Häufige Probleme mit Amazon Echo Amazon Echo reagiert nicht mehr – was tun?

Smarte Technik ist sehr praktisch, solange sie reibungslos funktioniert. Doch was tun, wenn der Echo auf keinen Sprachbefehl mehr hört und einfach nicht starten will? Wir haben Lösungsansätze gesucht und gefunden. Außerdem stellen wir alle wichtigen Vorausetzungen vor, die für eine effiziente Echo Nutzung unerlässlich sind. 

Falls gar nichts mehr geht, können unsere Tipps helfen

Grundbedingungen für erfolgreiche Echo-Nutzung

Folgende Kriterien müssen unbedingt erfüllt sein, damit der Echo überhaupt reagieren kann:

  • Echo und Alexa App wurden ordnungsgemäß installiert 
  • Der Echo Lautsprecher ist aktuell mit dem eigenen WLAN-Netzwerk verbunden
  • Das Netzkabel des Echos ist ans Stromnetz angeschlossen

Falls Ihr Amazon Echo trotzdem nicht zuhört, könnten folgende Maßnahmen bei der Problembehebung mit der Sprachassistentin Alexa helfen.

Lichtring am Amazon Echo leuchtet rot

An der Oberseite jedes Echo-Lautsprechers zeigt ein farbiger Leuchtring den aktuellen Zustand des Gerätes an. Leuchtet er zum Beispiel rot wurde (möglicherweise versehentlich) das Mikrofon ausgeschaltet. In diesem Fall einfach auf das Mikrofon-Symbol drücken und schon hört Alexa wieder zu.

Mit nur einer Berührung lässt sich das Mikrofon wieder einschalten

Echo reagiert nicht auf Sprachbefehle

Wer bereits mehrfach versucht hat, einen Sprachbefehl laut und deutlich auszusprechen und Hintergrundgeräusche zu reduzieren, damit aber trotzdem keinen Erfolg hatte, sollte seine Aussage umformulieren. Manchmal kann eine fehlende Reaktion des Amazon Echos auf einem bestimmten Begriff basieren, den die Sprachsoftware nicht verarbeiten konnte. Was sonst noch hilft, zeigt unser How To Alexa versteht schlecht - das hilft.

Echo kann Smart Home-Geräte nicht steuern

Einfach drauflos reden funktioniert leider auch bei den modernsten smarten Lautsprechern (noch) nicht. Damit Haushaltsgeräte mit einer Sprachsteuerung interagieren können, müssen es spezielle, Alexa-kompatible Geräte sein, die vorher in der Alexa App hinzugefügt wurden. Ansonsten ist es kein Wunder, dass die Lieblingslampe oder der Hauptthermostat sich nicht per Sprachbefehl dimmen lassen.

Amazon Echo (2. Generation) in Stoff Hellgrau
Preissturz und neue Technik
Amazon Echo (2. Generation)

Neues Design in Holz- und Stoffoptik: Amazon Echo erfährt in seiner zweiten Generation unzählige Verbesserungen und ist bereits ab 79,99 Euro erhältlich. (Stand: 23.11.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

Echo startet nicht

Falls unsere Tipps nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben, hilft nur zurücksetzen. Wie das schnell und einfach geht zeigt die gleichnamige  Anleitung Amazon Echo zurücksetzen.

Weitere nützliche How-Tos für Amazon Echo

Alexa App funktioniert nicht - das hilft
How-to: Amazon Echo einrichten einfach gemacht
Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.