und seriöse Informationen:

Robert Koch Institut
Weltgesundheitsorganisation (Regionalbüro für Europa)
ZDF Corona Liveblog

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
uptodate-smart-deal-der-woche
uptodate Deals
Smarte Deals der Woche

- Nuki Türschloss 2.0 (-25%) mit Rabattcode BIRTHDAY1
- Nuki Türöffner (-22%)
- LUPUSNET Außenkamera (-40%)
- Bosch Twinguard (-36%) 

Zu den Angeboten