Lokale Erinnerungen, Routinen und mehrere Sprachen gleichzeitig Google Assistant wird mehrsprachig und erhält neue Funktionen

Der Online-Konzern Google erweitert seinen Sprachassistenten Google Assistant um neue sinnvolle Funktionen. So können Anwender mit dem Sprachassistenten Google Assistant in verschiedenen Sprachen reden, ohne die Sprache in der Google Home App wechseln zu müssen. Zusätzlich soll Google Assistant zukünftig Erinnerungen mit Orten verbinden können und den Nutzern das Erstellen von Routinen erlauben, in denen der Sprachassistent mehrere Google Assistant Funktionen mit einem Sprachbefehl ausführt. Die neuen Google Assistant-Funktionen sollen in diesem Jahr kommen.

Mit der neuen Routinen-Funktion kann Google Home mehrere Funktionen mit einem Sprachbefehl ausführen

Google Assistant versteht mehrere Sprachen gleichzeitig

Der Internet-Konzern Google hat bekannt gegeben, dass sich Andorid-Nutzer mit dem Google Assistant noch in diesem Jahr in mehreren Sprachen gleichzeitig unterhalten können. Es müssen dafür keine Einstellungen vorgenommen werden. Nutzer von Googles Sprachassistenten können dann zum Beispiel den Google Assistant auf englisch nach dem nächsten Coffee-Shop fragen, dann auf deutsch nach den neusten Nachrichten fragen und auf französisch ihre Einkaufslisten checken. Die Multilingual-Funktion wird zuerst in den drei Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch verfügbar sein. Weitere Sprachen sollen folgen. Bis dahin müssen Nutzer noch jedesmal die Sprache umstellen. Wie das geht, erklären wir in unserem How-To: Google Home Lautsprecher Sprache ändern.

Google Assistant erhält neue Funktionen: Mehrsprachenfähigkeit, lokale Erinnerungen und Routinen

Neue Google Home Funkion: Erinnerungen mit lokalen Orten verbinden

Eine weitere neue Funktion, die in den kommenden Wochen in den USA verfügbar sein wird, ist das Verbinden von Erinnerungen mit lokalen Orten über mehrere Geräte hinweg. Google verbindet Erinnerungen dann mit Geo-Funktionen. So kann ein Nutzer zum Beispiel jetzt zuhause den Google Assistant via Google Home oder Google Home Mini Lautsprecher anweisen, ihn zu erinnern, Bananen zu kaufen. Befindet sich der Nutzer später in einem Lebensmittelgeschäft und hat ein Android-Smartphone mit Ortungsunktion, erinnert ihn Google Assistant daran, dass er noch Bananen kaufen wollte.

Google Home ist für 149,00 EUR bei tink erhältlich (Stand: 19.09.2018)

 

6 Routinen für Google Assistant und Google Home

In den kommenden Wochen können Nutzer in den USA insgesamt sechs Routinen anlegen, um zum Beispiel ihr Pendler-Leben zu vereinfachen. Über Routinen kann Google Assistant mehrere Funktionen mit einem Sprachbefehl ausführen, was sich besonders für die Steuerung eines Smart Homes eignet. So kann z. B. über den Sprachbefehl „Hey Google, ich bin jetzt zuhause“ der Sprachassistent auf dem Google Home Lautsprecher oder Smartphone veranlasst werden, die Lieblingsmusik zu spielen, oder seine Phlips Hue Lampen einzuschalten und Nachrichten abzuspielen. Alles mit einem einzigen Sprachbefehl.

Google Home
Google Home -48%
Beliebter Sprachassistent für das smarte Zuhause
UVP 149,00 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 19.09.2018

 

Wertvolle Ratgeber und Tipps zu Google Home und Google Assistant

Google Assistant – Sprachsteuerung für das Smart Home
Actions on Google: Die besten Google Skills für Google Home
Google Home im Test: Infos, Funktionen, Preise

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.