In Zukunft die Raumtemperatur mit Sprache steuern tado Thermostat v3 | Apple HomeKit und Amazon Alexa

Die neue Heizperiode steht vor der Tür und passend dazu kommt von tado° ein neuer, intelligenter Thermostat für das Smart Home. Inzwischen in der 3. Generation angelangt, unterstützt er aktuelle Plattformen, wie Amazon Alexa, IFTTT und Apple HomeKit und verspricht damit volle Konnektivität und fügt sich laut Hersteller nahtlos auch in ein bereits bestehendes System ein.

Tado Thermostat in der 3. Generation: Sprachsteuerung via Siri (Apple) und Alexa (Amazon Echo)

Das noch relativ junge Start-Up tado° aus München gilt inzwischen als eines der finanziell am besten aufgestellten IoT-Unternehmen hält auch mit seinen neuen Produkten konsequent an seiner Strategie fest, ein möglichst offenes Internet der Dinge auszubauen und auch für den normalen Haushalt zugänglich zu machen.

Energieersparnis trifft auf Komfort

Im Jahr 2012 erschien Version 1 des smarten tado° Thermostats, das seitdem die Einbindung des häuslichen Heizungssystems an das Internet ermöglicht und somit bereits viel Energie einsparen konnte. Das funktionierte bislang jedoch nur in Haushalten, die über eine Gasetagenheizung oder einen eigenen Heizkessel verfügten.

Mit den neuen Thermostaten ist die smarte Technologie nun auch für Wohnungen geeignet, die über eine Zentralheizung verfügen oder mit Fernwärme versorgt werden. Dafür sorgt der nun erstmalig erhältliche ortsabhängige smarte Thermostat von tado°. Um bis zu 31 % lassen sich die Heizkosten mit der individuell anpassbaren Automatiksteuerung senken und gleichzeitig der Wohnkomfort deutlich steigern.

Zurzeit gibt es das Tado Heizkörperthermostat Starter Kit (2 Thermostate, 1 Bridge)  für 167,95 EUR bei tink.de  im Angebot.

 

Smarte tado Thermostat mit Smartphone App

Die Einbindung ins Smart Home

Mit einem optimierten User-Interface und verbesserten Algorithmen soll einerseits die Bedienung noch einfacher funktionieren und andererseits die Heizenergie noch effizienter genutzt werden können und das dank der Anbindung an die wichtigsten Plattformen nun für noch mehr Benutzergruppen. Die Verwendung von IFTTT oder Apples HomeKit ermöglicht es Ihnen dabei, ganze Szenarien für Ihr Heim anzulegen und so beispielsweise das Licht und die Alarmanlage zusammen mit der Heizung aus- oder anzuschalten.

Volle Kontrolle mit der tado°-App

Mittels Smartphone kann die Steuerung des smarten Heizungsthermostats ganz einfach per Sprache erfolgen. Dazu wird lediglich die tado° App (für iOS, Android und Windows) heruntergeladen. Doch das System kann noch mehr: Verlassen alle registrierten Bewohner die vier Wände, regelt sich die Heizung automatisch herunter. Wenn Sie sich z. B. nach Feierabend auf den Heimweg machen, wird Ihr Zuhause pünktlich zu Ihrer Ankunft auf die gewünschte Temperatur aufgewärmt.

Das passende Set für jeden Anspruch

Drei verschiedene Sets für unterschiedliche Ansprüche bietet tado° seinen Kunden. So ist ein Starter Kit speziell für Einfamilienhäuser ausgelegt, die über eine eigene Heizungsanlage verfügen, ein weiteres richtet sich an Besitzer einer Heizung mit Raumthermostat und das dritte ist für solche mit Heizkörperthermostaten gedacht. Die Starter Kits sind dabei beliebig erweiterbar.

Erhältlich sind die neuen tado° Thermostate direkt beim Hersteller und in den bekannten Elektronikmärkten. Das tado Starter Kit (v3) kann entweder gemietet (ab 4,99 €/Monat) oder gekauft werden (ab 249 €).

Preis: Das  Tado Smart Thermostat Starter Kit (v2)  erhalten Sie bei Amazon aktuell für 144,55 € (Stand 03.03.2017).

Zurzeit gibt es das Tado Heizkörperthermostat Starter Kit (2 Thermostate, 1 Bridge)  für 167,95 EUR bei tink.de  im Angebot.

 

Lesetipps zum Thema

Amazon Echo: Unterhaltung mit Alexa statt Technik im Smart Home
Diese Geräte sind mit dem Amazon Echo steuerbar
Aktuelle Übersicht von HomeKit kompatiblen Geräten
Tado Cooling - Klimaanlage intelligent steuern
Tado Smart AC Control: Die Klimaanlage per Smartphone steuern

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

Mehr zu Thermostat
Smartes Heizkörperthermostat von Netatmo mit HomeKit-Unterstützung
Siri, erhöhe bitte die Raumtemperatur um 2 Grad
NETATMO, im Bereich der Smart Homes längst ein weit verbreiteter Name, hat auf der IFA 2016 Ihr neues smarte Heizkörperthermostat vorgestellt,…
Heizungssteuerung
Tado Heizungsthermostat mit Appsteuerung
Tado kennt Ihre vier Wände besser als Sie selbst
Tado, eine Firma aus München, bietet eine schöne deutsche Alternative zum Nest Thermostat von Google. Die Tado Heizungslösung reguliert automatisch die…