Welche Geräte sind mit Philips Hue kompatibel? Aktuelle Übersicht: Philips Hue-kompatible Geräte und Systeme

Das Philips Hue WLAN-Lichtsystem zählt zu den beliebtesten seiner Art. Das wissen auch Hersteller von Smart Home-Systemen und Smart Home-Geräten - und stellen sicher, dass sie reibungslos mit der Lichtsteuerung zusammenarbeiten. Unsere Übersicht zeigt, welche LEDs, Geräte, Systeme und Steuerungen mit der Philips Hue Bridge und Philips Hue-App kompatibel sind.

Das Philips Hue Universum vergrößert sich ständig - deshalb wird die Übersicht regelmäßig erweitert

Das Philips Hue-Universum wächst

Philips hat früh erkannt, dass die Kompatibilität mit anderen Smart Home-Komponenten eine wichtige Voraussetzung ist, um eine erfolgreiche Smart Home-Lichtsteuerung am Markt zu platzieren. Der Komfortvorteil vernetzter LED-Birnen liegt schließlich nicht ausschließlich in der manuellen Steuerung per Smartphone, sondern in der automatisierten Lichtsteuerung, die sich mit der Aktivität vernetzter Sensoren oder Mediageräte abstimmt. Damit dimmt sich beispielsweise das Licht bei Sonnenuntergang automatisch hoch oder stimmt sich mit der Musikanlage ab. Philips‘ Open-Door-Policy mit offenen Programmierschnittstellen für Entwickler, lässt die Zahl der Philips Hue-kompatiblen Geräte und Systeme ständig wachsen. Das Philips Hue-Netzwerk ermöglicht es deshalb schon jetzt, individuelle Smart Home-Konzepte in Haus und Wohnung umzusetzen.

Die Philips Hue LEDs kommunizieren über den ZigBee-Funkstandard mit der Philips Hue Bridge. Die Hue Bridge übersetzt die Funksprache der LED-Birnen dann in ein WLAN-Signal, sodass die Apps der verknüpften Smart Home-Geräte mit der Philips Hue-App zusammenarbeiten können.

Übersicht: Philips Hue-kompatible Geräte und Systeme

Kompatible LED-Glühbirnen für Philips Hue

IKEAs Smart Lighting LEDs sind unschlagbar günstig

Die Philips Hue Bridge steuert offiziell alle ZigBee-basierten LED-Birnen. Trotzdem sind nicht alle LED-Birnen, die mit ZigBee funken, automatisch mit der Hue Bridge kompatibel. Das liegt nach Angaben von Philips aber nicht an der Philips Hue-App, sondern an der Software-Programmierung der Drittanbieter. Deshalb lohnt es sich vor dem Kauf einer ZigBee-Glühbirne zu checken, ob der Hersteller tatsächlich Philips Hue-Kompatibilität gewährleistet.

OSRAM Lightify

Eine Hue-ähnliche, Bridge-basierte Lichtsteuerung bietet OSRAM mit dem Lightify-System. Die ZigBee-Glühbirnen von OSRAM können nicht nur mit dem OSRAM Gateway, sondern auch über die Hue Bridge angesprochen werden. Die OSRAM Lightify-LEDs liegen preislich etwas niedriger als die entsprechenden Philips-Modelle. Wieso dann also nicht direkt auf das OSRAM Gateway setzen? Das Philips Hue-System ist bereits weiter ausgebaut und läuft nach unseren Erfahrungen stabiler.

IKEA TRADFRI (in Zukunft)

IKEA ist erst 2017 mit einer eigenen smarten Lichtsteuerung auf den Plan getreten. Typisch IKEA sind die Smart Bulbs der Serie TRADFRI unschlagbar günstig. Etwa 10 Euro spart man pro LED gegenüber Philips Hue-Glühbirnen. Allerdings gibt es bei IKEA dafür bisher auch nur LEDs in Weißtönen. Polarlichtstimmung kommt hier also nicht auf. Unternehmensangaben zufolge gibt sich IKEA größte Mühe, schon bald mit dem Philips-System und anderen ZigBee-basierten Lichtsteuerungen kompatibel zu sein. So könnte man also ein Mischsystem aus IKEA- und Philips-Birnen aufbauen.

IKEA TRADFRI - Die günstige Philips Hue Alternative
Smarte Lampen aus Schweden
IKEA TRÅDFRI

Mit TRÅDFRI steigt IKEA in die smarte Lampensteuerung ein. Neben Einsteigersets mit benötigtem Gateway, sind viele einzelne Komponenten erhältlich und können direkt im Onlinestore bestellt werden. Dank Update jetzt auch kompatibel mit Amazon Alexa und Google Home.

Bei IKEA entdecken

Hier geht es weiter zum IKEA TRADFRI Test

Cree Connected

Cree Connected ist ein weiterer Low-Budget-Anbieter für Philips Hue-kompatible LED-Birnen. Allerdings sind die Cree-Lampen in Deutschland bisher nicht erhältlich.

Philips Hue

Selbstverständlich sind auch die LED-Birnen, Lightstrips und Lampen von Philips Hue kompatibel mit der Hue Bridge. Alle kompatiblen LEDs und Beleuchtungselemente der Philips Hue-Serie haben wir in unserem Philips Hue Test-Artikel zusammengefasst.

Philips Hue White and Color E27 Starter Set
Philips Hue White and Color Starterset E27
159,00 € |  20%
statt 199,99 €
08.11.2017
Philips Hue Bridge
Die Philips Hue Bridge dient als Schaltzentrale für bis zu 50 kompatible Lampen
51,22 € |  15%
statt 59,95 €
08.11.2017
Philips Hue White Ambiance E27 Starter Set inkl. Schalter
Philips Hue White Ambiance Set Starterset inkl. kostenlosem Dimmschalter
125,01 € |  11%
statt 139,95 €
08.11.2017
Philips Hue White Starter Set
Philips Hue Starter Set White works with Amazon Alexa and Apple HomeKit
72,98 € |  9%
statt 79,95 €
08.11.2017

 

Kompatible Smart Home-Systeme für Philips Hue

Die Qivicon Basisstation erlaubt die Integration zahlreicher Komponenten – auch Hue.

HomeKit

Das Philips Hue-System fügt sich nahtlos in die Apple HomeKit-Steuerung ein und ist deshalb bei Apple Geeks sehr beliebt. Alle HomeKit-kompatiblen Geräte können also mit der Philips-Lichtsteuerung verbunden werden und über Siri sprachgesteuert werden. Wie genau Philips Hue und HomeKit zusammenarbeiten, haben wir in einem Artikel zusammengefasst.

Bei tink.de sind eine Vielzahl  HomeKit kompatible Geräte  verfügbar.

 

Qivicon

Qivicon ist eine Smart Home-Plattform, die von der Telekom initiiert wurde, nun aber von zahlreichen Smart Home-Systemen genutzt wird. Dazu zählen Telekom Magenta, E wie Einfach und Vattenfall Smart Home. Die Basisstation ist also bei den Qivicon-Teilnehmern gleich, nur das Branding unterscheidet sich. Durch die Anbindungsmöglichkeit an WLAN-, HomeMatic- und ZigBee-Geräte ist die Kompatibilitätsliste lang. Qivicon ist auch mit Philips Hue kompatibel.

Die Steuerzentrale  QIVICON Home Base 2.0  ist für 44,30 Euro bei Amazon verfügbar. (Stand: 21.09.2017)

 

Innogy SmartHome

Innogy arbeitet mit der Qivicon-Basisstation allerdings mit einem eigenen, proprietären Funkstandard. Dadurch beschränkt sich die Kompatibilitätsliste auf ausgesuchte Partner, darunter Samsung, Netatmo, Miele und Philips Hue. Durch die Einschränkung soll das System stabiler und sicherer laufen.

Eine Vielzahl von  innogy SmartHome Geräten  erhalten Sie auf Amazon.

 

eQ-3 HomeMatic IP

eQ-3 stattet unter anderem das Qivicon-System mit Hardware-Produkten aus, bietet aber auch ein eigenes, unaufgeregtes Smart Home-Sortiment an. Das HomeMatic IP Smart Home funkt proprietär mit dem eigenen Funkstandard HomeMatic IP und lässt sonst keine Verbindungen zu. Dafür ist das System besonders stabil und preiswert.

Das   HomeMatic IP Starterset Raumklima  ist bei Amazon für 111,00 Euro erhältlich. (Stand: 12.09.2017)

 

Bosch Smart Home

Die Klima- und Sicherheitsprodukte von Bosch lassen sich über die Bosch Smart Home-App einfach mit den Philips Hue-LEDs verknüpfen. Das Haus begrüßt dann mit Erleuchtung durch den voreingestellten Zuhause-Modus. Im Abwesenheitsmodus kann die Anwesenheit simuliert werden.

Bei Amazon finden Sie eine Vielzahl von  Bosch Smart Home Starter-Paketen.

 

Samsung SmartThings

Das Samsung SmartThings-System funkt über WLAN, ZigBee und Z-Wave und punktet so mit einer umfassenden Kompatibilitätsliste, darunter auch die Lautsprecher von Bose SoundTouch, die Überwachungskameras von Netgear und natürlich Philips Hue.

Das Samsung SmartThings Starter-Set gibt es  für 299,- Euro bei Amazon  zu kaufen (Stand: 28.07.2017).

 

Logitech Harmony Hub

Der Logitech Harmony Hub beschränkt sich auf Bluetooth- und WLAN-Funk, hat aber dennoch eine interessante Partnerliste vorzuweisen. Neben Philips Hue sind das beispielsweise Sonos, Bose, Denon, Apple TV und Amazon FireTV.

Eine große Auswahl an  Logitech Produkten  finden Sie bei Amazon.

 

Devolo HomeControl

Das Z-Wave basierte Smart Home-System von Devolo bietet vom Smart Plug bis zur Heizungssteuerung alle Elemente an, die ein Smart Home-Einsteiger braucht. Philips Hue-kompatibel ist Devolo HomeControl auch.

Das  devolo Home Control Starter Paket  ist für 179,99 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 12.09.2017)

 

Wink Hub 2

Der Wink Hub 2 ist der Nachfolger eines echten Publikumslieblings. Mit allen wichtigen Funkstandards wie Z-Wave und ZigBee ausgestattet, spricht das Gateway mit Geräten vieler Hersteller. Auf diese Weise fügt sich alles nahtlos zu einem großen Ganzen zusammen: Der Z-Wave-Temperatursensor teilt die Messergebnisse mit dem Bluetooth-gestützten Heizkörperthermostat und WLAN-Leuchten lassen sich gemeinsam mit den ZigBee-Glühbirnen von Philips steuern.

Der Wink Connected Home Hub ist  für 135,53 Euro bei Amazon verfügbar.  (Stand: 28.07.2017)

 

Homee

Homee ist eines der flexibelsten und buntesten Smart Home-Systeme am Markt. Bei Homee wird das Steuerelement selbst zusammengebaut, die Bausteine sind verschiedene Funkmodule. Für jeden Smart Home-Funkstandard kann ein Baustein ergänzt werden. Somit hängt die Kompatibilität von Homee vom Geschmack des Smart Home-Bewohners ab.

Die  homee Brain Cube Zentrale inkl. einem Z-Wave Cube  erhalten Sie im Set für aktuell 199,- Euro bei tink. (Stand: 28.07.2017)

 

Kompatible Sprach-Assistenten für Philips Hue

Echo Show steuert das Licht per Alexa

 

Amazon Echo

Der Echo-Lautsprecher mutiert gerade zum besten Freund im Smart Home beziehungsweise zur besten Freundin, denn die integrierte Sprachsteuerung hört auf den Namen Alexa. Tausende Skills stehen in Amazons Skill Store zur Verfügung und können in der Alexa-App per Sprachbefehl installiert werden. Philips Hue braucht keinen Skill: Der WLAN-Lautsprecher Echo ist bereits ab Werk mit Philips Hue kompatibel. „Alexa, schalte das Wohnzimmer an“ funktioniert sofort nach der Gerätekopplung. Welche Komponenten noch mit dem Echo angesprochen werden können, verraten wir in unserem Alexa Kompatibilitätscheck. Weitere Infos zur Lichtsteuerung mit Amazon Echo haben wir hier zusammenfasst.

Der weiße  Amazon Echo der ersten Generation ist bei Amazon  aktuell für 179,99 Euro verfügbar. (Stand: 08.11.2017)

 

Amazon Echo Dot

Echo Dot ist der kleine Bruder von Amazon Echo. Bis auf die geringere Lautsprecher-Qualität aufgrund der kompakten Hülle besitzt er den vollen Funktionsumfang des Amazon Echo.

Der  Amazon Echo Dot ist bei Amazon  bereits für 59,99 Euro zu haben. (Stand: 08.11.2017)

 

Amazon Echo Show

Amazon Echo Show ist das sprechende Tablet für die ganze Familie. Stundenpläne, Einkaufslisten, Familienalben, alles liegt auf dem gemeinsamen Amazon Echo Show. Nebenbei wird auch die Smart Home-Steuerung über den Echo Show abgewickelt. Alle Alexa-Funktionen des Amazon Echo bietet auch Amazon Echo Show - Philips Hue inklusive.

Amazon Dash Wand

Der Amazon Dash Wand ist derzeit die günstigste Alternative, sich die Alexa-Sprachsteuerung ins Haus zu holen. Ein Nachteil zu Echo,Dot und Echo Show ist aber, dass vor der Spracheingabe ein Knopf gedrückt werden muss. Der Dash Wand ist also eher ein zusätzliches Gerät für die Küche. Der eigentliche Clou am Dash Wand ist nämlich, dass man mit ihm Barcodes von Produkten scannen und sie direkt auf die Amazon-Einkaufsliste setzen kann.

Google Home

Amazons erster ernstzunehmender Mitbewerber für Amazon Echo kommt von Google. Google Home kommt im Sommer 2017 endlich nach Deutschland und wird versuchen, der bessere Smart Home-Assistent zu werden. Ob das mit Amazons Vorsprung gelingt bleibt abzuwarten, sicher ist, dass auch Google Home die Philips Hue-Glühbirnen per Sprachsteuerung Google Assistant ansteuert.

 

Hier geht’s weiter zum Kompatibilitäts-Check für Google Home

Kompatible Schalter und Steuerungen für Philips Hue

DIRROR ist der erste Spiegel der das Licht steuert

Logitech Harmony

Das oben bereits erwähnte Logitech Harmony Smart Home-System bietet eine Vielzahl an Funk-Fernbedienungen für das Smart Home – vorausgesetzt, der Harmony Hub als Funk-Basis ist vorhanden. Die Harmony-Fernbedienungen lassen sich klassisch über zahlreiche Direktwahltasten steuern, wodurch auch die Beleuchtung mit Philips Hue per Knopfdruck angepasst wird. Wer nach schlichter Eleganz verlangt schaut sich besser die nachfolgenden Steuerungsmöglichkeiten für Philips Hue an.

Logitech Pop Button

Ebenfalls von Logitech, aber wesentlich simpler gehalten ist der Logitech Pop Button. Hier können nur drei Befehle gespeichert werden. Dafür lassen sich die bunten Buttons überall anbringen, wo bestimmte Funktionen benötigt werden. Voraussetzung ist auch hier wieder eine Funkbasis: die Pop Bridge. Der Pop Button ist nicht nur mit Philips Hue kompatibel, sondern auch mit Apple HomeKit.

Der smarte Schalter  Logitech Pop  ist bei Amazon verfügbar.

 

Senic Nuimo

Per Touchoberfläche, Geste oder Drehring steuern – diese Optionen bietet der schicke Senic Nuimo aus glasperlbestrahltem Aluminium. Wer seine Lichtsteuerung nicht mehr aus der Hand geben willwählt diesen Philips Hue-kompatiblen Schalter. Der Senic Nuimo lässt sich an der Wand befestigen oder einfach durch die Wohnung tragen. Außerdem kompatibel sind zum Beispiel Raumfeld, Sonos, Nest Thermostat, Samsung SmartTVs oder Wemo.

SPIN Remote - Tastenlose All-in-One-Universalfernbedienung

Eine weitere tastenlose Möglichkeit, das Smart Home und die Philips Hue-Lichtsteuerung in die Hand zu nehmen ist der SPIN Remote. In der Luft oder auf dem Tisch gedreht dimmt er Lampen hoch und runter. Zum Wechseln der Licht-Szenen nutzt man das integrierte Touch-Pad.

Die Universalfernbedienung  Spin Remote  ist bei Amazon verfügbar.

 

Single Cue Generation 2

Der Vorteil des Amazon Echo ist, dass er das Licht im ganzen Raum per Stimme steuerbar macht. Der Vorteil des SingleCue ist, dass er das Licht im ganzen Raum per Geste steuerbar macht. Verschiedene Gesten können mit Funktionen belegt werden. So dimmt sich das Licht zum Beispiel mit einer Handbewegung von oben nach unten. Zahlreiche Fernseher, Streamingboxen, Audiosysteme und vieles mehr sind mit SingleClue kompatibel. Philips Hue ist aber das einzige Lichtsystem in der Kompatibilitätsliste.

DIRROR Spiegel

Ja, auch ein Spiegel kann die Steuereinheit im Smart Home sein. Im Prinzip ist der DIRROR ein hübsch gerahmtes Riesentablet mit Spiegeleffekt. Der in Deutschland produzierte Spiegel ist mit Spotify, Sonos und Philips Hue kompatibel und begleitet den Nutzer durch individuelle Apps auf der Oberfläche durch den Alltag.

Selbstverständlich bietet auch Philips selbst Steuerungsalternativen an, darunter das Philips Hue Tap und das Dimming Kit.

 

Kompatible Wecker für Philips Hue

Mit Beddi braucht man nicht mehr aus dem Bett um das Licht hochzudimmen

Beddi Smart Alarm Clock

Beddi Smart Alarm Clock ist ein Lichtwecker, der sich über Nacht um Smartphone oder Tablet kümmert. Diese regenerieren sich im Beddi durch die integrierte Lade-Funktion. Zur Spotify-Musik aufwachen und vom Bett aus das Hue-Licht leicht hochdimmen? Mit Beddi kein Problem. Auch Nest-Produkte, Uber und andere Dienste sind mit Beddi kompatibel.

Natürlich können auch die programmierten Philips Hue-LEDs direkt als Wecker zum Einsatz kommen und einen angenehmen Sonnenaufgang simulieren. Wie genau das geht, erklären wir in unserer Übersicht zu den wichtigsten Hue App-Funktionen.

Kompatible Bewegungssensoren für Philips Hue

Philips ergänzt das smarte LED-Angebot mit dem Philips Hue Bewegungsmelder. Damit können bestimmte Lichtszenarien in Abhängigkeit von der Anwesenheit ausgelöst werden. Neben dem herstellereigenen Motion Sensor lassen sich die Bewegungssensoren der Philips Hue-kompatiblen Smart Home-Systeme mit der Philips Hue Bridge verknüpfen.

 

Kompatible Thermostate und Klimaüberwachung für Philips Hue

Das Nest Thermostat schaltet automatisch das Licht aus, wenn alle weg sind

Nest Learning Thermostat

Mit dem Nest Learning Thermostat regeln sich die Lampen in Abhängigkeit zur Temperatur automatisch. Beispiel: Steigt die Temperatur im Kinderzimmer auf über 23 Grad an, leuchten die Hue-LEDs im Wohnzimmer rot. Das Nest Thermostat bemerkt außerdem, wann die Familie das Haus verlässt und kann nicht nur die Heizung runterregeln, sondern auch die Lichter ausschalten.

Das Nest Thermostat  ist bei Amazon für 179,- Euro verfügbar.  (Stand: 28.07.2017)

 

Foobot Raumklima-Überwachung

Der Foobot Raumklimaüberwacher warnt, wenn die Werte in der Luft zu kritisch werden, indem er die Philips Hue-Glühbirnen in einen vordefinierten Zustand versetzt.

 

Kompatible Überwachungskameras für Philips Hue

Die Netatmo Welcome erkennt Gesichter und Philips LEDs

Nest Cam
Nest Cam Outdoor
SpotCam Sense
Netatmo Welcome
Withings Home

Kompatible Sicherheitssysteme für Philips Hue

Schlüssellos ins Haus? Der Einbrecher wird mit roten Philips Hue Color LEDs empfangen

iSmart Alarm
myfox
Vivint
Gigaset Elements
Nest Protect Rauchmelder

Kompatible Schlösser für Philips Hue

Nuki Smart Lock
August Smart Lock

Übersicht: Philips Hue-kompatible Apps und Programme

Beliebte Apps für Philips Hue

Die besten Apps für Philips Hue stellen wir in unserem Hue App-Special vor. Hier sind weitere beliebte Philips Hue-Apps in der Übersicht:

Kompatible Dienste für Philips Hue

IFTTT

Über die App IFTTT und die gleichnamige Internetplattform können unzählige Produkte miteinander kommunizieren. Auch für Philips Hue gibt es hier zahlreiche Applets, die die Hue Bridge mit bisher inkompatiblen Produkten verbindet.

Conrad Connect

Der Conrad Connect Service ist das deutsche Pendant zu IFTTT. Automatisierungsregeln können das Philips Hue-System unter anderem mit Fitbit und Jawbone verbinden.

iHaus

Die iHaus-App verbindet Haushaltsgeräte von Bosch und Siemens mit smarten LED Glühbirnen von Philips und IKEA. Alles auch per Sprache steuerbar durch Kompatibilität zum Amazon Echo. Wie die zwei zuvor genannten Dienste, möchte iHaus die Meta-App für die Smart Home-Steuerung und -Automatisierung werden.

Preise und Verfügbarkeit des Philips Hue Lichtsystems

Die smarten Elemente der Philips Hue-Serie sind direkt beim Hersteller und diversen Onlinehändlern erhältlich.

 

Lesetipps zum Thema Philips Hue

Das sind die besten Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung
Philips Hue Bridge - Version 2.0 mit Apple HomeKit
Hue LightStrip Plus von Philips: flexible + starke Lichtquelle

Zusammenfassung aller wichtigen Informationen zum Amazon Echo
Diese Produkte und Systeme sind Alexa steuerbar

Alle Informationen zum Apple HomeKit im Überblick
Diese Produkte und Geräte sind mit dem HomeKit kompatibel

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?