Ein selbstständiges Zuhause Smart Home „daheim“ für Schutz, Wärme, Licht und Fürsorge

Mit "daheim" präsentiert die Thüga AG ein Smart-Home-System, das sich von komplexeren Smart-Home-Systemen bewusst abheben will. Im Vordergrund stehen die Module Licht, Wärme, Schutz und Fürsorge. Obwohl das Smart Service Power "daheim"-System der Thüga nur ausgewählte Funktionen zur Verfügung stellt, macht es in puncto Qualität keine Abstriche ­– im Gegenteil. In den Fokus stellt die Thüga, neben der einfachen Handhabung auch für Technik-Laien, dass sich "daheim" mit den Kundenbedürfnissen weiterentwickelt. Die „daheim“-Lösung kann in den Webshops von ESWE, DREWAG, ENSO, RhönEnergie und der Mainova erworben werden.

daheim Smart Home bequem per App von unterwegs steuern

Update vom 13.02.2017: Neues Modul „Schutz“ jetzt verfügbar

Seit Februar 2017 ist ein neues Modul für „daheim“ erhältlich. Mit "Für Schutz sorgen" können Nutzer der App ihre eigenen Alarmanlagen konfigurieren. Für das Modul sind verschiedene neue Komponenten integrierbar. Zu diesen zählen Tür-Fenster-Kontakte, Bewegungsmelder, verschiedene Kameramodelle und Rauchmelder. Diese Geräte können Nutzer zu einer individuellen Alarmanlage verknüpfen: So wird zum Beispiel die Sirene des Rauchmelders aktiviert, wenn der Bewegungsmelder eine Bewegung wahrnimmt. Des Weiteren können Nutzer für Ihre Alarmanlagen Benachrichtigungsprofile festlegen, wenn ein Alarm ausgelöst wird. Zur Auswahl stehen Push-Nachrichten, E-Mails, SMS und Anrufe.

Smarte Wärmesteuerung

Im Modul Wärme kann über die App jeder Heizkörper in einer Wohnung oder einem Haus mobil vor Ort oder unterwegs mit einem Klick angesteuert, ortsunabhängig die Temperatur verändert und sogar der Heizrhythmus über die gesamte Woche hinweg definiert werden. Notwendig ist dafür nur der Austausch des herkömmlichen Heizkörperthermostats mit einem smarten Funk-Thermostat der Marke Danfoss. Die smarten Thermostate machen es möglich, individuelle Heizprofile zu speichern. Wer morgens ungern in einer kalten Küche Kaffee kocht, kann die Heizung vorprogrammieren. Hat man vergessen, die Heizung auszumachen, kann sie jederzeit von unterwegs ausgeschaltet werden.

Individuelle Lichtszenarien für jedermann realisierbar

Das Modul Licht gestaltet die Lichtstimmung eines Zuhauses. Mit der App und den intelligenten OSRAM-Lichtprodukten (z.B. die farbige LED-Lampe Lightify Classic von Osram) kann für jeden Wohnbereich die richtige Lichtfarbe definiert werden. Tagsüber klares, helles Licht zum Arbeiten, abends gedämpfte oder farbige Lichtstimmungen. Wer nachts mit Licht einschläft, kann vorprogrammieren, dass eine Lampe zu einer gewissen Uhrzeit ausgeht. Wer morgens durch aufdimmendes Licht statt penetrantem Wecker piepen aufwachen will, stellt ein, dass eine Lampe zu einer bestimmten Uhrzeit aufleuchtet. Und wenn man die Wohnung während des Urlaubs belebt erscheinen lassen möchte, können die Lampen im definierten Zeitraster oder in einem zufälligen Rhythmus abwechselnd eingeschaltet werden.

Fürsorge leisten mit "daheim"

Mit dem Modul „Fürsorge“ im „daheim“-Smart Home-System, wird es Senioren leicht gemacht, selbstständig durch den Alltag zu gehen. Tatsache ist: Immer mehr Seniorinnen und Senioren wollen auch im hohen Alter noch in den eigenen vier Wänden leben – und stoßen damit auf Widerstände besorgter Angehöriger, die um ihre Sicherheit fürchten (Stichwort: Ambient Assisted Living). Das Modul „Fürsorge“ bietet daher eine Unterstützung fürs umsorgte Leben zu Hause. „daheim“ ermöglicht es den Angehörigen eines älteren oder hilfsbedürftigen Menschen, sich schnell zu vergewissern, dass alles in Ordnung ist. Das Grundprinzip: Intelligente Zwischenstecker messen Aktivitäten und Schaltungen von Alltagsgeräten im Haushalt und benachrichtigen bei Unregelmäßigkeiten von vorab festgelegten Abläufen den Angehörigen per SMS und/oder Telefon.

Ein Beispiel: Im Profil wird definiert, dass im Haushalt der Seniorin oder des Seniors täglich bis spätestens 9.30 Uhr die Kaffeemaschine eingeschaltet wird. Sollte dies an einem Tag nicht erfolgen, wird ein vorher festgelegter Angehöriger automatisch kontaktiert, damit er Verbindung aufnehmen kann. Im besten Fall bleibt es also bei der freundlichen Nachfrage „Ich wollte nur kurz hören, ob alles in Ordnung ist“, ohne dass eine ständige Kontrolle erfolgt.

Zukunftsorientierte Anbieter

Das Smart-Home-System der Thüga wird deutschlandweit an Stadtwerke und regionale Energieversorger weitervertrieben. Bei diesen ist „daheim“ für Endkunden erhältlich. Momentan wird System von fünf Unternehmen zur Verfügung gestellt. Für alle Firmen gilt allerdings: Das Angebot richtet sich nicht nur an Bestandskunden der Unternehmen, sondern generell an Smart-Home-Interessierte.

Folgende Unternehmen vertreiben aktuell „daheim“ mit eigenen Webshops:

  • ESWE Versorgungs AG
  • DREWAG – Stadtwerke Dresden
  • ENSO Energie Sachen Ost AG
  • Mainova AG
  • RhönEnergie Fulda

daheim Smart Home Fazit

Die „daheim" Smart Home Lösung ist ein offenes und trotzdem einfach gehaltenes Smart Home System, dass besonders für die Einrichtung von "Ambient Assisted Living" im Haus älterer Menschen geeignet ist. Mit dem seit kurzem erhältlichen Sicherheitssystem wird ein weiterer wichtiger Baustein im Smart Home abgedeckt. Daher ist es ein solides System für Senioren, aber auch für Smart Home Einsteiger.

Preise und Verfügbarkeit von „daheim“-Smart Home-Technik

Als Grundlage für das „daheim“-System müssen Nutzer die Zipato-Steuerungsbox erwerben, die die Kommunikation zwischen Komponenten und App gewährleistet. Je nach Anbieter ist sie als Miete („Abonnement“) oder zu einem Einmalpreis erhältlich. Sie ist flexibel mit den Komponenten aus den vier Modulen Licht, Wärme, Schutz und Fürsorge erweiterbar. Für einen Benachrichtigungsdienst, insbesondere für die Module Fürsorge und Schutz, ist ein zusätzliches Abonnement abzuschließen.

Alternativ zu einer individuellen Zusammenstellung des Smart Home Systems bieten alle Anbieter vorkonfigurierte Basispakete für alle Module  an. Jedes Unternehmen kann frei entscheiden, in welcher Form es die Basispakete und zugehörigen Komponenten seinen Kunden anbieten möchte, wodurch auch die Preise in jedem Webshop individuell sind. Unser Tipp: Vergleichen Sie die Preise über die Webshops hinweg, um den besten Preis für Ihr individuelles Paket zu erhalten – Ihre persönliche Best-Preis-Garantie.

homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

Mehr zu Hausautomation
Insteon Hub mit einem iPhone und einer Apple Watch - Smart Home
Unerschöpfliche Möglichkeiten
Mit Insteon geht die Hausautomation (Home Automation) zwar keine unbedingt sensationell neuen Wege. Dafür wird das Smart Home aber auch für diejenigen…
Weitere Systeme
silicon-labs-bluetooth-solution-for-homekit
Schnellere Zertifizierung durch SDK
Apple liefert ab iOS 10 das Smart-Home-System HomeKit direkt mit allen iPhones, iPads und Apple TVs des Herstellers aus. Dadurch wird das jeweilige Gerät, in…