Intelligente Produkte im Smart Home

Alarmanlagen, Überwachungskameras oder Heizungssteuerungen. Egal ob als Komplett-System oder Einzellösung: Hier finden Sie alle Produkte für Ihr Smart Home.

tink
Für Einsteiger und Profis
Home of Connected Home

Egal ob Sie in den Bereich Smart Home einsteigen, oder ein System erweitern wollen: Bei tink.de finden Sie vom Einsteigerset bis zur Komplettlösung ein breites Sortiment an Produkten für das vernetzte Zuhause.

Jetzt tink.de besuchen
Kaufberatung
Alle smarten Produkte
Das Sonos Multiroom-System im Überblick
Musikverteilung auf Profi-Niveau
Sonos: WLAN Multiroom-System vom vielfachen Testsieger

Sonos gilt als einer der führenden Hersteller von Multiroom-Systemen und zeichnet sich durch zahlreiche Innovationen und eigens patentierte Technologien aus,…

Mit LEDVANCE Smart+ bringt OSRAM zwei neue HomeKit-kompatible Leuchtmittel auf den Markt
OSRAM ist HomeKit-kompatibel
LEDVANCE Smart+-Leuchten ohne separates Gateway mit Siri steuern

OSRAM LIGHTIFY-Leuchten sind noch nicht kompatibel mit Apple HomeKit - Unternehmenszweig LEDVANCE hat in der Reihe Smart+ allerdings die A60-Leuchte Classic…

Gemütlich beim Essen das Wetter checken
Steuert das komplette Smart Home
Das Fire HD 10 Tablet mit Alexa Hands-free hat einiges zu bieten

Das neue Fire HD 10 Tablet mit Alexa Hands-free besticht mit 10,1 Zoll (25,65 cm), 1080p Full HD Display und 32 GB Speicherplatz. Damit ist das Mediapad ideal…

Sogar Regen macht SoundCore 2 von Anker nichts aus
Wie gut ist der 5-Sterne Lautsprecher?
Anker SoundCore 2 | Überraschender Sound aus 50 Euro-Speaker

Der Nachfolger des Anker SoundCore ist nicht ohne Grund ein 5-Sterne-Bestseller bei Amazon in der Kategorie mobiler Bluetooth-Lautsprecher. Durch großzügigen…

Magenta Speaker integriert Alexa und eigene Deutsche Telekom-Sprachsteuerung
Telekom-Sprachsteuerung plus Alexa
Magenta Smart Speaker: Der erste Sprachassistent aus Deutschland

Es hat lange gedauert, bis Deutschland sich getraut hat, Amazon Echo und Google Home etwas entgegenzusetzen. Die Deutsche Telekom wagt nun den großen Schritt…

Kompatibel mit HomeKit, Echo und Google Home: tado° appgesteuertes Heizungsthermostat
Kompatibel mit HomeKit, Echo und Google Home
tado° Heizungsteuerung per App und Sprachassistent

Das Münchner Start-up tado° hat eine deutsche Alternative zum Nest Thermostat entwickelt. Die tado°-Lösung zur Heizungssteuerung reguliert smart die…

Nur für Zylinderschlösser: August Smart Lock und Smart Lock Pro
Mit Sprachsteuerung und WLAN-Bridge
August Smart Lock: Bluetooth-Türschloss mit HomeKit-Support

Das August Smart Lock ist ein intelligentes Smart Home-Türschloss, das über Bluetooth mit dem Smartphone betätigt werden kann. Per App lassen…

Die WyzeCam gehört zu den günstigsten WLAN-Überwachungskameras
Preiswunder aus Amerika
WyzeCam: Wie gut kann eine Überwachungskamera für 30 Euro sein?

Die Sicherheit im Haus durch eine Überwachungskamera zu erhöhen, erfordert bisher eine Investition von über 100 Euro für bewährte WLAN-Cams wie Nest,…

Samsung SmartThings Link rüstet Nvidia Shield zum Smart Home-Hub um
Streaming Box mit SmartThings
Nvidia Shield: Vom Gaming-Profi zum Smart Home-Hub

Nvidia Shield gilt als unangefochtener König unter den Streaming Boxen. Wo Apple TV und Amazon Fire TV in diesem Jahr erst nachziehen, hat der bekannte…

Queta – Unglaublich günstige Alexa-kompatible WLAN-Steckdose
WLAN-Steckdose mit Amazon Echo steuern
Queta Plug: Im Vergleich der günstigste Alexa-Zwischenstecker

Queta Smart Plug verbindet gewöhnliche Elektrogeräte wie Lampen und Fernseher mit der angesagten Alexa-Sprachsteuerung. Bei einem Preis von gerade mal 18…

Das umfassende und variable Sicherheitssystem Canary ist mit Google Assistant kompatibel
Smart Sicherheitskamera mit Google Assistant
Canary | All-in-One Sicherheitssystem fürs Smart Home

Das Canary All-In-One Sicherheitssystem ist eine Kombination aus Überwachungskamera, Wetterstation, Babymonitor und Gegensprechanlage. In Kombination mit der…

TRÅDFRI: Nicht nur Lampen, sondern auch smarte Lichttechnik von IKEA
Alexa- und HomeKit kompatible IKEA Beleuchtung
Wie gut ist das günstige IKEA TRÅDFRI LED Lichtsystem?

IKEAs Philips Hue-Pendant heißt TRÅDFRI und ist nun auch endlich Alexa und HomeKit kompatibel. Damit könnte der Möbelhersteller smarte Lichtechnik…

Lynky verbindet als Smart Home Hub zum Beispiel IKEA oder Philips Hue LEDs
Smart Home-Hub mit Google Assistant
Lynky – Günstige Amazon Echo Show-Alternative mit IFTTT

Der Lynky Smart Home-Hub macht keinen Hehl daraus, dass er die bessere Alternative zu Amazon Echo Show und sämtlichen Google Home-Varianten sein will. Mit…

Samsungs Connect Tags tracken den Schlüsselbund, die zerstreute Oma oder den Rassehund
Universeller NB-IoT-Tracker
Samsung Connect Tags orten geliebte Dinge und Personen

Weniger Sorgen und schneller auf Nummer sichergehen - das versprechen smarte Tracker, ob für Tiere, Kinder oder Gegenstände. Samsung ergänzt sein smartes…

Durch das E-Paper-Display ist das FRITZ!DECT 301-Thermostat eleganter und praktischer
Heizkörperthermostat für das FRITZ!Box-Smart Home
Alles zum FRITZ!DECT 301 Thermostat mit E-Paper-Display

Mit dem FRITZ!DECT 301 Thermostat unterstreicht AVM, dass die FRITZ!Box eine echte Alternative zu Gateways anderer Smart Home-Systeme sein kann. Im Vergleich…

60 Minuten kann das Oasis bis zu 2m tief in Süßwasser verbringen
Der bisher größte Kindle
Amazon Kindle Oasis 2017 | Der wasserfeste Kindle im Vergleich

In der Wanne oder am Strand lesen – mit den bisherigen Kindle-Versionen ein Glücksspiel. Wasserfest sind diese nämlich nicht. Ende Oktober erscheint das…

Licht, Jalousien, Klima, Multimedia, Steuerung – Crestron bietet alles aus einer Hand
Smarte Gebäudetechnik nach Maß
Crestron – Haussteuerung und Heimautomatisierung aus einer Hand

Motorisierte Jalousien, Lichtsteuerung, Medientechnik, Klimatisierung, Heizung, Sicherheit: Kaum ein anderer Hersteller bietet ein so breit aufgestelltes…

Amazons kabelgebundene Überwachungskamera Cloud Cam ist Alexa-kompatibel
Alternative zu Arlo und Nest Cam
Amazon Cloud Cam: Günstige Indoor-Überwachungskamera mit Alexa

Nach smarten Lautsprechern und sämtlichen Entertainment-Devices steigt Onlineriese Amazon nun auch in das Feld der smarten Sicherheit ein und bringt mit der…

Telefonieren und Tracken – das Prinzip der Pingonaut Kidswatch ist einfach
Smartwatch mit GPS und Telefonie im Check
Pingonaut Kidswatch Kindertracker: Das ist gut zu wissen

Die Pingonaut Kidswatch von Lokato ist ein beliebter GPS-Tracker für Kinder, der durch die Integration in eine Armbanduhr immer dort bleibt, wo er soll: am…

KIWI.KI Transponder in verschiedenen Farben
KIWI Türöffner
KIWI.KI | Türöffner KIWI öffnet jetzt noch mehr Türen

Seit 5 Jahren öffnet das Berliner PropTech-Unternehmen KIWI schlüssel- und berührungslos die Türen vieler Berliner Mehrfamilienhäuser. Auch Deutsche…

Sonos One ist die smarte Version von Play:1 – mit Alexa und Touchbedienung
Alexa im Play:1-Format jetzt erhältlich
Sonos One: Smart Home Speaker im Vergleich mit Echo und HomePod

Der Sonos One Smart Speaker ist der erste Alexa-kompatible Lautsprecher des Audioprofis. Obwohl Sonos den Trend der Sprachassistenz etwas verschlafen hat,…

Mate kostet derzeit um die 750 Euro, später über 2000 Euro
Klappbares E-Bike
Das Mate: E-Bike unter 1000 Euro nur noch für kurze Zeit

Ein cooles, leichtes und dabei erschwingliches E-Bike als perfektes Transportmittel für den Großstädter von heute – so oder so ähnlich lautet die Mission…

Mit Google Chromecast Ultra lassen sich Inhalte bis 4K und in HDR abspielen
Fernsehen mit Google Home
Chromecast Ultra: HDMI-Streaming von Google statt Amazon Fire TV

Die HDMI-Streamingboxen Chromecast, Chromecast Ultra und Chromecast Audio sind Googles Gegenspieler zu Amazons Fire TV und TV Stick. Mit Chromecast lassen sich…

Ring Protect ist ein umfassendes Sicherheitssystem, das mit der smarten Ring Doorbell kompatibel ist
Neue Familie um Ring Doorbell
Ring Protect Alarmsystem - Günstige Alternative zu Nest Secure

Ring, das amerikanische Unternehmen, das hierzulande vor allem für die smarte Türklingel Doorbell bekannt ist, stellt erstmals ein…

Die Spotlight Cams reagieren auf nächtliche Bewegung mit Scheinwerferlicht
Flexible Outdoor-Überwachungskamera
Ring Spotlight Cam: Verkabelt, mit Akku oder solarbetrieben

Die Ring Spotlight Cam ist in drei Varianten erhältlich: mit Stromanbindung per Netzkabel, akkubetrieben und gänzlich kabellos oder aber umweltfreundlich mit…

    

Intelligente Technik auf dem Prüfstand

Energiesparen, Sicherheit, vernetztes Entertainment und Unterstützung im Haushalt: Das sind die meistbedienten Einsatzfelder für Smart-Home-Technologien. Ob im Komplett-System oder als einzelne Gadgets, über App-Steuerung oder die zentrale Heimautomation verwaltet, der Markt wird geflutet mit intelligenten Produkten für Haus und Garten. Homeandsmart.de nimmt diese unter die Lupe und zeigt Möglichkeiten auf, wie das Zuhause smart und dabei der Alltag gleichzeitig entspannter und interessanter wird.

Energiesparen im Smart Home

Ressourcenschonend leben läuft mit smarter Technik nebenbei: Fernsteuerbare Thermometer an Heizkörpern reagieren auf die Daten einer smarten Wetterstation und öffnen beziehungsweise schließen das Heizventil abhängig von der gewünschten Innentemperatur, der gemessenen Außentemperatur und Lüftungsintervallen. Das ist nicht nur stressfrei, sondern spart auch Heizkosten – wird aus Versehen das Fenster offengelassen, heizt das System entweder nicht oder ermöglicht es dem Bewohner durch eine smarte Hebelautomatik, das Fenster auch von außerhalb zu schließen. Gleiches gilt für intelligente Zwischenstecker, die an jedes elektrische Gerät – ob Wasserkocher, Lampe oder Radiowecker – angeschlossen werden können und dieses per App steuerbar machen. Beleuchtung und stromverbrauchende Gerätschaften sind dann nur an, wenn sie tatsächlich in Gebrauch sind. Mithilfe von Bewegungs- oder Lautstärkesensoren lässt sich eine automatische Abschaltung einstellen, sobald sich länger niemand in einem Raum befindet. Auch der Wasserverbrauch wird intelligent reguliert: Die Temperatur muss nicht mehr manuell am Wasserhahn eingestellt werden; in der Dusche zeigt ein Messgerät an, wieviele Liter durch den Abfluss davonrauschen und die optimale Füllmenge der Badewanne wird gespeichert, sodass diese nicht überläuft. Ein smartes Zuhause spart eben nicht nur Strom und Wasser, sondern auch Lebenszeit und -energie.

Smarte Sicherheit rund ums Haus

Smart Locks erkennen per Geofencing, also über die GPS-Daten des Smartphones, wenn die Bewohner sich der Haustür nähern und entriegeln sich automatisch, können sogar die selbständige Türöffnung veranlassen. Auch die Entsperrung über einen Codepad oder Gesichtserkennung ist möglich, letzteres funktioniert häufig in Verbindung mit intelligenten Türsprechanlagen. Deren Kamera ermöglicht es einerseits, über das Smartphone zu überprüfen, wer klingelt – andererseits zeichnet sie ebenso mögliche Einbrecher auf und gibt einen Alarm ab, wenn Bewegung zu ungewöhnlichen Zeiten festgestellt wird. Auch für Garten und Terrasse sind solche Lösungen geeignet. Sensoren an sämtlichen Eingängen, Fenstern und Garage melden den Bewohnern, sollte ein Zugang offenstehen oder gewaltsam geöffnet werden. Eine Innensirene kann unmittelbar warnen, während eine Benachrichtigung per App den Benutzer auch erreicht, wenn er nicht zuhause ist. Um die Wohnumgebung an sich risikoärmer zu gestalten bieten sich verschiedene Sensoren an: Strategisch platziert alarmieren sie bei auslaufenden Waschmaschinen, Sauerstoffmangel in den Wohnräumen oder Rauchentwicklung. Im Unterboden verlegt können sie Bewegungsmelder ersetzen und einen Sturzalarm auslösen, was insbesondere für alleinstehende ältere Menschen eine beruhigende Möglichkeit darstellt, im eigenen Zuhause sorglos zu wohnen. Das Thema Sicherheit kann sogar Spaß machen: Gadgets wie eine kugelförmige Sicherheitskamera, die sich durch die Wohnung rollen lässt, sind gleichzeitig Überwachungstool und Spielzeug.

Entertainment der Zukunft

Musik in der Dusche, während des Kochens, zum Aufwachen, beim gemütlichen Abendessen: Im vernetzten Zuhause begleitet Sie das Soundsystem intelligent durch alle Räume und lässt sich im Gehen mit dem Smartphone bedienen. Das Fernsehprogramm wird im Smart Home durch situativ anpassbare Lichtsysteme und passende Verdunkelungsautomatik intensiviert. Digitale Hausassistenten kommunizieren sprachgesteuert und führen alle Aktionen aus, die bisher auch Hausautomationssysteme leisteten, jedoch unmittelbarer. Es lassen sich damit allerdings nicht nur Geräte, Licht und Heizung steuern: Die Onlinekompetenz dieser Assistenten ist ebenso stark wie ihre Verwaltungsfunktion. So können in Alltagssprache Suchanfragen gestellt werden – vordefinierte Befehle sind nicht nötig. Onlinemusikdienste werden bedient, das Programm lernt durch jede Anfrage hinzu und speichert Daten ab, um künftig noch zuvorkommender assistieren zu können. Durch Aktivieren zusätzlicher Anwendungen können die digitalen Helfer zudem Pizza bestellen, ein Taxi rufen oder bei Langeweile mit einem Quiz und Witzen aushelfen. Das nennen wir smartes Entertainment!