Raumfeld, Loxone, Heos und Co. 7 Alternativen zum Sonos Multi-Room-System im Überblick

Die moderne Digitaltechnik vereint schon lange Verstärker, Lautsprecher und Datenspeicher in Smart-Home-fähigen Multi-Room-Lautsprechern. Doch nicht jeder kann oder will auf den Platzhirsch Sonos setzen. Allen, die keine Möglichkeit oder nicht das nötige Budget haben, um das hochpreisige Sonos System des Marktführers zu installieren, stellen wir hier sieben Alternativen vor.

Es muss nicht immer das teure Sonos-System sein. Wir stellen Alternativen vor

Sonos Alternative mit Chromecast built-in: Raumfeld Multi-Room-System

Mit seiner Produktlinie Raumfeld gehört der deutsche Hersteller Teufel unter den Multiroom-Technologie-Anbietern zur oberen Liga und ist damit eine ernst zunehmende Alternative zu Sonos. Raumfeld bietet für seine Lautsprecher und Receiver sowohl eine Fernbedienung als auch die Smartphonesteuerung per Android- oder iOS-App an. Außerdem lassen sich mit dem Raumfeld Multi-Room-System via Chromecast eigene Musik oder beliebte Streamingdienste, wie Spotify, SoundCloud, TIDAL oder TuneIn streamen.

Zu den Raumfeld Multi-Room-Komponenten gehören zum Beispiel:

  • Raumfeld-Connector (WLAN-Netzwerkplayer)
  • Raumfeld-Expand
  • Raumfeld-Soundbar
  • Raumfeld-Lautsprecher One S

Eine Übersicht über Raumfeld Produkte finden Sie auf  Amazon.

 

Übrigens: Der Teufel Raumfeld One M WLAN-Lautsprecher kann über seinen Klinkenstecker und Chinch mit Stereo L Lautsprechern und verbunden werden und ist Alexa kompatibel. 

Weiterführende Informationen liefert die Raumfeld-Produktseite des Herstellers.

Das Multiroom System Bose SoundTouch
Neues Sound-Erlebnis
Multiroom Systeme

Multiroom Lautsprecher beschallen jeden Raum Zuhause: Entweder individuell oder ganzheitlich. Ein Sound-Erlebnis der besonderen Art. Eine Vielzahl an Produkten ist bei Amazon erhältlich

Zu den Angeboten

Individuelle Lösung für Anspruchsvolle: Loxone MusicServer

Eine weitere hochwertige Sonos Alternative ist die individuell gestaltbare Loxone-Lösung. Bei ihr gibt es eine exklusive Nassraumeignung und die Präsenzsteuerung lässt den Klang bei Betreten des Raums automatisch beginnen. Viele flexible Schnittstellen und individualisierte Zonen geben Sound und Bild auch in großflächig und weiträumig geschnittenen Wohnungen in bester Qualität wieder. Außerdem kann diese Multi-Room-Lösung mit Weckalarm, Türklingel, Alarmanlagenfunktion und vielem mehr aufwarten. Zwar ist der Loxone MusicServer nicht ganz billig, aber die Kosten lassen sich durch individuelle Komponentwahl dem eigenen Budget anpassen.

Der LoxoneMusicServer ermöglicht akustische Sprachausgabe

Mehr Informationen zum Loxone-Multi-Room-System bietet die Loxone-MusicServer-Produktseite.

Günstige Alternative zu Sonos: Bose SoundTouch

Was den Klang angeht, begeistert das kabellose Bose SoundTouch-System schon jetzt viele Technikfans. Kein Wunder also, dass es immer mehr zum Konkurrenten von Sonos wird. Die Vernetzung der Lautsprecher mit Smartphone oder Tablet erfolgt dabei entweder über Bluetooth oder direkt über das eigene WLAN-Heimnetzwerk. Mit den persönlichen Preset-Einstellungen genügt ein Tastendruck, um schnell und einfach die eigene Lieblingsmusik abzurufen. 

Das Bose SoundTouch System gehört zu den besonders beliebten Multi-Room-Lösungen

Zu den Bose Multi-Room-Komponenten gehören zum Beispiel:

  • Bose SoundTouch 20 Series III
  • Bose SoundTouch 30 Series III
  • Bose Wave SoundTouch Music System IV
  • Bose SoundLink Revolve Bluetooth-Lautsprecher (Siri und Google now kompatibel)
  • Bose SoundTouch Wireless Link Adapter

Die  Bose SoundTouch 30 Series  gibt es ab 499,99 Euro bei Amazon zu kaufen (Stand: 29.11.2017)

 

Weiterführende Informationen liefert auch die BoseSoundTouch-Produktseite des Herstellers.

Die kabellose Variante: Samsung-Multiroom

Die Samsung Komplettlösung ist aufgrund ihres kabellosen Designs eine weitere interessante Sonos Alternative. Ihre besonders einfach schaltbaren Boxen haben nicht nur einen guten Klang und bieten per Knopfdruck Streaming-Stationensteuerung am Gerät, sondern über das Samsung-Link-Mate Modul können außerdem viele weitere Audiogeräte andererer Hersteller, in das Wireless Audio Multiroom System integriert werden.

Mit dem Samsung Multiroom-System können über die Lautsprecher anschließend zum Beispiel die Musikdienste Spotify, Deezer, Napster, Qobuz und TuneIn genutzt werden. Nicht zuletzt stellen auch die intuitiv bedienbare Samsung App und der gute Support klassischer Geräte weitere Pluspunkte dar.

Diese Sonos Alternative kann mit besonders vielen Streamingdiensten genutzt werden.

Zu den Samsung Multi-Room-Komponenten gehören zum Beispiel:

  • Samsung HWMS650 Sound+ All in One Soundbar
  • Wireless Audio-Multiroom WAM6500 (mit Akku)
  • Wireless Audio-Multiroom WAM7500 (Standfuß optional erhältlich)

Die  Samsung HW-K650/EN 3.1 Soundbar  gibt es ab 380,99 Euro bei Amazon. (Stand: 27.11.2017)

 

Weiterführende Informationen liefert die Samsung-Multiroom-Produktseite des Herstellers.

Musiksteuerung über Alexa per Denon-Heos-System

Das Denon-Heos-System ist ebenfalls ein kabelloses Multi-Room-System, dessen unterschiedliche Komponenten je nach Raumgröße und Anspruch flexibel zusammengestellt und per App verbunden werden können. Offene Strukturen machen das System erweiterbar. Ein Highlight: Denon Heos kann schwaches WLAN verstärken. Außerdem sind die Denon-Heos Lautsprecher Alexa-kompatibel und dementsprechend lässt sich zum Beispiel Amazon Music über Sprachbefehle gesteuert werden.

Denon-Lautsprecher können mit Alexa genutzt werden

Zu den Denon Heos Multi-Room-Komponenten gehören zum Beispiel:

  • Wireless HEOS Subwoofer
  • Wireless HEOS Rear-Lautsprecher
  • HEOS 7 HS2

Einen  Denon HEOS 1 Multiroom-Lautsprecher  gibt es ab 199,00 Euro bei Amazon. (Stand: 29.11.2017)

 

Weiterführende Informationen liefert die Denon-Heos-Herstellerseite.

Apple AirPlay als Sonos Alternative für Apple-TV-Besitzer

Wie bei Sonos ist man auch bei Apple AirPlay nicht an bestimmte Lautsprecher-Hersteller gebunden. Folgende Lautsprecherboxen sind zum Beispiel AirPlay-kompatibel: Teufel, Logitech oder Creative und manche Modelle von Sonos. Mit Apple hat man breiten Zugang zur Streaming World, etwa durch iTunes, Spotify oder Apple Podcasts App. Über einen Apple TV ist auch Fernseher oder Stereoanlage als Empfänger nutzbar. Es ergibt sich eine gewisse Abhängigkeit von Apple-Produkten. Das wird dem Apple-Fan und -nutzer aber sicher egal sein.

Das Multiroom System Bose SoundTouch
Neues Sound-Erlebnis
Multiroom Systeme

Multiroom Lautsprecher beschallen jeden Raum Zuhause: Entweder individuell oder ganzheitlich. Ein Sound-Erlebnis der besonderen Art. Eine Vielzahl an Produkten ist bei Amazon erhältlich

Zu den Angeboten

Bluetooth-Lautsprecher als besonders preiswerte Variante

Dank Bluetooth Technik bietet sich hier eine preiswerte Sonos Alternative: Bluetooth taugliche Lautsprecher gibt es schon ab 20 Euro aufwärts. In vielen Geräten wie Smartphones und Tablets ist Bluetooth Technik zur drahtlosen Verbindung Standard. Diese Sonos Alternative besticht durch ihre Flexibilität: Viele Modelle sind sogar akkubetrieben und portabel. Ihr Komfort endet allerdings bei der Mehrraumtauglichkeit, denn sie haben im Durchschnitt nur eine Reichweite von 10 Metern.

Eine Auswahl von Bluetooth Lautsprechern finden Sie bei  Amazon.

 

Fazit zu den 7 Sonos Alternativen

Auch wenn Sonos derzeit das Maß aller Dinge zu sein scheint - es gibt die eine oder andere Sonos Alternative, für die sich ein zweiter Blick lohnt. Schließlich ist der Markt in den letzten Jahren deutlich vielfältiger und beweglicher geworden - dank der fluiden Technologie. Jeder Interessent einer Multiroom Lösung sollte seine individuellen Ansprüche deshalb herausarbeiten und sich dann entscheiden, ob er beim Marktführer Sonos bleibt oder sich doch lieber einer Alternative zuwendet.

Lesetipps zum Thema

Neue Multiroom-Funktion für Alexa-fähige Lautsprecher
Überblick: Multiroom Systeme für das Musik-Streaming

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.