News, Updates, Trends Apple Pay | Audi plant Elektro | radio.de-Skill

kurz&smart - Ein kompakter Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Smart Home und Smart Living.

In mehreren europäischen Ländern ist Apple Pay bereits erhältlich, nicht jedoch in Deutschland

radio.de-Skill für Amazon Alexa

Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit Alexa Radio zu hören – fortan noch eine mehr. radio.de hat dem Amazon Skill Store einen Skill hinzugefügt, der es Nutzern vom Amazon Echo oder Dot erlaubt, Radiosender und Webradios nicht mehr über Kanäle wie TuneIn zu streamen. Aktiviert wird der Skill mit dem Sprachbefehl „Alexa, starte radio.de und spiele [Radiosender]“. Ab der zweiten Anwendung öffnet die Ansage „Alexa, starte radio.de“ den Skill und spielt den zuletzt gehörten Sender ab. Unterhaltsame Funktionen sind die Random-Suchen mit dem radio.de-Skill: „Alexa, starte radio.de und suche Rock-Sender“ oder „Alexa, starte radio.de und suche einen Sender aus Timbuktu“.

Eine Übersicht über alle verfügbaren Skills finden Sie im  Alexa Skills Store.

 

Amazon Music Unlimited Musicstreaming 3 Monate für 0,99 €
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming und Bundesliga für 0,99 Euro

Nur für kurze Zeit: Amazon Music Unlimited 3 Monate für 0,99 Euro! Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundeliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. (Stand: 14.12.2017)

3 Monate für 0,99 Euro testen

Audi plant fünf Elektro-Modelle

Autobauer Audi möchte wohl auch auf E-Mobilität setzen: Der deutsche Konzern hat fünf Modelle in Planung, das erste mit dem gigantischen Namen E-Tron soll 2018 bereits produziert werden. Außerdem sind für die nächsten fünf Jahre 10 Millionen Einsparungen vorgesehen. Für die Technologie von Komponenten und Modulen der Elektroautos soll Audi vorhaben, sich mit VW-Brudermarke Porsche zusammen zu tun, um bei Forschung und Entwicklung zu sparen.

Apple Pay immer noch nicht für Deutschland

Apple ließ verlauten, das kontaktlose Bezahlsystem Apple Pay bis Ende 2017 in Dänemark, Finnland und Schweden einführen zu wollen. Auch die Arabischen Emirate stehen auf der Liste – für Deutschland ist das PayPal-Äquivalent allerdings anscheinend immer noch nicht in Planung. Das ist umso bedauerlicher angesichts der Enthüllung, dass Apple im voll Spannung erwarteten iPhone 8 die Zahlung per Gesichtserkennung ermöglichen könnte. Der Face Recognition-Sensor im neuen Modell soll Spekulationen zufolge auch für Apple Pay genutzt werden.

Mit iPhone 8 soll Apple Pay per Gesichtserkennung statt Fingerabdruck möglich sein

Alle News aus unserer Rubrik kurz&smart
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

home&smart sucht Gastredakteure
Smart Home-Enthusiasten gesucht
home&smart Gastautoren

Du bist bereits im Smart Home-Fieber und möchtest dein Wissen mit anderen teilen? Wir bieten dir die Möglichkeit, als Gastautor auf unserem Portal aktiv zu werden. Interesse geweckt? Mailt uns an redakteure@homeandsmart.de

Via E-Mail bewerben
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.